Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Murmeltiere werden dicker

Murmeltiere werden durch den Klimawandel dicker: Britische Forscher des Imperial College London haben herausgefunden, dass die Tiere durch die Erwärmung früher aus dem Winterschlaf erwachen, schneller Gewicht zulegen und mehr Nachwuchs produzieren. Ihre Erkenntnisse über eine Gelbbauchmurmeltierkolonie im US-Staat Colorado haben die Biologen im Fachmagazin Nature veröffentlicht.

marmot-wikp
Gelbbauchmurmeltiere legen durch den Klimawandel an Körpergewicht zu und kommen so besser durch den Winterschlaf. (Foto: Inklein/Wikipedia)

30 Jahre lang haben die Forscher die in 3.000 Metern Höhe lebenden Murmeltiere beobachtet und weibliche Exemplare regelmäßigen Gewichtskontrollen unterzogen. Die Tiere haben demnach nicht nur an Körpermasse zugenommen, sondern sind auch zahlreicher geworden: Vor allem nach 2001 nahm die Population sprunghaft zu, berichten die Biologen.

Begründet wird das durch den "gelasseneren" Alltagsrhythmus der Hörnchen. Früher hatten Murmeltiere im Sommer demnach Stress: In nur fünf Monaten Wachzeit mussten sie sich fortpflanzen, Jungtiere aufziehen und sich durch das Anfressen einer Fettschicht fit machen für den Winterschlaf. Heute sorgten höhere Temperaturen dafür, dass die Tiere früher aus dem Winterschlaf erwachen und mehr Zeit für Nahrungs- und Nachwuchspflege haben. Für Jungtiere und ausgewachsene Tiere erhöhen sich durch höheres Gewicht auch die Chancen gut über den Winter zu kommen.

"Murmeltiere sind ein Beispiel dafür, wie der Klimawandel die Natur beeinflussen kann", sagt Biologe Tim Coulson. Schon im vergangenen Sommer hatte der Wissenschaftler kuriose Erkenntnisse über den Einfluss der Erderwärmung auf Soay-Schafe auf den nordschottischen Hebriden veröffentlicht. Im Gegensatz zu den winterschlafenden Gelbmurmeltieren hatten die Tiere jedoch nicht an Gewicht zugelegt, sondern innerhalb von 24 Jahren rund fünf Prozent ihres Körpergewichts eingebüßt. Wo Größe einmal der entscheidende Überlebensfaktor war, würden mildere Winter und bessere Nahrungsbedingungen die Schafe heute vor weniger herausfordernde Überlebensbedingungen stellen, erklärten die Wissenschaftler.

klimaretter.info/sam

 


comments powered by Disqus
Diesen Text mit einem Klick honorieren:    [Erklärung]

Übrigens: Guter Journalismus kostet...

Sie können die Texte auf klimaretter.info kostenlos lesen. Erstellt werden sie jedoch von bezahlten Redakteuren. Unterstützen Sie den Klimaretter-Förderverein Klimawissen e. V. einmalig durch eine Spende oder dauerhaft mit einer Fördermitgliedschaft.

Spendenkonto

Spendenkonto
 

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren:

Donnerstag, 02. August 2012, 13:26 Uhr
Der Ozean schluckt mehr Treibhausgas
Studie: Absorptionsvermögen an Land und im Wasser verdoppelte sich binnen der letzten 50 Jahre [mehr...]
Dienstag, 01. Januar 2013, 15:04 Uhr
7.111.960.000 Menschen auf der Welt
Weltbevölkerung wuchs 2012 um 83 Millionen Mitbewohner [mehr...]
Samstag, 26. November 2011, 12:40 Uhr
Arktis-Eis auf Jahrtausendtief
Chilenische Forscher rekonstruieren Ausdehnung des Meereises am Nordpol - niemals seit 1.450 Jahren gab es so wenig wie heute [mehr...]
Sonntag, 13. November 2011, 12:56 Uhr
Blühende Apfelbäume im November
In Großbritannien spielt die Natur verrückt [mehr...]
Montag, 02. August 2010, 11:48 Uhr
Erwärmung reduziert Phytoplankton
PlanktonCommunity_ifmgeomarDie mikroskopisch kleinen Meeresorganismen sind ein wichtiger Teil der Nahrungskette: Kanadische Forscher warnen vor einem Rückgang des Phytoplanktons durch höhere Meerestemperaturen [mehr...]
Donnerstag, 08. September 2011, 16:44 Uhr
Extremwetter und der Klimawandel
In der Fachzeitschrift Nature ist eine Diskussion darüber entbrannt, ob Klimawissenschaften in der Lage sind, einzelne Extremereignisse wie Fluten, Hurrikane oder Trockenperioden dem Klimawandel zuzuordnen. Bislang galten derartige Aussagen als nahezu unmöglich - und viele Wissenschaftler bleiben skeptisch.
Von Hanno Böck [mehr...]
Freitag, 10. Mai 2013, 17:10 Uhr
Grönland: Gletscherschmelze unregelmäßig
 FotoDas Abschmelzen des Grönlandischen Eisschildes verläuft nicht so gleichmäßig wie bislang gedacht [mehr...]
Montag, 09. April 2012, 10:47 Uhr
Kohlendioxid - das Ende der Eiszeit
Forscher der Havard-Universität werten Eiskerne aus [mehr...]
Sonntag, 20. Februar 2011, 15:55 Uhr
Mehr Extremwetter durch Erwärmung
Hochwasser-runtergerechnetStudien: Klimawandel hat bereits für intensivere Niederschläge und Überschwemmungen gesorgt [mehr...]
Donnerstag, 25. Juli 2013, 09:48 Uhr
Permafrost schmilzt – auch am Südpol
FotoNeuen Studien zufolge werden tauende Permafrostböden in Antarktis und Arktis den Klimawandel stark beschleunigen [mehr...]
Freitag, 08. Oktober 2010, 13:34 Uhr
Sonneneinfluss geringer als gedacht
Sonne_NASAStudie zeigt: Wenn die Sonne am wenigsten Licht ausstrahlt, erwärmt sie die Erde am meisten. Die Wissenschaftler vermuten daher, dass der Einfluss der Sonne bei der Erderwärmung geringer ist als angenommen   [mehr...]
Samstag, 09. Februar 2013, 09:15 Uhr
Studie: Regenwald robuster als gedacht
Tropenwälder könnten doch nicht so empfindlich gegenüber steigenden CO2-Werten sein wie gedacht [mehr...]
Donnerstag, 29. August 2013, 08:01 Uhr
Tropische Meere sorgen für Abkühlung
FotoForscher: Besonders kalte Gebiete im Pazifik speichern die Wärme, die bei der "Erwärmungs-Pause" fehlt [mehr...]
Freitag, 01. November 2013, 13:15 Uhr
Warme Winter: Bäume treiben später aus
Vollbild-Vorschau Überraschende Studie: Mildere Temperaturen führen dazu, dass Bäume länger im "Winterschlaf" bleiben [mehr...]

Werbung

Meinungen: Überraschung der Woche

Nasa, Merkels Flüge und grüne Mitregierer

FotoKalenderwoche 28: Wenn Angela Merkel zum Fußball nach Rio fliegt, aber für eine Reise zum Klima-Sondergipfel bei Ban Ki Moon angeblich keine Zeit hat, sollte sie ihre Flug-Emissionen wenigstens kompensieren, meint Professor Hartmut Graßl, Physiker, Meteorologe und Mit-Herausgeber von klimaretter.info [mehr...]

Meinungen: Etscheits Alltagsstress

Public Viewing, total ökologisch

BildFußball-WM-Zeit ist Public-Viewing-Zeit. Wie gut, dass man da mit allerlei technischem Schnickschnack den ganzen schönen Ökostrom großflächig verbraten kann!
Eine Kolumne von Georg Etscheit
[mehr...]

mehr...

Bild
Serie

Dossier
Grünes Geld

Wie können heute Geldgeschäfte Umwelt, Klima und Mensch nutzen statt schaden? Wo gibt es schon ökologische und soziale Investments? Wir berichten, ob sich grüne Anleihen lohnen, wie nachhaltige Banken wirtschaften, was Baumsparbriefe sind und wie streng es Unternehmen mit öko-sozialen Standards nehmen. [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Auf ins Klimacamp! Nur in welches?

