Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

... und bauen Sie mit Holz

Damit das Kohlendioxid, das die Bäume einfangen, nicht wieder in die Atmosphäre entweicht, sollte Holz nicht verbrannt, sondern genutzt werden. Das Küchenbrett, das Regal, das Eigenheim – wo immer möglich, verwenden Sie Holz.

Natürlich, Produkte aus Plastik sind oft billiger, eine Trockenbauwand aus Holz kostet mehr als eine aus Gipskarton. Aber Kunststoffe und die üblichen Baumaterialien verursachen bei ihrer Herstellung Kohlendioxid, ein Regal aus Holz dagegen ist ein Kohlenstoffspeicher.

Bauen Sie mit Holz! Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Anregungen finden sie etwa unter www.infoholz.de, der Internetpräsenz des Absatzfonds der deutschen Holzindustrie. Oder beim Holzwurm, einem privaten Internetportal zum Thema.  

holzwende19.jpg Holz ist allerdings nicht gleich Holz: Wird es etwa in Regenwäldern illegal geschlagen, schädigt es das Klima mehr, als dass seine Nutzung nutzt. Deshalb sollte man darauf achten, zertifiziertes Holz zu verwenden. Zum Beispiel Holz, dass das FSC-Siegel des Forest Stewardship Council trägt. Diese internationale gemeinnützige Organisation mit Sitz in Bonn verfügt über nationalen Arbeitsgruppen in 43 Ländern. 1993 gegründet, hat sie sich der  „nachhaltige Entwicklung“ der Wälder verschrieben. 

Vorbildlich ist etwa die Heimwerkerkette Bauhaus , die sich seit Jahren verpflichtet hat, kein nicht zertifiziertes Tropenholz noch Holzprodukte aus illegalen Rohdungsgebieten zu verkaufen. Zum Schutz der Regenwälder verzichtete Konkurrent OBI  schon seit 1992 vollständig auf den Verkauf von Tropenholz. Mitbewerber Praktiker will nur Tropenholz verkaufen, dass "den Regeln des FSC-Siegels" genügt.  

holzwende2020.jpg"Holzwende 2020" nennt sich ein Interessantes Forschungsprojekt zum Thema, das vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie vorangetrieben wird.  Neue Märkte für den Rohstoff Holz sollen erschlossen werden, insbesondere in der Baubranche sollen Möglichkeiten für einen verstärkten Einsatz von Holz gefunden werden. "Holz trägt als nachwachsender Universalbaustoff zu Energieeinsparung, Klimaschutz und Ressourcenschonung bei, sichert Arbeitsplätze in vielen Branchen und holzwende2020-2.jpgsorgt für ein gesundes Raum- und Wohnklima", heißt es auf der zugehörigen Internetpräsenz.

  

FOTOS: Holzwende2020.de  

Es gibt übrigens auch im Buchhandel immer öfter Produkte, die das FSC-Siegel tragen: Das Papier, dass zur Buchherstellung verwendet wurde, stammt ausschließlich aus nachhaltiger Waldwirtschaft. Einfach mal Ihre Buchhändlerin fragen: Schon damit diese sich mal informieren muss! 

 

  Ich habs getan: 

Das könnte Sie auch interessieren:

Sonntag, 07. Oktober 2012, 11:00 Uhr
Das meiste Tropenholz ist illegal
Nach einer Studie von UNEP und Interpol stammt bis zu einem Drittel des weltweit gehandelten Holzes aus illegalen Quellen. Bei Tropenholz sind es gar bis zu 90 Prozent. Der illegale Holzhandel ist damit zu einem der lukrativsten Geschäftsfelder der organisierten Kriminalität geworden – gleich hinter Drogenhandel und Produktpiraterie. 
Aus Bangkok Christian Mihatsch [mehr...]
Mittwoch, 16. Mai 2012, 17:50 Uhr
Ikea holzt Karelien ab
Schwedische Umweltschützer protestieren gegen die Abholzung von Urwäldern in Russland – diese tragen trotzdem ein Nachhaltigkeitslogo [mehr...]
Montag, 09. Juni 2014, 15:07 Uhr
Mehr Öko-Wald, weniger Energie-Holz
BildBaden-Württemberg nutzt den Staatsforst naturnah. Das senkt das Holzaufkommen und den Gewinn für die Landeskasse [mehr...]
Freitag, 26. September 2014, 18:00 Uhr
Wald ist mehr als ein gutes Geschäft
BildDie Nachfrage nach Holz wächst weltweit. In deutschen Wäldern werden zu viele Bäume gefällt, deshalb muss die Politik Anreize für eine andere Bewirtschaftung von Wäldern setzen, fordern Umweltorganisationen und Politiker beim "FSC-Freitag". Alt- und Totholz muss in den Wäldern bleiben, um die CO2 bindende Humusschicht nicht zu schädigen.
Aus Berlin Sandra Kirchner [mehr...]
Dienstag, 27. April 2010, 08:50 Uhr
"Das Holz besser im Wald lassen"
holz-1-meEnergie aus Biomasse boomt: Biogas-Anlagen, Diesel aus Rapsöl, Holzpellet-Kraftwerke gelten als klimaschonend. Doch Heizen mit Holz, warnt der Förster Peter Wohlleben, sei gar nicht CO2-neutral. Der Holzrausch schädige sogar die Wälder.
Interview von LUCIANO IBARRA
[mehr...]
Mittwoch, 12. Februar 2014, 09:34 Uhr
"Wir müssen die Natur in Wert setzen"
BildWelche Leistungen erbringt eigentlich die Natur für den Klimaschutz? Heute wird hierzu in Potsdam der erste Bericht zur Studie "Naturkapital Deutschland – TEEB DE" vorgestellt. Studienleiter Professor Bernd Hansjürgens vom Umweltforschungszentrum Leipzig über die Bedeutung von Ökosystemdienstleistungen für den Klimaschutz, die Inwertsetzung der Natur und fatale Fehler der Politik.
Interview: Eva Mahnke [mehr...]
Samstag, 03. Juli 2010, 13:46 Uhr
"Wir sparen 90 Prozent der Energiekosten"
juwi_neubauAm Wochenende ist im rheinland-pfälzischen Wörrstadt die Einweihung des wohl energieeffizientesten Bürogebäudes der Welt gefeiert worden. Gebaut hat es die Juwi AG, eines der führenden deutschen Erneuerbare-Energien-Unternehmen. Wir sprachen dazu mit Juwi-Vorstand Matthias Willenbacher, der seit 1. Juli auch einer der Herausgeber von Klimaretter.info ist.
Interview von Hanno Böck und Johanna Treblin [mehr...]
Mittwoch, 21. September 2011, 17:43 Uhr
Bundesregierung will höhere Holzernte
Die Bundesregierung verabschiedet die "Waldstrategie 2020" - Kritik vom BUND: Wald wird zu reinem Rohstofflieferant [mehr...]
Mittwoch, 07. Juli 2010, 16:44 Uhr
EU stoppt Einfuhr von illegalem Holz
wald-johanna-falkDas Europäische Parlament hat die Einfuhr und den Handel mit illegalem Holz verboten. Der vom Parlament in Straßburg verabschiedete Gesetzesentwurf wird im Herbst im Ministerrat verhandelt [mehr...]
Montag, 07. März 2011, 17:07 Uhr
FSC-Siegel schützt vor Kahlschlag nicht
Studie: Nur noch rund zehn Prozent der Waldfläche ist in einem naturnahen Zustand erhalten [mehr...]
Dienstag, 19. August 2014, 16:53 Uhr
Feinstaub: UBA warnt vor privaten Öfen
BildDas Umweltbundesamt will den Trend zu Kleinöfen aufhalten. Grund: die hohen Feinstaubemissionen aus der Holzverbrennung [mehr...]
Mittwoch, 21. Januar 2015, 19:33 Uhr
Forscher beziffern Raubbau an Wäldern
  BildDie Verbrennung von Holz ist für zwei Prozent der weltweiten Emissionen verantwortlich [mehr...]
Dienstag, 10. Juli 2012, 15:18 Uhr
Geheime Buchenwälder
Greenpeace verklagt den größten Waldeigentümer Norddeutschlands, die Niedersächsischen Landesforsten, auf Herausgabe von Daten zu den dortigen Buchenwaldbeständen. Die Umweltschützer beobachten einen zunehmenden Holzeinschlag und fürchten um die ohnehin schon geschädigten Wälder. Niedersachsen allerdings sperrt sich gegen die Datenfreigabe. Ein Lehrstück in Sachen Umweltinformationsgesetz.
Von Eva Mahnke [mehr...]
Mittwoch, 13. Juni 2012, 10:07 Uhr
Holzwirtschaft lehnt Mitverbrennung ab
Verbände: Holz in Kohlekraftwerken zu verfeuern sei energetisch wenig sinnvoll - Energiekonzerne fordern dagegen Förderkonzept [mehr...]
Sonntag, 26. Juli 2015, 17:47 Uhr
Ikea kauft sich Wald in Rumänien
BildSchwedens Möbelgigant wird durch den Deal zum zweitgrößten privaten Forsteigentümer des Landes [mehr...]

Werbung

Meinungen: Reimers kleine Zahlenkunde

479 statt 1.900 Trassen-Kilometer

nick3Der Ausbau der Stromnetze gilt als der "Flaschenhals der Energiewende". Wenn das stimmt, geht es diesem Hals gerade barbarisch an die Gurgel.

Eine Kolumne von Nick Reimer
[mehr...]

Meinungen: Überraschung der Woche

Technische Glaubensfragen, unzureichende Emotionen und beschwiegene Systemkonflikte

BildKalenderwoche 30: Dass die japanische Regierung die Evakuierung in Fukushima aufheben und sogar wieder voll in die Atomkraft einsteigen will, ist verantwortungslos – und naiv technikgläubig, sagt Michael Müller, SPD-Vordenker, Ko-Vorsitzender der Endlagerkommission und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]

mehr...

Bild
Debattenserie

Deutschland und sein Klimaziel

Reicht das?" – fragt klimaretter.info in einer Debattenserie: Es geht um das 40-Prozent-Ziel der Bundesregierung. Die ersten 15 Prozent CO2-Reduktion ab 1990 waren nach dem Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft leicht zu erreichen. Dann wurde es schwieriger. Jetzt bleiben nur noch viereinhalb Jahre für die fehlenden 13 Prozent. Reichen die politischen Instrumente? [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Für weltweite Energiewende

Mit einer globalen Menschenkette macht Friends of the Earth, ein großes internationales Umweltnetzwerk, Druck für Klimagerechtigkeit. Bei der Online-Aktion geht es um einen wirkungsvollen internationalen Klimavertrag Ende des Jahres in Paris – und um eine weltweite Energierevolution. Mit wenigen Klicks im Internet kann sich jeder anschließen. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

BildUnabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Zurzeit finanzieren unsere Leserinnen und Leser rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem ermöglichten sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Lima. [mehr...]

Werbung


Neues vom Kooperationspartner
Degrowth konkret: Sommerschule im Rheinland
BildAuf der Sommerschule vom 9. bis 14. August im Rheinischen Revier wird Wachstumskritik konkret. "Keine Klimagerechtigkeit ohne Degrowth" – unter diesem Motto geht es eine Woche lang um Antworten auf eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. [mehr...]

Yahoo, n-tv & Co: Maxi-Quatsch zur ‚Mini-Eiszeit‘

Hach, wäre das nicht toll, wenn uns die Sonne den Klimaschutz abnähme? Wenn ein Sinken der Sonnenaktivität die Erderwärmung ausbremsen würde, ja, dann könnten RWE und Vattenfall weiterhin fröhlich Braunkohle verfeuern, dann könnten alle Menschen einen dieser bulligen SUV-Stadtgeländewagen fahren,[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Politik fürs deutsche Klimaziel - Reicht das?
Netzausbau - Die größte Baustelle der Energiewende
Klimawandel vor der Tür - Deutschland passt sich an
Degrowth 2014 - Kongress der Wachstumskritiker
EEG 2014
 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Das optimale Solardach finden
BildOb sich der Einbau einer Solaranlage lohnt, hängt auch stark vom Standort der jeweiligen Immobilie an. Bessere Auskünfte als die bisher vereinzelt vorhandenen Solardachkataster bietet das Projekt Solarmaps.de – vorerst für das Saarland und ab 2017 bundesweit. [mehr...]

Klimakonferenz-Specials

Bonn Juni 2015 - Der Fahrplan für Paris
Berlin Mai 2015 - Der sechste "Petersberger Dialog"
Was Lima wert ist - Meinungen und Analysen
Lima Dezember 2014 - COP 20 in Peru
Lima-Countdown - Die Welt vor Lima
New York September 2014 - Der Ban-Ki-Moon-Gipfel
Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Energie

Bild
Offshore auf 2020er Kurs

Im ersten Halbjahr kamen 1.765 Megawatt Offshore-Windkraft neu ans bundesdeutsche Netz [mehr...]
Protest

Bild
RWE-Forst: Polizei räumt Blockade

Polizeieinsatz am Hambacher Forst im Rheinischen Braunkohlerevier: Schweres Gerät im Einsatz, zwei Aktivisten in Gewahrsam genommen [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Mibrag verzögert Bilanz-Veröffentlichung

Überweisungen in Millionenhöhe an den Mutterkonzern EPH sollen damit offenbar verschleiert werden [mehr...]
Forschung

Bild
AKW-Mitarbeiter sterben früher

Langzeitstudie: Hohes Krebsrisiko durch radiokative Strahlung auch bei geringer Dosierung [mehr...]
Umwelt

Bild
Wo kommt nur all das Öl her?

Teersandförderung: Fünf Millionen Liter bitumenhaltiges Wasser in Kanada ausgelaufen. Leck blieb wochenlang unentdeckt [mehr...]
Wohnen

Bild
Deutschland beim grünen Bauen führend

Zumindest fast: Platz sechs auf der Top-Ten-Liste des US-Standards für ökologisches Bauen LEED [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Bild
Dobrindts Dach ist undicht

Der Verkehrsminister feiert sich selbst mit seinem sogenannten Milliardenprogramm zur Sanierung maroder Straßen und Brücken – öffentlichkeitswirksam während der sommerlichen Ferienreisezeit. Doch einen wirklichen, womöglich auch noch zeitgemäßen Plan kann man dahinter auch beim besten Willen nicht erkennen.
Ein Kommentar von Joachim Wille
[mehr...]
Standpunkte

Bild
"Das Ziel heißt Klimasicherheit"

Nach der Finanzierungskonferenz in Addis Abeba letzte Woche stehen nun die abschließenden Verhandlungen zu den Nachhaltigkeitszielen (SDG) an, die die UNO im September verabschieden will. Der bisherige Entwurf zeigt positive Ansätze, vernachlässigt aber immer noch die Bedeutung des Klimawandels. Vier Vorschläge zur Verbesserung.
Ein Standpunkt von Sven Harmeling, Klimaexperte bei Care International
[mehr...]
Rezension

Bild
"Ein Buch, das jeden packt"

Wer Weltklimapolitik verstehen und über den Tellerrand deutscher Klimapolitik hinausschauen will, sollte "Schlusskonferenz" von Nick Reimer lesen. Das Buch beschreibt packend die großen Momente aus gut 20 Jahren Klimadiplomatie.
Eine Rezension von Lutz Wicke, Institut für Umweltmanagement, Umweltstaatssekretär a.D. in Berlin
[mehr...]
Kolumnen

Bild
Mein Hassobjekt: Der Handyshop

Handyshops sind keine Fachgeschäfte, sondern das genaue Gegenteil: Undurchschaubare Produkte, inkompetente Beratung, überhöhte Preise. Sie verkörpern alles, was schlecht ist am globalisierten Raubtier­kapitalismus: Prekäre Beschäftigung, Ressourcen­vergeudung, Konsum- und Kommunikationsterror.
Eine Kolumne von Georg Etscheit
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Technische Glaubensfragen, unzureichende Emotionen und beschwiegene Systemkonflikte

Kalenderwoche 30: Dass die japanische Regierung die Evakuierung in Fukushima aufheben und sogar wieder voll in die Atomkraft einsteigen will, ist verantwortungslos – und naiv technikgläubig, sagt Michael Müller, SPD-Vordenker, Ko-Vorsitzender der Endlagerkommission und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]