Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Fliegen Sie nicht – oder klimaneutral

Eine Flugreise ist der größte Klimafrevel, den Sie überhaupt begehen können. Kein Verkehrsmittel ist so schädlich für die Atmosphäre wie das Flugzeug, auch wenn Reiseveranstalter neuerdings mit niedrigem Kerosinverbrauch werben, denn in 10.000 Metern Höhe richten die Abgase viel mehr Schaden an als am Boden. Einmal Frankfurt–Teneriffa und zurück verursacht einen so großen Klimaschaden wie ein ganzes Jahr Autofahren. Sparen Sie sich deshalb Ihren nächsten Wochenend-Trip nach London. Und nehmen Sie im Inland den Zug.

Müssen Sie dennoch nach New York oder Indonesien – weil Ihr Bruder heiratet oder Sie einmal in einem tropischen Regenwald stehen möchten –, dann neutralisieren Sie unbedingt das dadurch verursachte Kohlendioxid. Die Firma Atmosfair berechnet exakt, wie viel Treibhausgas Sie mit Ihrem Flug verursachen – und sagt Ihnen, wie viel Sie spenden müssen, damit der Klimaschaden an anderer Stelle ausgeglichen werden kann. Atmosfair rüstet beispielsweise Großkantinen in Indien mit Solarkochern aus – so wird das Kohlendioxid der bisher verwandten Dieselherde eingespart. 

Hier können Sie direkt Ihr Flugticket klimaverträglich buchen. Die Kosten für den Klimaschaden werden automatisch an Atmosfair abgeführt, atmos.gifdie dieses Geld nach ihren Statuten in Klimaschutzmaßnahmen investieren. Sie können aber auch direkt über Atmosfair ihre Klimaschuld berechnen – und danach mit einer Spende ausgleichen. Kleiner Tipp: Beim zweiten Verfahrensweg bekommen Sie für ihre Spende eine steuerrechnungsrelevante Bescheinigung zugesandt. 

Von myclimate bis greenmiles – mittlerweile gibt es auch diverse andere Ausgleichsagenturen. Selbst Fluglinien offerieren eigene Angebote: So kann man bei der Lufthansa mit einer Klimaschutz-Spende sein Gewissen beruhigen. Allerdings sind solche Angebote oft nicht so seriös, wie sie selbst behaupten. 

Sicher auf der richtigen Seite ist man in jedem Falle bei Atmosfair

Ich habs getan:

Das könnte Sie auch interessieren:

