Anzeige

Dänen behindern Nord-Stream-2-Pipeline

Die umstrittene Pipeline Nord Stream 2 von Russland nach Norddeutschland sieht sich neuen Hindernissen gegenüber. Das dänische Parlament verabschiedete laut Medienberichten in dieser Woche eine Gesetzesnovelle, um den Bau der Gasleitung, die südlich von Bornholm auf dem Grund der Ostsee verlaufen soll, verbieten zu können. Dänemark kann nun in seinen Hoheitsgewässern aus außen-, verteidigungs- und sicherheitspolitischen Gründen das Verlegen von Stromkabeln und Rohren untersagen. Bislang war das nur aufgrund von Umweltbedenken möglich. Den Bau der zusätzlichen Gasleitung hatte Dänemark immer mit Kritik betrachtet.

BildBis jetzt schauen die Investoren bei Nord Stream 2 noch in die Röhre – bisher ist nicht eine einzige in der Ostsee verlegt. (Foto: Harald Hoyer/​Wikimedia Commons)

Neben dem Problem mit Dänemark hat das Nord-Stream-2-Konsortium, zu dem neben dem tonangebenden russischen Gaskonzern Gazprom auch Investoren wie die deutsche Wintershall gehören, neue Schwierigkeiten mit der EU. Die EU-Kommission plant eine rückwirkende Änderung der Gasrichtlinie, um auch bei Nord Stream 2 europäische Vorschriften wie die Entkopplung von Gasanbieter und Leitungsbetreiber sowie den Zugang zur Pipeline für weitere russische Gasanbieter durchzusetzen.

Bislang gibt sich das Nord-Stream-2-Konsortium trotz der neuerlichen Hürden zuversichtlich, den Bau der 1.200 Kilometer langen Pipeline pünktlich beginnen und das Projekt bis Ende 2019 fertigstellen zu können.

Beim Erdgas steht steht die EU unter Druck aus den USA, die verflüssigtes Fracking-Gas auch nach Europa liefern wollen. Klimaschutz bleibt in der Auseinandersetzung um Europas Gasversorgung außen vor, obwohl neuere Analysen ergeben, dass für die geplante Dekarbonisierung bis 2050 jetzt auch die Weichen für den Ausstieg aus dem weniger klimaschädlichen Erdgas gestellt werden müssen.

klimaretter.info/jst/mb

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen