Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

EU-Gelder für Gebäudeeffizienz verpuffen

Die Europäische Union hat in den letzten zwölf Jahren mehrere Milliarden Euro für Energieeffizienzmaßnahmen in den EU-Staaten umsonst ausgegeben. Zu dieser Einschätzung kommt der Europäische Rechnungshof bei einer Überprüfung von Fördermaßnahmen für Gebäudeeffizienz im Rahmen der sogenannten Kohäsionspolitik


Die energetische Sanierung in Europas Städten ist ein Schlüssel für den Klimaschutz, kommt aber nicht voran – auch, weil die EU ihre Fördergelder zum Fenster hinauswirft. (Foto: EU)

Wie das EU-Umweltbüro in Wien in dieser Woche berichtet, ist der Rechnungshof der Ansicht, dass die Mitgliedsstaaten vielfach ungeeignete Projekte zur Förderung ausgewählt haben. "Die Ziele der Projekte bestanden darin, Energie einzusparen und den Komfort zu verbessern. Die Projekte wurden für eine Finanzierung jedoch nicht nach den durch Energieeinsparungen erzielbaren finanziellen Vorteilen ausgewählt", so die Prüfer. "Vielmehr wurden Gebäude üblicherweise als für eine Förderung 'bereit' betrachtet, wenn Sanierungsbedarf bestand und die die Gebäude betreffende Dokumentation die Anforderungen erfüllte." 

Zu keinem einzigen der überprüften Projekte habe eine Bedarfsbewertung oder auch nur eine Analyse des Einsparpotenzials vorgelegen, kritisiert der Rechnungshof in seinem Sonderbericht. Die vorgesehene Amortisationsdauer der Mittel habe im Durchschnitt bei 50 Jahren und in Einzelfällen sogar bei 150 Jahren gelegen. Das Urteil der Experten ist vernichtend: "Unter dem Gesichtspunkt der Energieeffizienz können die Mittel somit weitgehend als verloren betrachtet werden." 

klimaretter.info/red

comments powered by Disqus
Diesen Text mit einem Klick honorieren:    [Erklärung]

Übrigens: Guter Journalismus kostet...

Sie können die Texte auf klimaretter.info kostenlos lesen. Erstellt werden sie jedoch von bezahlten Redakteuren. Unterstützen Sie den Klimaretter-Förderverein Klimawissen e. V. einmalig durch eine Spende oder dauerhaft mit einer Fördermitgliedschaft.

Spendenkonto

Spendenkonto
 

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren:

Montag, 19. November 2012, 15:00 Uhr
EU: Zwei Drittel weniger Energie möglich
Die EU könnte bis 2050 zwei Drittel ihres Energieverbrauchs einsparen – allein durch Effizienzmaßnahmen [mehr...]
Donnerstag, 20. März 2014, 08:16 Uhr
"EU darf kein Rohrkrepierer werden"

BildKurz vor dem Treffen der EU Staats- und Regierungschef fordern Umweltverbände verbindliche Klimaziele [mehr...]
Freitag, 07. September 2012, 15:09 Uhr
"Umstieg auf Erneuerbare spart Milliarden"
In der zunehmend schriller werdenden Debatte über Energiewende, EEG-Umlage und Strompreise melden sich nun die führenden deutschen Umweltverbände zu Wort. Sie werfen der schwarz-gelben Bundesregierung und den großen Energiekonzernen "Angstmacherei" und "Schwarzmalerei" vor. Außerdem fordern sie mehr Kompetenzen für das zuständige Ministerium - und mehr Aufmerksamkeit für die Themen Verkehr und Gebäudesanierung.
Aus Berlin Kristina Simons  [mehr...]
Donnerstag, 24. April 2014, 15:39 Uhr
Als das System noch wirkte
BildDer Emissionshandel steht massiv in der Kritik – doch eine Studie verteidigt ihn jetzt. Er habe seine Wirkung durchaus enfaltet. Wachstum passe durchaus mit CO2-Reduktion zusammen. Doch die Zahlen stammen aus der Anfangszeit des Zertifikatehandels, als der Preis noch höher lag. Künstliche Angebotsverknappung wäre also wichtig – doch die Politik tut sich damit schwer.
Aus Hamburg Daniel Seemann [mehr...]
Dienstag, 20. November 2012, 12:40 Uhr
Bund bietet Ländern Deal an
Im Streit um die steuerliche Förderung der energetischen Sanierung knüpft die Regierung die Fortsetzung von Zahlungen aus dem Fiskalvertrag an die Zustimmung der Länder [mehr...]
Freitag, 04. Februar 2011, 19:42 Uhr
Der große Plan
Der Energiegipfel in Brüssel geht ohne feste Zusagen bezüglich Netzausbau und Energieeffizienz zu Ende. Die EU plant den europäischen Strommarkt - zahlen sollen die Verbraucher.
Von Martin Reeh
[mehr...]
Donnerstag, 19. Juni 2014, 15:36 Uhr
Deutschland fordert mehr Energieeffizienz
BildMit sechs weiteren EU-Staaten fordert Deutschland ambitionierte europäische Energiesparziele, liegt aber selbst hinter EU-Vorgaben zurück [mehr...]
Donnerstag, 09. September 2010, 14:00 Uhr
Die schönen Ideen des Hauses Röttgen
bmu_roettgenbruederle2010Schwarz-gelbes Energiekonzept: Nicht nur bei den Akw-Laufzeiten unterlag Norbert Röttgen gegen Wirtschaftsminister Rainer Brüderle - eine ganze Reihe konkreter und sinnvoller Klimaschutzvorschläge von Fachleuten des Umweltministeriums blieb beim regierungsinternen Tauziehen auf der Strecke.
Aus Berlin Toralf Staud [mehr...]
Montag, 27. Januar 2014, 18:07 Uhr
Dänemark pocht auf mehr Klimaschutz
Vollbild-VorschauDer Vorreiter innerhalb der EU will sich nicht mit den schwachen Zielen der EU-Kommission zufriedengeben [mehr...]
Samstag, 21. Juni 2014, 08:01 Uhr
EU ohne Ehrgeiz beim Energiesparen
BildDie Spitzen von EU-Kommission und Ministerrat wollen das anspruchsvolle Energiesparziel des Europaparlaments versenken [mehr...]
Donnerstag, 06. Januar 2011, 13:20 Uhr
EU verfehlt Energieeinsparziele
Eine verbindliche Verpflichtung der Mitgliedsstaaten lehnt Kommissionspräsident Barroso dennoch weiterhin ab [mehr...]
Mittwoch, 23. Juli 2014, 15:16 Uhr
EU will 30 Prozent Energie sparen
BildDeutsche Wirtschaft kritisiert ein "faktisches Aushebeln des Energieeffizienzziels" [mehr...]
Donnerstag, 14. Juni 2012, 14:10 Uhr
EU-Energieeffizienz-Ziele aufgeweicht
Unterhändler des EU-Parlaments und der Mitgliedstaaten einigen sich auf Kompromiss zur europäischen Energieeffizienzrichtlinie [mehr...]
Mittwoch, 22. Januar 2014, 13:34 Uhr
EU-Klimaziele: Schwacher Kompromiss
BildEin lahmes Reduktionsziel für Kohlendioxid, ein windelweicher Kompromiss zum Ausbau der Erneuerbaren und keine konkreten Vorgaben zum Thema Energieeffizienz: Die EU-Kommission erfüllt mit ihrer Position zu den EU-Klimazielen genau die niedrigen Erwartungen.
Von Susanne Ehlerding [mehr...]
Montag, 11. August 2014, 08:06 Uhr
EU-Warnschuss für die Bundesregierung
BildVertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland wegen zu geringer Anstrengungen beim Energiesparen [mehr...]

Werbung

Meinungen: Kommentar

Keine Wahl fürs Klima

BildKräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich alles oder es bleibt wie es ist. In Brandenburg regieren weiter die Braunkohle-Fans und nur in Thüringen gibt es einen Funken Hoffnung auf einen Neuanfang. Allerdings sind der aufkommende Populismus und die hohen Nichtwählerzahlen eine echte Gefahr für die Klimadebatte und für die Energiewende im Land.
Ein Kommentar von Susanne Götze
[mehr...]

Meinungen: Überraschung der Woche

Kommissare von gestern, Atommüll von morgen und das Wetter

BildKalenderwoche 37: Die Politik legt den ökologischen Rückwärtsgang ein. Das scheint für die internationalen Klimaverhandlungen genauso zu gelten wie für die neue EU-Kommission, befürchtet Michael Müller, SPD-Vordenker, Ko-Vorsitzender der Endlagerkommission und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]

mehr...

Bild
Serie

EEG 2014 – Was sich für wen ändert

Seit dem 1. August gilt das novellierte Erneuerbare-Energien-Gesetz. Klimaretter.info erklärt Ihnen, was auf Sie zukommt, und hat nachgehakt: Was bedeutet die Novelle für Eigenstrom­verbraucher, für Windpark-Projektierer, für die Bürgerenergie-Genossenschaft oder für den Stromkonzern? [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

"Fünf Minuten Welt retten"

Ein gemeinnütziges Gewinnspiel geht neue Wege, um die großen Energieeffizienz-Potenziale zu heben, die im Haushalt vor sich hinschlummern. "Klima sucht Gewinner!" wurde vor Kurzem gestartet und verbindet ein Strategiespiel mit dem spielerischen Wissens­erwerb für die Energiewende. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

Unabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Aktuell finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem haben sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Warschau ermöglicht. [mehr...]

