Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Fliegen Sie nicht – oder klimaneutral

Eine Flugreise ist der größte Klimafrevel, den Sie überhaupt begehen können. Kein Verkehrsmittel ist so schädlich für die Atmosphäre wie das Flugzeug, auch wenn Reiseveranstalter neuerdings mit niedrigem Kerosinverbrauch werben, denn in 10.000 Metern Höhe richten die Abgase viel mehr Schaden an als am Boden. Einmal Frankfurt-Teneriffa und zurück verursacht soviel Klimaschaden wie ein ganzes Jahr Autofahren. Sparen Sie sich deshalb Ihren nächsten Wochenend-Trip nach London. Und nehmen Sie im Inland den Zug.

Müssen Sie dennoch nach New York oder Indonesien – weil Ihr Bruder heiratet oder Sie einmal in einem tropischen Regenwald stehen möchten, dann neutralisieren Sie unbedingt das dadurch verursachte Kohlendioxid. Die Firma Atmosfair berechnet exakt, wie viel Treibhausgas Sie mit Ihrem Flug verursachen – und sagt Ihnen, wie viel Sie spenden müssen, damit der Klimaschaden an anderer Stelle ausgeglichen werden kann. Atmosfair rüstet beispielsweise Großkantinen in Indien mit Solarkochern aus – so wird das Kohlendioxid der bisher verwandten Dieselherde eingespart. 

Hier können Sie direkt Ihr Flugticket buchen – klimaverträglich, versteht sich. Die Kosten für den Klimaschaden werden automatisch an Atmosfair abgeführt, atmos.gifdie dieses Geld nach ihren Statuten in Klimaschutzmaßnahmen investieren. Sie können aber auch direkt über Atmosfair ihre Klimaschuld berechnen – und danach mit einer Spende ausgleichen. Kleiner Tipp: Beim zweiten Verfahrensweg bekommen Sie für ihre Spende eine steuerrechnungsrelevante Bescheinigung zugesandt. 

Von myclimate bis greenmiles – mittlerweile gibt es auch diverse andere Ausgleichsagenturen. Selbst Fluglinien offerieren eigene Angebote: So kann man bei der Lufthansa mit einer Klimaschutz-Spende sein Gewissen beruhigen. Allerdings sind solche Angebote oft nicht so seriös. wie sie selbst behaupten. 

Sicher auf der richtigen Seite ist man in jedem Falle bei Atmosfair

Ich habs getan:

Dies könnte Sie auch interessieren:

