Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

US-Strafzölle für Solar wirken

Die Einfuhr von "illegal subventionierten kristallinen Solarzellen und -modulen" in die USA ist nach Angaben des Branchenverbandes Coalition for American Solar Manufacturing (CASM) im November auf den niedrigsten Stand der letzten beiden Jahre gesunken. Der Verband beruft sich auf Zahlen der US-Statistikbehörde. Danach fiel von Oktober auf November des vergangenen Jahres das Volumen der Solarimporte aus China von 75 auf 50,5 Millionen Dollar. Dies sei weniger als ein Fünftel der 278 Millionen US-Dollar, für die noch im Oktober 2011 chinesische Solartechnik eingeführt worden seien.


Chinesische Solarprodukte – aus US-Sicht vor allem wegen unerlaubter staatlicher Subventionen erfolgreich. (Foto: china.org.cn)

Die Entwicklung zeigt laut CASM das Bewusstsein der Branche bezüglich der Kosten und Risiken, die mit den China-Importen verbunden seien. Das US-Wirtschaftsministerium hatte im Mai 2012 vorläufige Straf- und Ausgleichszölle auf bestimmte chinesische Solarprodukte eingeführt, die ihm Oktober gerichtlich bestätigt wurden. Die Zölle betragen zwischen 18 und 250 Prozent.

klimaretter.info/red


comments powered by Disqus
Diesen Text mit einem Klick honorieren:    [Erklärung]

Übrigens: Guter Journalismus kostet...

Sie können die Texte auf klimaretter.info kostenlos lesen. Erstellt werden sie jedoch von bezahlten Redakteuren. Unterstützen Sie den Klimaretter-Förderverein Klimawissen e. V. einmalig durch eine Spende oder dauerhaft mit einer Fördermitgliedschaft.

Spendenkonto

Spendenkonto
 

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren:

Samstag, 09. Oktober 2010, 08:01 Uhr
Tianjin: Der Ton wird schriller
Prozedurale Tricks und Auseinandersetzungen über die Medien haben bei den Klimaverhandlungen in Tianjin die ruhige Geschäftigkeit der ersten Tage abgelöst. Streitigkeiten gibt es zwischen China und den USA.
Aus Tianjin Christian Mihatsch [mehr...]
Mittwoch, 07. Dezember 2011, 19:02 Uhr
"Alles hängt an Option Eins"
Zehnter Verhandlungstag in Durban: Beim Kyoto-Protokoll und dem Green Climate Fund liegen die Optionen nun auf dem Tisch, die heiße Phase der Entscheidungen beginnt. Warum Durban weiter ist als Kopenhagen und Cancun zum selben Zeitpunkt und worauf es in den letzten beiden Verhandlungstagen hinauslaufen wird, erklärt Prof. Reimund Schwarze, Experte für Klimapolitik, im Interview mit klimaretter.info.
Interview: Nick Reimer [mehr...]
Montag, 14. Juli 2014, 13:55 Uhr
"Das Verhandlungsmikado beenden"
BildPetersberger Klimadialog: In Berlin tagen die Vertreter von 35 Staaten, um informell auszuloten, wer künftig wie viel Treibhausgase einspart. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks möchte das bisherige Prinzip der Verhandlungen "Wer sich zuerst bewegt, hat verloren" durchbrechen. Chinas Klima-Minister Xie Zhenhua will das Reich der Mitte aber weiter als Entwicklungsland behandelt wissen.
Aus Berlin Eva Mahnke [mehr...]
Donnerstag, 15. November 2012, 16:40 Uhr
"Der Ball liegt im Feld der EU"
Die Welt vor Doha: Der Versandhandelskonzern Otto hat seine transportbedingten CO2-Emissionen zwischen 1992 und 2007 um 40 Prozent reduziert – und will weitere 50 Prozent der Treibhausgase einsparen, die in der Produktion und beim Transport der Waren entstehen. Im klimaretter.info-Interview erklärt Michael Otto, Aufsichtsratschef der Otto Group, wie das geht. Viele Unternehmen wüssten gar nicht, wie groß die Potenziale seien, sagt er. Dabei sei Energieeffizienz oft eine "Win-win-Situation", in der die Investitionen durch sinkende Energiekosten schnell wieder hereingeholt werden könnten. Teil 3 unserer Serie Doha-Countdown
Interview: Marco Eisenack, Toralf Staud, Joachim Wille
[mehr...]
Sonntag, 21. November 2010, 20:59 Uhr
"Die Institutionen reformieren"
Noch 8 Tage bis Cancún: "Das programmierte Scheitern ist ein Strukturelement derzeitiger Klimadiplomatie", sagt Nick Reimer, Chefredakteur von klimaretter.info in der Debatte 'Wozu brauchen wir noch Klimakonferenzen?' [mehr...]
Dienstag, 18. Februar 2014, 08:13 Uhr
"Massenvernichtungswaffe" Klimawandel
Vollbild-VorschauUS-Außenminister John Kerry mahnt zum Handeln gegen die globale Erwärmung [mehr...]
Donnerstag, 13. November 2014, 12:59 Uhr
"Obama will eine Erbschaft hinterlassen"
BildChina und die USA haben schon über ein Jahr vor dem entscheidenden Klimagipfel in Paris eigene Treibhausgas-Reduktionsziele auf den Tisch gelegt. Während das Engagement Chinas als ziemlich sicher gilt, könnten Obamas Versprechen nach seiner Amtszeit einfach platzen, sagt Susanne Dröge von der Stiftung Wissenschaft und Politik.
Interview: Benjamin von Brackel
[mehr...]
Samstag, 12. Oktober 2013, 16:04 Uhr
"Ultimativer Test für erneuerbare Energien"
FotoWährend Greenpeace gegen Rohstoffsucher in der Arktis protestiert, bringen sich die ersten am anderen Ende der Welt in Stellung: 2041 läuft der Antarktis-Vertrag aus. Dann drohen einem der letzten unberührten Ökosysteme unumkehrbare Eingriffe. Um die Öffentlichkeit wachzurütteln, will der Polarforscher Robert Swan 2014 zu einer zweijährigen Expedition zum Südpol aufbrechen und dabei nur erneuerbare Energien verwenden.
Interview: Anna Shen (IPS) [mehr...]
Sonntag, 22. Juli 2012, 10:12 Uhr
2011: 34 Milliarden Tonnen
Nachdem die IEA bereits im Mai ihre Kohlendioxidbilanz für 2011 vorgestellt hatte, zieht nun auch die Forschungsabteilung der EU-Kommission nach: Sie kommt in ihren Berechnungen auf den Rekordwert von 34 Milliarden Tonnen CO2. Die IEA hatte 31,6 Milliarden Tonnen ermittelt. Und dabei sind andere Treibhausgase wie Methan noch gar nicht mit eingerechnet.
Von Eva Mahnke [mehr...]
Mittwoch, 14. Januar 2015, 20:19 Uhr
2015: Ein Viertel mehr Solarkraft
BildAnalysten: Boom-Jahr für Erneuerbare angebrochen [mehr...]
Dienstag, 09. November 2010, 17:33 Uhr
5,7 Billionen US-Dollar für die Erneuerbaren
"World  Energy Outlook 2010" der Internationalen Energie-Agentur: Der rapide steigende Energiebedarf Brasiliens, Chinas und anderer Schwellenländer wird die Ölpreise in den kommenden 25 Jahren explodieren lassen. Und: Der Anteil regenerativer Erzeugungsarten an der weltweiten Stromproduktion wird laut IEA bis 2035 auf gut ein Drittel wachsen.
Von Nick Reimer [mehr...]
Samstag, 19. Juli 2014, 08:12 Uhr
Amerikanischer Durst nach Erdöl wächst
 BildDen Hahn aufgedreht: Der Erdölverbrauch in den USA steigt schneller als in China [mehr...]
Donnerstag, 09. Dezember 2010, 17:48 Uhr
Atom-Laufzeiten bescheren schlechte Noten
Brasilien führt in Sachen Klimaschutz auch in diesem Jahr, Deutschland hält sich auf Platz sieben. Auf dem Klimagipfel in Cancún haben Germanwatch und CAN Europe den Klimaschutz-Index vorgestellt.
Von Johanna Treblin [mehr...]
Sonntag, 04. November 2012, 12:24 Uhr
Auch China eröffnet Anti-Dumping-Verfahren
Das Handelsministerium in Peking prüft Vorwürfe chinesischer Solarunternehmen gegen europäische Hersteller [mehr...]
Montag, 25. Mai 2015, 08:45 Uhr
Axa steigt aus der Kohle aus
BildWenn der Preis fällt, steigt die Nachfrage. Doch für den Kohlemarkt scheint diese Regel nicht mehr zu gelten. Außer in Indien geht die Nachfrage nach Kohle in den meisten Ländern zurück – obwohl der Kohlepreis in den letzten vier Jahren um 60 Prozent gefallen ist.
Aus Chiang Mai (Thailand) Christian Mihatsch [mehr...]

Werbung

Meinungen: Reimers kleine Zahlenkunde

479 statt 1.900 Trassen-Kilometer

nick3Der Ausbau der Stromnetze gilt als der "Flaschenhals der Energiewende". Wenn das stimmt, geht es diesem Hals gerade barbarisch an die Gurgel.
Eine Kolumne von Nick Reimer
[mehr...]

Meinungen: Überraschung der Woche

Technische Glaubensfragen, unzureichende Emotionen und beschwiegene Systemkonflikte

BildKalenderwoche 30: Dass die japanische Regierung die Evakuierung in Fukushima aufheben und sogar wieder voll in die Atomkraft einsteigen will, ist verantwortungslos – und naiv technikgläubig, sagt Michael Müller, SPD-Vordenker, Ko-Vorsitzender der Endlagerkommission und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]

mehr...

Bild
Debattenserie

Deutschland und sein Klimaziel

Reicht das?" – fragt klimaretter.info in einer Debattenserie: Es geht um das 40-Prozent-Ziel der Bundesregierung. Die ersten 15 Prozent CO2-Reduktion ab 1990 waren nach dem Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft leicht zu erreichen. Dann wurde es schwieriger. Jetzt bleiben nur noch viereinhalb Jahre für die fehlenden 13 Prozent. Reichen die politischen Instrumente? [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Für weltweite Energiewende

Mit einer globalen Menschenkette macht Friends of the Earth, ein großes internationales Umweltnetzwerk, Druck für Klimagerechtigkeit. Bei der Online-Aktion geht es um einen wirkungsvollen internationalen Klimavertrag Ende des Jahres in Paris – und um eine weltweite Energierevolution. Mit wenigen Klicks im Internet kann sich jeder anschließen. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

BildUnabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Zurzeit finanzieren unsere Leserinnen und Leser rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem ermöglichten sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Lima. [mehr...]

Werbung


Neues vom Kooperationspartner
Degrowth konkret: Sommerschule im Rheinland
BildAuf der Sommerschule vom 9. bis 14. August im Rheinischen Revier wird Wachstumskritik konkret. "Keine Klimagerechtigkeit ohne Degrowth" – unter diesem Motto geht es eine Woche lang um Antworten auf eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. [mehr...]

Yahoo, n-tv & Co: Maxi-Quatsch zur ‚Mini-Eiszeit‘

Hach, wäre das nicht toll, wenn uns die Sonne den Klimaschutz abnähme? Wenn ein Sinken der Sonnenaktivität die Erderwärmung ausbremsen würde, ja, dann könnten RWE und Vattenfall weiterhin fröhlich Braunkohle verfeuern, dann könnten alle Menschen einen dieser bulligen SUV-Stadtgeländewagen fahren,[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Politik fürs deutsche Klimaziel - Reicht das?
Netzausbau - Die größte Baustelle der Energiewende
Klimawandel vor der Tür - Deutschland passt sich an
Degrowth 2014 - Kongress der Wachstumskritiker
EEG 2014
 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Das optimale Solardach finden
BildOb sich der Einbau einer Solaranlage lohnt, hängt auch stark vom Standort der jeweiligen Immobilie an. Bessere Auskünfte als die bisher vereinzelt vorhandenen Solardachkataster bietet das Projekt Solarmaps.de – vorerst für das Saarland und ab 2017 bundesweit. [mehr...]