Montag, 10. September 2012, 15:52 Uhr
Entscheidungshilfe für Flugpassagiere
Flugreisen schädigen das Klima, aber einige schädigen es mehr als andere. Der Öko-Dienstleister Atmosfair bewertet in seinem aktuellen Klimaindex die 130 größten Fluggesellschaften. Erstmals sind auch Billigflieger dabei. Am morgigen Dienstag will Atmosfair den Index auf der Internationalen Luftfahrtausstellung (ILA) präsentieren.
Von Eva Mahnke und Joachim Wille
[mehr...]
Montag, 10. November 2014, 08:06 Uhr
Flugwesen entwickelt immer mehr Emissionen
BildNeuer Atmosfair-Index kürt effiziente Flugesellschaften. Wachsender Luftverkehr macht Einsparungen mehr als wett [mehr...]
Freitag, 01. Juli 2011, 10:41 Uhr
"Schwieriger als Biobrot kaufen"
Sommerzeit, Reisezeit, Flugzeug und schlechtes Gewissen. Klimaretter.info sprach mit Wolfgang Strasdas, Professor für nachhaltigen Tourismus an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung in Eberswalde, über Namibia, Burma und Mecklenburg-Vorpommern.
Interview: Johanna Treblin
[mehr...]
Donnerstag, 07. November 2013, 10:11 Uhr
Alles durchdemokratisiert
FotoWas wurde nicht schon alles demokratisiert, um diese Welt zu einem immer besseren und lebenswerteren Ort zu machen: Autofahren und Fliegen, Feinkost und Designermöbel, Naturverbrauch und Medienkonsum. Als nächstes ist der Weltraum dran.
Eine Kolumne von Georg Etscheit [mehr...]
Donnerstag, 02. August 2012, 08:15 Uhr
Am Himmel: Kampfansage aus den USA
Ausnahmsweise sind sich Demokraten und Republikaner einmal einig: Die USA wollen ihren Fluglinien per Gesetz verbieten, sich am europäischen Emissionshandel zu beteiligen. Ärger ist vorprogrammiert, weitere Länder wollen folgen.
Von Charlotte Schumann [mehr...]
Freitag, 20. Juni 2014, 12:03 Uhr
Campen gegen neuen Terminal
BildVier Tage protestiert ein Sommer-Aktiv-Camp gegen den geplanten dritten Terminal am Frankfurter Flughafen  [mehr...]
Sonntag, 28. Oktober 2012, 08:24 Uhr
Innerdeutsch im Stundentakt
Lufthansa fliegt ab heute in den Stoßzeiten sogar alle 30 Minuten von Frankfurt nach Berlin, Hamburg und München [mehr...]
Samstag, 21. Dezember 2013, 10:16 Uhr
Jets müssen sparsamer werden
BildIn diesem Jahr werden erstmals mehr als drei Milliarden Passagiere geflogen sein. Ein Ende des Booms ist nicht in Sicht, schon 2017 sollen es knapp vier Milliarden sein. Zwar verbrauchen Flugzeuge pro Passagier und Kilometer nur noch halb soviel Kerosin wie 1960. Doch um den CO2-Ausstoß des Luftverkehrs in den Griff zu bekommen, sind strenge Grenzwerte nötig, fordert das Worldwatch Institute.
Aus Frankfurt/Main Joachim Wille [mehr...]
Sonntag, 18. April 2010, 08:02 Uhr
Keine Kondensstreifen, weniger Kohlendioxid
thumb_nasa_sfccontrailSeit Freitag ruht die Luftfahrt in Europa fast vollständig: Die Aschewolke aus Island beschert den Anwohnern von Flughäfen ungewohnt ruhige Tage. Und auch das Klima kann mal durchatmen. Schätzungsweise zwei Millionen Tonnen Kohlendioxid bleiben der Atmosphäre durch die europaweite Flugpause erspart. Und der Himmel sieht plötzlich ganz ungewohnt aus
Aus Berlin TORALF STAUD [mehr...]
Donnerstag, 10. März 2011, 13:00 Uhr
Klimafreundlich fliegt gar nicht
Auf der Internationalen Touristenbörse ITB stellt Atmosfair einen Klima-Index für Fluglinien vor: Je weniger Beinfreiheit, desto besser für die Effizienz - Vorne weg fliegt der Reisende jedoch am besten mit keiner der Linien.
Von Johanna Treblin [mehr...]
Donnerstag, 30. September 2010, 13:17 Uhr
Kompensation: Verbraucher sind skeptisch
flugzeug-wolken-jotDass Fliegen dem Klima schadet, ist bekannt. Große Unsicherheit herrscht bei den Verbrauchern allerdings wenn es ums Kompensieren geht. Ein Großteil weiß nicht, ob ihr Geld auch wirklich ankommt [mehr...]
Mittwoch, 09. Februar 2011, 15:42 Uhr
Neuer Rekord am Himmel
Flugindustrie jubelt über 190 Millionen Passagiere. 2011 sollen es sogar 200 Millionen werden. Trotz Flugverkehrsabgabe sind die Ticketpreise für europäische Flugziele gesunken. 
Von Nick Reimer  [mehr...]
Sonntag, 17. November 2013, 18:33 Uhr
Rekordauftrag für Boeing und Airbus
BildArabische Staaten bestellen Riesenflugzeuge für 87 Milliarden Euro [mehr...]
Mittwoch, 04. März 2015, 09:12 Uhr
Weltgrößte Reisemesse startet in Berlin
BildUmfrage zur ITB: Nur 15 Prozent fragen nach den Folgen ihres Urlaubs für das Klima [mehr...]
Donnerstag, 06. Februar 2014, 10:00 Uhr
Wie die Luftfahrt die Kohle schützt
BildDie Bundesregierung gibt klein bei und will außereuropäische Airlines fürs Erste vom EU-Emissionshandel befreien, um den Konflikt mit den USA und China beizulegen. Das schwächt nicht nur den Klimaschutz in der Luftfahrt. Die wegfallende Nachfrage nach Verschmutzungsrechten schwächt auch zusätzlich das Europäische Emissionshandelssystem. Die fossile Lobby jubelt.
Von Eva Mahnke [mehr...]

Werbung

Meinungen: Überraschung der Woche

Die Genossen von Prokon, belastete Stromkunden und ungehörte Rufe aus der Wirtschaft

BildKalenderwoche 27: Der Energie-Kompromiss ist ineffizient und teuer, Gewinner sind die Kraftwerksbetreiber, Verlierer die Verbraucher und der Klimaschutz, sagt Claudia Kemfert, Professorin am Deutschen Institut für Wirtschafts­forschung DIW und Mit-Herausgeberin von klimaretter.info. Das einzig Gute daran ist, dass nun endlich über den Kohleausstieg debattiert wird.
[mehr...]

Meinungen: Standpunkte

Merkels klimapolitische Fehlentscheidung

BildKanzlerin Merkel hat in der Kohlefrage erneut ihre Janusköpfigkeit gezeigt. Beim G7-Gipfel in Elmau sprach sie noch von Dekarbonisierung. Nun hat sie mit dem großkoalitionären Energie-Kompromiss ein Schonprogramm für Klimakiller durchgesetzt, dessen Kosten der Allgemeinheit aufgebürdet werden. Das ist ungerecht und kurzsichtig.
Ein Standpunkt von Tobias Münchmeyer, Energieexperte von Greenpeace
[mehr...]

mehr...

Bild
Debattenserie

Deutschland und sein Klimaziel

Reicht das?" – fragt klimaretter.info in einer Debattenserie: Es geht um das 40-Prozent-Ziel der Bundesregierung. Die ersten 15 Prozent CO2-Reduktion ab 1990 waren nach dem Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft leicht zu erreichen. Dann wurde es schwieriger. Jetzt bleiben nur noch viereinhalb Jahre für die fehlenden 13 Prozent. Reichen die politischen Instrumente? [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Für weltweite Energiewende

Mit einer globalen Menschenkette macht Friends of the Earth, ein großes internationales Umweltnetzwerk, Druck für Klimagerechtigkeit. Bei der Online-Aktion geht es um einen wirkungsvollen internationalen Klimavertrag Ende des Jahres in Paris – und um eine weltweite Energierevolution. Mit wenigen Klicks im Internet kann sich jeder anschließen. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

BildUnabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Zurzeit finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem ermöglichten sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Lima. [mehr...]

Werbung


Neues vom Kooperationspartner
Solikon – Ökonomie geht auch anders
BildVom 5. bis 13. September findet der "Solikon 2015" statt, der Praxiskongress für solidarische Ökonomie und Transformation. Dann dreht sich an der TU Berlin alles um die vielfältigen Formen solidarischer Ökonomie und um konkrete Kooperationsweisen. [mehr...]

RWE: Den Feind ins eigene Haus holen

hier: heißt das „Nachbarschaftsmagazin“ von RWE Power, also jener Tochtergesellschaft, in der das Kraftwerksgeschäft gebündelt ist. Und hier war „hier„ – „Das Magazin für unsere Nachbarn im Rheinischen Braunkohlenrevier“, wie es im Untertitel heißt – schon einmal zu Gast auf unserem Lügendetektor.[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Politik fürs deutsche Klimaziel - Reicht das?
Netzausbau - Die größte Baustelle der Energiewende
Klimawandel vor der Tür - Deutschland passt sich an
Degrowth 2014 - Kongress der Wachstumskritiker
EEG 2014
 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Das optimale Solardach finden
BildOb sich der Einbau einer Solaranlage lohnt, hängt auch stark vom Standort der jeweiligen Immobilie an. Bessere Auskünfte als die bisher vereinzelt vorhandenen Solardachkataster bietet das Projekt Solarmaps.de – vorerst für das Saarland und ab 2017 bundesweit. [mehr...]

Klimakonferenz-Specials

Bonn Juni 2015 - Der Fahrplan für Paris
Berlin Mai 2015 - Der sechste "Petersberger Dialog"
Was Lima wert ist - Meinungen und Analysen
Lima Dezember 2014 - COP 20 in Peru
Lima-Countdown - Die Welt vor Lima
New York September 2014 - Der Ban-Ki-Moon-Gipfel
Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Politik

Bild
Kohlelobby setzt Kapazitätsreserve durch

Koalitionsrunde entscheidet: Statt einer Klimaabgabe will Regierung jährlich 1,16 Milliarden Euro für Effizienzmaßnahmen freigeben [mehr...]
Protest

Bild
Gedenk-Ort sagt "Sorry" zu Klimaopfern

In Siegburg wird "Stätte der Entschuldigung bei den Klimaopfern von morgen" eröffnet [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Prokon wird Genossenschaft

Fast 90 Prozent der Gläubiger des insolventen Windpark-Betreibers stimmen dafür [mehr...]
Mobilität

Bild
Obama geht gegen Spritfresser vor

Mit Vorgaben für den Spritverbrauch von Trucks will das Weiße Haus CO2-Emissionen, Spritkosten und Ölverbrauch senken [mehr...]
Forschung

Bild
Eisrückgang schwächt Golfstrom ab

Das Abschmelzen des isländischen und grönländischen Eises verändert die Strömungsverhältnisse auf der Erde [mehr...]
Umwelt

Bild
Jeder achte Baum ein Brandenburger

70 Prozent der 800 Millionen Bäume im größten ostdeutschen Flächenland sind Kiefern; sie binden deutlich weniger CO2 als Laubbäume [mehr...]
Konsum

Bild
Heute mal ohne Plastiktüte

Sechs Milliarden Plastiktüten verbrauchen die Deutschen im Jahr. Ein Aktionsbündnis will in Berlin zeigen, dass es auch ohne geht [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Bild
Die Schlammschlacht hat erst begonnen

Normalerweise kann man mit dem Kostenargument jedem politischen Projekt den Garaus machen. Ob fair gerechnet oder nicht, allein der Verweis auf die Belastung der Steuerzahler genügt, um Gesetzesvorhaben im Keim zu ersticken. Nur der Kohlelobby bricht das Argument nicht das Genick.
Ein Kommentar von Eva Mahnke
[mehr...]
Standpunkte

Bild
"Der Papst und die drei Kohle-Katholiken"

Was folgt auf die Umwelt-Enzyklika des Papstes? Mit Spannung darf man die Wirkung der päpstlichen Worte auf die gläubigen CDU-Spitzenpolitiker Armin Laschet, Reiner Haseloff, und Stanislaw Tillich verfolgen. Denn die sind Kohlekraft-Verfechter.
Ein Standpunkt von Jörg Haas, Campact
[mehr...]
Rezension

Bild
Aus dem Weg, Kapitalisten!

Die Journalistin Naomi Klein stellt in ihrem neuen Buch "Die Entscheidung: Kapitalismus vs. Klima" die Systemfrage: Der Kapitalismus müsse überwunden werden, um wirklich Klimaschutz zu betreiben. Was die Klimabewegung aus dem Werk lernen kann.
Eine Rezension von Kathrin Henneberger
[mehr...]
Kolumnen

Bild
Wozu denn Frauen?

Malen können Frauen nicht. Behauptet zumindest ein gewisser Baselitz. Können sie denn wenigstens beim "Zentrum für politische Schönheit" die Leichen beerdigen?
Eine Kolumne von Hermann Josef Hack
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Die Genossen von Prokon, belastete Stromkunden und ungehörte Rufe aus der Wirtschaft

Kalenderwoche 27: Der Energie-Kompromiss ist ineffizient und teuer, Gewinner sind die Kraftwerksbetreiber, Verlierer die Verbraucher und der Klimaschutz, sagt Claudia Kemfert, Professorin am Deutschen Institut für Wirtschafts­forschung DIW und Mit-Herausgeberin von klimaretter.info. Das einzig Gute daran ist, dass nun endlich über den Kohleausstieg debattiert wird.
[mehr...]