Donnerstag, 07. November 2013, 10:11 Uhr
Alles durchdemokratisiert
FotoWas wurde nicht schon alles demokratisiert, um diese Welt zu einem immer besseren und lebenswerteren Ort zu machen: Autofahren und Fliegen, Feinkost und Designermöbel, Naturverbrauch und Medienkonsum. Als nächstes ist der Weltraum dran.
Eine Kolumne von Georg Etscheit [mehr...]
Montag, 10. September 2012, 15:52 Uhr
Entscheidungshilfe für Flugpassagiere
Flugreisen schädigen das Klima, aber einige schädigen es mehr als andere. Der Öko-Dienstleister Atmosfair bewertet in seinem aktuellen Klimaindex die 130 größten Fluggesellschaften. Erstmals sind auch Billigflieger dabei. Am morgigen Dienstag will Atmosfair den Index auf der Internationalen Luftfahrtausstellung (ILA) präsentieren.
Von Eva Mahnke und Joachim Wille
[mehr...]
Samstag, 21. Dezember 2013, 10:16 Uhr
Jets müssen sparsamer werden
BildIn diesem Jahr werden erstmals mehr als drei Milliarden Passagiere geflogen sein. Ein Ende des Booms ist nicht in Sicht, schon 2017 sollen es knapp vier Milliarden sein. Zwar verbrauchen Flugzeuge pro Passagier und Kilometer nur noch halb soviel Kerosin wie 1960. Doch um den CO2-Ausstoß des Luftverkehrs in den Griff zu bekommen, sind strenge Grenzwerte nötig, fordert das Worldwatch Institute.
Aus Frankfurt/Main Joachim Wille [mehr...]
Donnerstag, 30. September 2010, 13:17 Uhr
Kompensation: Verbraucher sind skeptisch
flugzeug-wolken-jotDass Fliegen dem Klima schadet, ist bekannt. Große Unsicherheit herrscht bei den Verbrauchern allerdings wenn es ums Kompensieren geht. Ein Großteil weiß nicht, ob ihr Geld auch wirklich ankommt [mehr...]
Mittwoch, 09. Februar 2011, 15:42 Uhr
Neuer Rekord am Himmel
Flugindustrie jubelt über 190 Millionen Passagiere. 2011 sollen es sogar 200 Millionen werden. Trotz Flugverkehrsabgabe sind die Ticketpreise für europäische Flugziele gesunken. 
Von Nick Reimer  [mehr...]
Sonntag, 17. November 2013, 18:33 Uhr
Rekordauftrag für Boeing und Airbus
BildArabische Staaten bestellen Riesenflugzeuge für 87 Milliarden Euro [mehr...]
Donnerstag, 06. Februar 2014, 10:00 Uhr
Wie die Luftfahrt die Kohle schützt
BildDie Bundesregierung gibt klein bei und will außereuropäische Airlines fürs Erste vom EU-Emissionshandel befreien, um den Konflikt mit den USA und China beizulegen. Das schwächt nicht nur den Klimaschutz in der Luftfahrt. Die wegfallende Nachfrage nach Verschmutzungsrechten schwächt auch zusätzlich das Europäische Emissionshandelssystem. Die fossile Lobby jubelt.
Von Eva Mahnke [mehr...]
Mittwoch, 11. Dezember 2013, 19:20 Uhr
"Der Mythos Billigflieger ist enttarnt"
Vollbild-VorschauBei Reisen ins europäische Ausland ist die Bahn dem Flugverkehr vorzuziehen – nicht nur aus ökologischer, sondern auch aus finanzieller Sicht. Jedenfalls, wenn man vergleichbare Strecken gegenüberstellt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Verkehrsclubs Deutschland.
Aus Berlin Lea Meister [mehr...]
Donnerstag, 19. August 2010, 08:17 Uhr
"Fliegen bedroht das Recht auf Leben"
dc8_nasa_Jim-RossKlimaschützer fordern die Schließung des Bremer Flughafens, den vor allem die Billigairline Ryanair anfliegt. Angesichts der Folgen der Erderwärmung gebe es kein Recht auf Urlaubskonsum per Flugzeug, sagen sie und wollen am Samstag demonstrieren. Klimaretter.info sprach darüber mit Ole Hilbrich, einem der Organisatoren, der sich im Bremer Klimaplenum engagiert.
Interview von Christian Jakob [mehr...]
Sonntag, 10. Oktober 2010, 11:00 Uhr
"Klimaabkommen" für Flugverkehr
Die internationale Luftfahrtorganisation der Vereinten Nationen ICAO hat ein Klimaschutzabkommen verabschiedet. Für die "Roadmap" hagelt es nun Kritik [mehr...]
Dienstag, 22. Mai 2012, 08:36 Uhr
"Luftverkehrsabgabe ist richtig"
Experten des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft machen Front gegen Luftverkehrslobby [mehr...]
Montag, 17. September 2012, 13:43 Uhr
"Mr. Unschuld" und der heilige Krieg
Spaß haben, ein gutes Geschäft machen und dabei das Klima retten - das ist die Idee der in Berlin gegründeten "Carbon War Room-Initiative". Richard Branson, der britische Fluglinien-Gründer und Multimilliardär, war der Star der deutschen Gründungsveranstaltung.
Aus Berlin Reimund Schwarze und Nick Reimer [mehr...]
Freitag, 24. April 2009, 10:48 Uhr
"Paradigmenwandel im Tourismus notwendig"
flug.jpgDer Tourismus ist einer der Verursacher für den globalen Klimawandel. Weniger Konsens besteht darüber, wie viel der Tourismus und der Flugverkehr tatsächlich zum Klimawandel beitragen und in welchem Umfang klimaverantwortlich gehandelt werden sollte. Gesetzliche Vorgaben gibt es nicht. Innovative Konzepte der Tourimuswirtschaft zum Klimaschutz lassen auf sich warten, findet Richard Brand vom Evangelischen Entwicklungsdienst EED [mehr...]
Freitag, 01. Juli 2011, 10:41 Uhr
"Schwieriger als Biobrot kaufen"
Sommerzeit, Reisezeit, Flugzeug und schlechtes Gewissen.  klimaretter.info sprach mit Wolfgang Strasdas, Professor für nachhaltigen Tourismus an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung in Eberswalde, über Namibia, Burma und Mecklenburg-Vorpommern.
Interview: Johanna Treblin
[mehr...]
Freitag, 24. August 2012, 16:36 Uhr
1 Million Flugpassagiere mehr
Im ersten Halbjahr gingen 47,7 Millionen Deutsche in die Luft [mehr...]

