Schwerpunkte

Marokko | 1,5 Grad | E-Mobilität

Keine Lust auf neuen Strom

Trotz der Preiserhöhungen: Für das Jahr 2013 plant nur jeder vierte Bundesbürger, seinen Stromanbieter zu wechseln. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Unternehmensberatung Putz, 1.000 Verbraucher wurden im Januar 2013 zu ihrem Wechselverhalten des Stromanbieters befragt. Größter Hinderungsgrund ist der Umfrage zufolge die Furcht vor unseriösen Anbietern. Die Untersuchung wurde das dritte Jahr in Folge durchgeführt.


Der Strompreis und die EEG-Umlage: Mittlerweile liegt letztere bei 5,27 Cent je Kilowattstunde. (Grafik: Büro Göppel)

Jeder Zweite fürchtet sich inzwischen vor unseriösen Anbietern. Das ist annähernd eine Verdopplung innerhalb von zwei Jahren, 2011 waren es noch 27 Prozent. Für 20 Prozent der Befragten ist demnach der Aufwand zu groß, den aktuellen Vertrag zu lösen und zu einem neuen Stromanbieter zu wechseln. Im Vorjahr vertraten diese Meinung nur zwölf Prozent.

Für knapp die Hälfte der Verbraucher – und damit deutlich mehr als 2012 – zählt als Auswahlkriterium allein der Preis. Den Wunsch nach einem Bezug von Ökostrom nennt nur jeder Fünfte als Wechselmotiv. Die emotionale Debatte um den Energiemix zeige Wirkung, sagt Volker Rothenpieler, Sprecher des Putz-Vorstandes: "Der Preis und die Vertrauenswürdigkeit des Anbieters stehen klar im Vordergrund."

klimaretter.info/red

Anmerkung der Redaktion: Damit Sie beim Ökostrom nicht hereinfallen, haben wir gründlich recherchiert: Echten Ökostrom gibt es HIER.

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen