Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Drehen Sie ihre Heizung zurück

Drei Viertel seines Energieverbrauchs wendet ein durchschnittlicher Privathaushalt fürs Heizen auf. Nirgendwo sind die Einsparpotenziale so groß, und nirgendwo sind sie so einfach zu verwirklichen.

Auch ohne aufwändige Dämmmaßnahmen können Sie sofort etwas tun: Drehen Sie den Thermostat an Ihren Heizkörpern herunter, nur ein bisschen. Und nächste Woche vielleicht wieder ein bisschen. Sie werden gar nicht merken, dass es etwas kühler ist. Aber das Klima merkt es: Jedes Grad niedrigere Raumtemperatur spart sechs Prozent Heizenergie! Und damit sechs Prozent Kohlendioxid.

Wie, Ihre Heizung ist gerade ausgeschaltet? Vielleicht weil Sommer ist? Prima, dann haben Sie bis zur nächsten Heizperiode Zeit, das Energiesparen etwas sorgfältiger zu planen. Zahlreiche Tipps dazu finden Sie auf dieser Ratgeberseite des Umweltbundesamtes.

 

Ich habs getan: 

Das könnte Sie auch interessieren:

Montag, 05. November 2012, 09:17 Uhr
Heizen auf Befehl
Bayerisches Startup-Unternehmen lässt Smartphone und PC mit der Heizung kommunizieren [mehr...]
Mittwoch, 11. Dezember 2013, 17:00 Uhr
Hilfe beim Energiesparen
Vollbild-VorschauIn einem Modellversuch bekommen Mieter Daten zu ihrem Heizverhalten übersichtlich dargestellt und sparen bis zu 15 Prozent Energie [mehr...]
Sonntag, 12. Februar 2012, 09:13 Uhr
KfW fördert erneuerbare Wärme
Umweltministerium und die KfW-Bank haben sich auf eine Fortsetzung von Förderprogrammen geeinigt [mehr...]
Freitag, 08. Oktober 2010, 10:16 Uhr
Noch mehr Mieterhöhungen fürs Klima
Friedrichshain_HausDer Bund will Mieter auch dann für Gebäudesanierung zahlen lassen, wenn sich die Betriebskosten danach nicht verringern [mehr...]
Freitag, 31. August 2012, 08:08 Uhr
"Die Erdwärme wird vernachlässigt"
Die öffentliche Debatte ist bestimmt von der Diskussion um Solarenergie, Windstrom und Biomasse. Das sollte anders werden, findet Rüdiger Grimm. Vor einer Woche ist er mit seinem Blog "Erdwärme heute" online gegangen. Er will das Heizen per Geothermie stärker ins Licht der Öffentlichkeit rücken und für eine sachgemäße Diskussion bestehender Qualitätsprobleme sorgen.
Interview: Eva Mahnke [mehr...]
Dienstag, 25. September 2012, 14:44 Uhr
2011: Mehr Heizenergie verbraucht
Mittlerweile wird fast jeder vierte Neubau mit einer Wärmepumpe beheizt [mehr...]
Freitag, 17. August 2012, 10:16 Uhr
Abwrackprämie für Heizungen geplant
Altmaier: Gesetzentwurf ist in der Ressortabstimmung [mehr...]
Sonntag, 23. Dezember 2012, 14:04 Uhr
Altmaier wechselt die Pumpe
Bundesumweltminister Peter Altmaier ermuntert die Deutschen zum Energiesparen. Er selbst heizt – gut wärmegedämmt – nur bis 18 Grad [mehr...]
Dienstag, 22. Januar 2013, 09:22 Uhr
Auch Krakau hat ein Smog-Problem
Die polnische Kulturmetropole will Kohleöfen verbieten, um die enorme Luftverschmutzung einzudämmen [mehr...]
Freitag, 11. Oktober 2013, 16:34 Uhr
Bundesrat stimmt Energiesparverordnung zu
BildDies allerdings nur mit Auflagen. Neue Gebäude müssen künftig höhere Effizienzstandards erfüllen [mehr...]
Mittwoch, 16. Oktober 2013, 15:12 Uhr
Contracting schützt Konto und Klima
BildWer die Energieeffizienz eines Gebäudes erhöhen will, aber nicht sofort das Kapital dafür aufbringt, kann sich an Contracting-Unternehmen wenden: Die liefern dem Kunden gegen einen Festpreis Strom und Wärme und kümmern sich auch darum, dass die Geräte gewartet werden. Bislang steckt das Modell noch in den Kinderschuhen, vor allem, weil es der Gesetzgeber mit Hemmnissen belegt hat. Ein breites Bündnis aus Energieexperten, Politikern und Energielobbyisten fordert nun, diese Benachteiligung zu beseitigen.
Aus Berlin Lea Meister [mehr...]
Sonntag, 19. Juli 2009, 19:14 Uhr
Der schlafende Riese darf weiterschlafen
thumb_eew_zukunfthaushalle.jpgAn einem heißen Sommertag des Jahres 2007 debattierte die Regierung Merkel auf einer Klausur im brandenburgischen Städtchen Meseberg ein „Integriertes Klima- und Energie-Paket“. Zwei Jahre danach ist der 30-Punkte-Plan von damals abgearbeitet. Oder doch nicht? Bis zur Bundestagswahl zieht Klimaretter.info Bilanz. Teil 1 der Serie stellt dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz ein schlechtes Zeugnis aus: thumb_merkelbilanz_logo.pngWeil die schwarz-rote Koalition vor der Immobilienlobby kuschte, hat sie in diesem Punkt allenfalls eine 4- verdient.  [mehr...]
Donnerstag, 14. April 2011, 13:24 Uhr
Deutschland heizt vorwiegend mit Erdgas
Wärmepumpen hatten 2010 einen Anteil von 23,8 Prozent. Großes Einsparpotential durch Gebäudesanierung [mehr...]
Montag, 17. März 2014, 18:17 Uhr
Ein "klimaneutrales" Berlin ist möglich
BildDer CO2-Ausstoß der Hauptstadt lässt sich bis 2050 um 85 Prozent reduzieren, ergibt eine Studie [mehr...]
Freitag, 05. April 2013, 13:32 Uhr
Einspruch gegen "Lüge" Wärmedämmung
Eine energetische Gebäudesanierung lohnt sich doch, rechnet das gemeinnützige Portal co2online vor [mehr...]

Werbung

Meinungen: Überraschung der Woche

Kühlschränke, Klimaziele und sprudelnde Steuern

BildKalenderwoche 35: Beim Energiesparen fehlt es noch immer an Anreizen aus der Politik, trotzdem kann heute schon jeder bei sich selbst anfangen, sagt Klaus Franz, Vorstandsmitglied beim Gesamtverband Dämmstoffindustrie und Mitherausgeber von klimaretter.info. Wie ein "Energie-Check" zu Hause zeigen kann, sind es oft die kleinen Dinge, die viel ausmachen. [mehr...]

Meinungen: Standpunkte

Eine Avantgarde der Energiewende

FotoExperten und Industrie haben die Energiewende nicht mehr im Griff. Die Umstellung auf Erneuerbare ist mit der bisherigen Netzstrategie nur zu schwindelnden Kosten zu schaffen. Deshalb gilt es, die Energieversorgung vom Kopf auf die Füße zu stellen. Dort, wo Energie nachgefragt wird, muss sie auch bereitgestellt werden. Eine Aufgabe für eine echte Energieavantgarde.
Ein Standpunkt von Andreas Knie und Dagmar Simon, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
[mehr...]

mehr...

Bild
Serie

EEG 2014 – Was sich für wen ändert

Seit dem 1. August gilt das novellierte Erneuerbare-Energien-Gesetz. Klimaretter.info erklärt Ihnen, was auf Sie zukommt, und hat nachgehakt: Was bedeutet die Novelle für Eigenstrom­verbraucher, für Windpark-Projektierer, für die Bürgerenergie-Genossenschaft oder für den Stromkonzern? [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

"Fünf Minuten Welt retten"

Ein gemeinnütziges Gewinnspiel geht neue Wege, um die großen Energieeffizienz-Potenziale zu heben, die im Haushalt vor sich hinschlummern. "Klima sucht Gewinner!" wurde vor Kurzem gestartet und verbindet ein Strategiespiel mit dem spielerischen Wissens­erwerb für die Energiewende. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

Unabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Aktuell finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem haben sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Warschau ermöglicht. [mehr...]

Werbung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Enspire Award 2014: 5.000 Euro für nachhaltige Projekte
BildDer nachhaltige Umgang mit Ressourcen und ein daraus resultierender Lebensstil werden immer wichtiger. Umweltbewusste Kunden setzen daher auf den bundesweiten Ökostromanbieter Enspire. Die Ökostrom-Marke der Stadtwerke Konstanz verbindet die Lieferung nachhaltiger Energie mit exklusiven Mehrwerten. Kunden von Enspire können finanziell durch eine Beteiligung an den Konstanzer Stadtwerken von der Energiewende profitieren. Dafür erhalten sie auf eine Mindesteinlage von 500 Euro einen festen Zinssatz von 2,5 Prozent pro Jahr. [mehr...]

Stahlbranche: Dünne Replik

Zuletzt hatten wir uns vor der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes – zum wiederholten Male – mit der Anti-EEG-Kampagne der Stahllobby befassen müssen. Die Wirtschaftsvereinigung Stahl fühlte sich danach bemüßigt, auf ihrem eigenen Blog eine „Replik“ zu veröffentlichen. Diese beginnt so: Nun lernen wir[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

EEG 2014 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Klimakonferenz-Specials

Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Noch mehr Stillbeschäftigung
Bonn April 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Energie

Bild
Netzausbau mit Bürgerbeteiligung

Neue Hochspannungsleitung zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg soll Windstrom in den Süden transportieren [mehr...]
Protest

Bild
Olympia nicht stadt- und klimafreundlich

Drei Tage vor dem Senat hat das Berliner NOlympia-Bündnis heute den Fragenkatalog des DOSB mit "NO" beantwortet [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Steag komplett übernommen

Ein Bündnis von sieben Stadtwerken aus Nordrhein-Westfalen kauft die zweite Hälfte der kohlelastigen Steag [mehr...]
Mobilität

Bild
Petition für den Autoreisezug

Eine illustre Kampagne will die Bahn zum Erhalt der Züge bewegen, die Autos über Langstrecken transportieren [mehr...]
Forschung

Bild
Emissionen eines Kraftwerks-"Lebens"

Mindestens 300 Milliarden Tonnen CO2 emittieren allein die bereits existierenden Kraftwerke noch, haben Forscher errechnet [mehr...]
Umwelt

Bild
Whitehaven Coal rodet weiter für Kohle

Eigentlich wollte der australische Kohlekonzern mit dem Ausbau seines Tagebaus Maules Creek auf ein Urteil des Umweltgerichts warten [mehr...]
Wohnen

Bild
Feinstaubschleudern austauschen

Ab Januar gelten neue Grenzwerte für die Feinstaub-Emissionen von Holzöfen, Kaminen und Holzheizkesseln [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Foto
Windkraftgegner verlieren eben

Die Sachsenwahl zeigt auch: Wer populistisch gegen die Energiewende zu Felde zieht, wird scheitern. Deshalb wird auch die FDP in Brandenburg in zwei Wochen bei den Wahlen verlieren. Dort sind die erfolgreichsten FDP-Ortsverbände bei den Liberalen ausgetreten, weil sie – anders als die FDP-Kopferten – glühende Verfechter der Energiewende sind.
Ein Kommentar von Nick Reimer
[mehr...]
Standpunkte

Bild
Die Revolution der Erneuerbaren

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben die Energiekonzerne über die Erneuerbaren gespottet und gelächelt. Nun müssen die großen Vier reihenweise ihre Kraftwerke abschalten – weil sie sich nicht mehr lohnen. Gut so, je mehr desto besser.
Ein Standpunkt von Franz Alt
[mehr...]
Rezension

Bild
Handbuch analysiert Klimabewegung

Das Klimacamp im Rheinland ist beendet, das in der Lausitz steht bevor. Die Camps sind Teil der Klimabewegung. Die Menschen hinter den Transparenten und auf Gipfel-Demos eint eine Frage: Wie können wir nur gegen die wirkmächtigen Produktions- und Handlungsmuster ankommen, die so fatal für das Klima sind? Ein umfangreiches Handbuch gibt einen Überblick.
Eine Rezension von Eva Mahnke
[mehr...]
Kolumnen

nick3
Macht mal Niederaußem dicht!

Oder wenigstens Jänschwalde: Klimaschutz könnte ganz einfach sein in Deutschland. Denn der mit Abstand größte Braunkohleverstromer der Welt braucht das klimaschädlichste aller europäischen Kraftwerke überhaupt nicht – wie die Mathematik belegt.
Eine Kolumne von Nick Reimer
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Halbschatten, schwärmende Nachtspeicher und gute Nachrichten

Kalenderwoche 33: Der Kohlekonzern RWE befindet sich im Sinkflug – es geht in die richtige Richtung, findet Gero Lücking, Vorstand für Energiewirtschaft beim Ökostrom-Anbieter Lichtblick und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]