Werbung

Meinungen: Überraschung der Woche

Irritierender IPCC-Bericht, japanische Ökoenergieskepsis und eine Umfrage

BildKalenderwoche 16: Nach dem neuen Sachstandsbericht des Weltklimarats warnt Matthias Willenbacher, Gründer des Projektentwicklers juwi und Mitherausgeber von klimaretter.info, allzu viel Hoffnung auf Atomkraft und CCS zu setzen. Stattdessen sollte Deutschland entschlossen den Ausbau der Erneuerbaren vorantreiben und die EEG-Reform nachbessern – auch um Ländern wie Japan ein Vorbild zu sein. [mehr...]

Meinungen: Hacks Pinselstrich

Entsorgte Politiker

hack-groesserWenn Politiker aus der zweiten Reihe sich "Sorgen um die Energieversorgung" machen, dann reicht es nicht mehr, sich Sorgen zu machen. Dann gilt Alarmstufe Rot!
Eine Kolumne von Hermann Josef Hack
[mehr...]

mehr...

Bild
Serie

Leben mit der Katastrophe

Erdbeben, Tsunami, Atomunfall: Vor drei Jahren gingen die Nachrichten von der Katastrophe in Fukushima um die Welt. Der dreifache Super-GAU in Japan brachte das Aus für die deutschen AKW. Doch jetzt will Japan seine Reaktoren wieder hochfahren. Und die Nöte der Betroffenen scheinen auch bei uns vergessen. [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Die Energiewende nicht abwürgen!

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel ist mit seinen Plänen zur EEG‑Reform dabei, den Ausbau der erneuerbaren Energien zu kappen. Das würde Kohlestrom noch attraktiver machen und die Debatte über Atomkraftwerke wieder anfachen. Dagegen formiert sich Widerstand, bei dem jede Unterschrift zählt. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

Unabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Aktuell finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem haben sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Warschau ermöglicht. [mehr...]

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Wie Crowdfunding die Energiewende voranbringt
LC Bioenergie 3 600"Vielleicht haben wir zu spät auf erneuerbare Energien gesetzt", gab RWE-Chef Peter Terium kürzlich zu. Während Politik und Großkonzerne die Energiewende viel zu zögerlich angehen, werden immer mehr Bürger selbst aktiv. Für Menschen, denen eine Energiegenossenschaft zu aufwendig ist, gibt es jetzt ganz neue Wege, die eine Teilhabe einfacher als je zuvor machen. [mehr...]

RWE: Den Bürger mimen

Heute geht es um Bürgerenergie. In Deutschland waren Ende 2012 insgesamt 47 Prozent der installierten Ökostromleistung in Deutschland nach der Eigentümerstruktur Bürger-Energieanlagen – installiert von Privatleuten oder Genossenschaften. Das geht zumindest aus einer Studie hervor, die auf der Internetseite die-buergerenergiewende.de zu[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Atomkatastrophe Fukushima - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategie - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Klimakonferenz-Specials

Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Noch mehr Stillbeschäftigung
Bonn April 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Politik

Bild
Grünen-Anhänger rügen ihre Partei

Die Anhänger der Ökopartei fordern mehr Engagement von ihrer Partei im Europawahlkampf [mehr...]
Energie

Bild
Ukraine will Energiewende light

Kiew will sich mit US-Hilfe unabhängiger von russischem Erdgas machen – vor allem durch Bioenergie [mehr...]
Protest

Bild
RWE-Aktionärstreffen blockiert

Die Jahreshauptversammlung des Energiekonzerns in der Essener Grugahalle wird von Protesten begleitet [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Milliarden-Bescherung durch EEG-Umlage

Auf über 250 Millionen zusätzliche Euro kann sich der Finanzminister freuen – aus der Umsatzsteuer auf die steigende Ökostrom-Umlage [mehr...]
Mobilität

Bild
Umstieg aufs Fahrrad kann Leben retten

Weltgesundheitsorganisation: Mit Radverkehr lassen sich neue Jobs schaffen und Tausende Tote vermeiden [mehr...]
Forschung

Bild
Agrarindustrie noch klimaschädlicher

Ein internationales Forscherteam weist nach, dass die Intensivierung der Landnutzung zu einer Erwärmung der Erdoberfläche führt [mehr...]
Umwelt

Bild
Kein Grund zur Klage

Die Bürger der nordwestchinesischen Stadt Lanzhou dürfen nicht wegen der Vergiftung ihres Trinkwassers durch ein Ölleck klagen [mehr...]
Konsum

Bild
EU droht dem Plastikmonster – ein bisschen

Das EU-Parlament will den Verbrauch von leichten Plastiktüten zur Schonung der Umwelt bis 2019 um 80 Prozent verringern [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Foto
Tempolimit jetzt!

Schluss mit der Kuschel-Energiewende: Deutschland muss endlich anfangen, den Klimaschutz ernst zu nehmen. Statt immer nur über die Kosten zu reden, muss der sechstgrößte Klimasünder der Welt die Überlebensfrage stellen. Und schlüssig beantworten.
Ein Kommentar von Nick Reimer
[mehr...]
Standpunkte

Bild
Verspargelung? "Mehr Pragmatismus!"

Eine Gesellschaft auf Basis der Ökoenergien bedeutet eine umfassende Elektrifizierung der wesentlichen Lebensbereiche. Ohne neue Leitungen bräuchten wir mehr Kraftwerke und Speicher – also mehr Eingriffe. Statt über den Netzausbau zu lamentieren, sollten wir lieber über Design, Ausgleich und Beteiligungsformen reden. Teil 4 der klimaretter.info-Debatte zur Ästhetik der Energiewende.
Ein Standpunkt von Dieter Janecek, Landesvorsitzender der Grünen in Bayern
[mehr...]
Rezension

Bild
"Bitte bekommt keine Kinder"

Ein Fotojournalist aus dem Wendland ist nach Fukushima gereist. Herausgekommen sind 17.000 Bilder und 44 Reportagen, aus denen er ein eindrucksvolles Buch gemacht hat. Es zeigt, was in den meisten Fällen ausgeblendet wird: das Elend nach der Katastrophe. Teil 7 unserer Serie zum dritten Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima
Eine Rezension von Lea Meister
[mehr...]
Kolumnen

Bild
Raus die Knete, gönnt euch was!

Es gibt einen neuen Megatrend: Konsumverzicht. Nun, da ihn auch der Spiegel aufs Titelblatt gehoben hat, reden endlich alle darüber. Doch eigentlich ist der Trend damit schon wieder vorbei. Demnächst kann man Verzichts-Ratgeber kaufen und für teures Geld Verzichts-Kurse buchen – und der Gegentrend steht auch schon vor der Tür. 
Eine Kolumne von Georg Etscheit
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Irritierender IPCC-Bericht, japanische Ökoenergieskepsis und eine Umfrage

Kalenderwoche 16: Nach dem neuen Sachstandsbericht des Weltklimarats warnt Matthias Willenbacher, Gründer des Projektentwicklers juwi und Mitherausgeber von klimaretter.info, allzu viel Hoffnung auf Atomkraft und CCS zu setzen. Stattdessen sollte Deutschland entschlossen den Ausbau der Erneuerbaren vorantreiben und die EEG-Reform nachbessern – auch um Ländern wie Japan ein Vorbild zu sein. [mehr...]