Werbung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Enspire Award 2014: 5.000 Euro für nachhaltige Projekte
BildDer nachhaltige Umgang mit Ressourcen und ein daraus resultierender Lebensstil werden immer wichtiger. Umweltbewusste Kunden setzen daher auf den bundesweiten Ökostromanbieter Enspire. Die Ökostrom-Marke der Stadtwerke Konstanz verbindet die Lieferung nachhaltiger Energie mit exklusiven Mehrwerten. Kunden von Enspire können finanziell durch eine Beteiligung an den Konstanzer Stadtwerken von der Energiewende profitieren. Dafür erhalten sie auf eine Mindesteinlage von 500 Euro einen festen Zinssatz von 2,5 Prozent pro Jahr. [mehr...]

Stahlbranche: Dünne Replik

Zuletzt hatten wir uns vor der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes – zum wiederholten Male – mit der Anti-EEG-Kampagne der Stahllobby befassen müssen. Die Wirtschaftsvereinigung Stahl fühlte sich danach bemüßigt, auf ihrem eigenen Blog eine „Replik“ zu veröffentlichen. Diese beginnt so: Nun lernen wir[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Degrowth 2014 - Kongress der Wachstumskritiker
EEG 2014
 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Klimakonferenz-Specials

Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Politik

Bild
Gelbe Karte für neuen EU-Kommissar

Das EU-Parlament will Miguel Arias Cañete als Energie- und Klimakommissar nicht zulassen, solange er Aktien bei Ölfirmen hält [mehr...]
Energie

Bild
Weniger Verteilnetze nötig

Studie des Bundeswirtschaftsministeriums: Intelligente Methoden und neue Technik machen Netzausbau teilweise überflüssig [mehr...]
Protest

Bild
Bürgerinitiative gegen TTIP abgelehnt

Die europaweite Bürgerinitiative gegen das Freihandelsabkommen TTIP bekommt keine Zulassung von der EU-Kommission [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Weltbank will Klimakompensation

Die Weltbank-Klimabeauftragte erhofft sich vom Klimagipfel in New York mehr Anreize für Emissionshandelssysteme [mehr...]
Mobilität

Bild
Öko-Gas auch für Autos

Biogas könnte nicht nur Ökostrom speichern, sondern auch Autos antreiben [mehr...]
Forschung

Bild
Modellprojekte sollen Gärten retten

Wissenschaftler veröffentlichen erstmals Erklärung zum Schutz historischer Garten- und Kulturanlagen im Klimawandel [mehr...]
Umwelt

Bild
Wetter 2014: Der Juli war extrem

Deutschland muss auch zukünftig mit mehr Extremwetterereignissen rechnen, meint der Deutsche Wetterdienst [mehr...]
Konsum

Bild
Kleine Kapseln mit großem Müllproblem

Obwohl ökologisch hoch umstritten, werden immer mehr Kaffee-Kapseln konsumiert. Nestlé eröffnet neues Werk in Schwerin [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Bild
Keine Wahl fürs Klima

Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich alles oder es bleibt wie es ist. In Brandenburg regieren weiter die Braunkohle-Fans und nur in Thüringen gibt es einen Funken Hoffnung auf einen Neuanfang. Allerdings sind der aufkommende Populismus und die hohen Nichtwählerzahlen eine echte Gefahr für die Klimadebatte und für die Energiewende im Land.
Ein Kommentar von Susanne Götze
[mehr...]
Standpunkte

Bild
Die Revolution der Erneuerbaren

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben die Energiekonzerne über die Erneuerbaren gespottet und gelächelt. Nun müssen die großen Vier reihenweise ihre Kraftwerke abschalten – weil sie sich nicht mehr lohnen. Gut so, je mehr desto besser.
Ein Standpunkt von Franz Alt
[mehr...]
Rezension

Bild
Der organische Sound des Regenwalds

Von den polyphonen Gesängen der Baaka berührt, beschließt der US-Amerikaner Louis Sarno bei den Pygmäen in Zentralafrika zu leben und ihre Musik auf Tonband aufzuzeichnen. Doch selbst die intensiven Bilder der preisgekrönten Dokumentation Song from the Forest können nicht darüber hinwegtäuschen, dass Sarno noch immer ein Eindringling ist. Am Donnerstag ist der Film in den Kinos angelaufen.
Eine Rezension von Sandra Kirchner
[mehr...]
Kolumnen

nick3
Macht mal Niederaußem dicht!

Oder wenigstens Jänschwalde: Klimaschutz könnte ganz einfach sein in Deutschland. Denn der mit Abstand größte Braunkohleverstromer der Welt braucht das klimaschädlichste aller europäischen Kraftwerke überhaupt nicht – wie die Mathematik belegt.
Eine Kolumne von Nick Reimer
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Kommissare von gestern, Atommüll von morgen und das Wetter

Kalenderwoche 37: Die Politik legt den ökologischen Rückwärtsgang ein. Das scheint für die internationalen Klimaverhandlungen genauso zu gelten wie für die neue EU-Kommission, befürchtet Michael Müller, SPD-Vordenker, Ko-Vorsitzender der Endlagerkommission und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]