Klimakonferenz-Specials

Bonn Juni 2015 - Der Fahrplan für Paris
Berlin Mai 2015 - Der sechste "Petersberger Dialog"
Was Lima wert ist - Meinungen und Analysen
Lima Dezember 2014 - COP 20 in Peru
Lima-Countdown - Die Welt vor Lima
New York September 2014 - Der Ban-Ki-Moon-Gipfel
Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Energie

Bild
Offshore auf 2020er Kurs

Im ersten Halbjahr kamen 1.765 Megawatt Offshore-Windkraft neu ans bundesdeutsche Netz [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Ikea kauft sich Wald in Rumänien

Schwedens Möbelgigant wird durch den Deal zum zweitgrößten privaten Forsteigentümer des Landes [mehr...]
Forschung

Bild
Solarworld meldet Wirkungsgradrekord

Das Bonner Unternehmen stellt einen Weltrekord für industriell gefertigte Solarzellen auf: 21,7 Prozent Wirkungsgrad [mehr...]
Umwelt

Bild
Wo kommt nur all das Öl her?

Teersandförderung: Fünf Millionen Liter bitumenhaltiges Wasser in Kanada ausgelaufen. Leck blieb wochenlang unentdeckt [mehr...]
Wohnen

Bild
Deutschland beim grünen Bauen führend

Zumindest fast: Platz sechs auf der Top-Ten-Liste des US-Standards für ökologisches Bauen LEED [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Bild
Dobrindts Dach ist undicht

Der Verkehrsminister feiert sich selbst mit seinem sogenannten Milliardenprogramm zur Sanierung maroder Straßen und Brücken – öffentlichkeitswirksam während der sommerlichen Ferienreisezeit. Doch einen wirklichen, womöglich auch noch zeitgemäßen Plan kann man dahinter auch beim besten Willen nicht erkennen.
Ein Kommentar von Joachim Wille
[mehr...]
Standpunkte

Bild
"Das Ziel heißt Klimasicherheit"

Nach der Finanzierungskonferenz in Addis Abeba letzte Woche stehen nun die abschließenden Verhandlungen zu den Nachhaltigkeitszielen (SDG) an, die die UNO im September verabschieden will. Der bisherige Entwurf zeigt positive Ansätze, vernachlässigt aber immer noch die Bedeutung des Klimawandels. Vier Vorschläge zur Verbesserung.
Ein Standpunkt von Sven Harmeling, Klimaexperte bei Care International
[mehr...]
Rezension

Bild
"Ein Buch, das jeden packt"

Wer Weltklimapolitik verstehen und über den Tellerrand deutscher Klimapolitik hinausschauen will, sollte "Schlusskonferenz" von Nick Reimer lesen. Das Buch beschreibt packend die großen Momente aus gut 20 Jahren Klimadiplomatie.
Eine Rezension von Lutz Wicke, Institut für Umweltmanagement, Umweltstaatssekretär a.D. in Berlin
[mehr...]
Kolumnen

Bild
Mein Hassobjekt: Der Handyshop

Handyshops sind keine Fachgeschäfte, sondern das genaue Gegenteil: Undurchschaubare Produkte, inkompetente Beratung, überhöhte Preise. Sie verkörpern alles, was schlecht ist am globalisierten Raubtier­kapitalismus: Prekäre Beschäftigung, Ressourcen­vergeudung, Konsum- und Kommunikationsterror.
Eine Kolumne von Georg Etscheit
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Technische Glaubensfragen, unzureichende Emotionen und beschwiegene Systemkonflikte

Kalenderwoche 30: Dass die japanische Regierung die Evakuierung in Fukushima aufheben und sogar wieder voll in die Atomkraft einsteigen will, ist verantwortungslos – und naiv technikgläubig, sagt Michael Müller, SPD-Vordenker, Ko-Vorsitzender der Endlagerkommission und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]