In allen deutschen Braunkohlerevieren finden in diesem Sommer Klimacamps statt. Da geht es um Begegnung, Wissensvermittlung und Aktionen für eine wirkliche Energiewende, aber ebenso um Alternativen zum Wachstumszwang. Auch in weiteren Sommercamps lässt sich das richtige Leben im falschen ausprobieren. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

Unabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Aktuell finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem haben sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Warschau ermöglicht. [mehr...]

Werbung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Längst überfällig: Europaweites Verbot von Plastiktüten konkretisiert sich
Fotolia 52486644 SFrankreich hat ein Gesetz auf den Weg gebracht, das Einweg-Plastiktüten verbietet. Das Europäische Parlament will ein solches Verbot in den kommenden Jahren EU-weit durchsetzen. Vor allem der Verschmutzung der Meere soll so Einhalt geboten werden. [mehr...]

Stiftung Warentest: blau-äugig statt blau-englig

Diesmal geht es um die Stiftung Warentest. Und um den Blauen Engel. Zu finden ist das Umwelt-Gütezeichen auf einer Plastiktüte, die die Warentester zur Eigenwerbung einsetzen: Unsere Leserin Magdalena F. aus Mainz fragt nun: „Plastiktüte + Umweltengel = Objektiv. Unabhängig.[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Grünes Geld - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategie - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Klimakonferenz-Specials

Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Noch mehr Stillbeschäftigung
Bonn April 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Politik

Bild
Australiens Kohlendioxidsteuer bleibt

Premier Abbott ist vorerst gescheitert: Der Senat hat heute den Gesetzentwurf zur Abschaffung der CO2-Steuer abgelehnt [mehr...]
Energie

Bild
WM-Finale mit Solarenergie

WM-Finale in Rio: Auf dem Maracanã-Stadion wurden 1.500 Solarmodule installiert, die auch nach dem Endspiel weiter Strom liefern sollen [mehr...]
Protest

Bild
5.300 Einwände gegen Fracking

Nordrhein-westfälische Bürger besorgt wegen Schiefergasförderung in den Niederlanden. Auch dort wächst der Protest [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Grillo will fracken

Beim Rohstoffkongress des BDI setzt sich der Verbandschef für die Schiefergasförderung ein. Kritik am Umgang mit Konfliktrohstoffen [mehr...]
Mobilität

Bild
Elektroautos in China bald steuerfrei

Die Umsatzsteuer soll in China künftig beim Kauf eines Autos mit E-Antrieb oder Brennstoffzelle entfallen [mehr...]
Forschung

Bild
Ban stellt Bericht zu Green Economy vor

Der UN-Chef warnt davor, dass ohne drastische Senkung der Emissionen das Zwei-Grad-Ziel nicht erreicht werden kann [mehr...]
Wohnen

Bild
Internet wird zum Stromfresser

Immer mehr Geräte online und auf Standby – die digital vernetzte Welt entwickelt sich zum großen Stromverschwender [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Bild
Die Vignette vorm Kopf

Nun hat Verkehrsminister Dobrindt von der CSU den Vignetten-Unsinn seines Parteichefs doch noch ins Rollen gebracht. Die geplante Ausländer-Pkw-Maut ist eine Straßen-Flatrate, die Viel- und Wenigfahrer gleich behandelt. Sie ist ökologisch unsinnig und ungerecht.
Ein Kommentar von Joachim Wille
[mehr...]
Standpunkte


"Die Regierung lässt Mieter im Regen stehen"

Für die Energiewende ist das beschlossene EEG ein Schlag ins Kontor: Speziell die Regelungen zum selbst genutzten Grünstrom sind sozial extrem ungerecht. Ausgerechnet die SPD hat das zu verantworten.
Ein Standpunkt von Gero Lücking
[mehr...]
Rezension

Bild
Der Energiewende-Tourist

Lange wurden Windräder und Solarflächen vor allem als Hemmnis für den Tourismus in Deutschland betrachtet, doch langsam setzt ein Umdenken ein. Mehr und mehr Städte und Gemeinden werben nun mit ihren Erneuerbaren-Projekten. Davon zeugt die zweite Auflage des Reiseführers "Deutschland – Erneuerbare Energien erleben".
Eine Rezension von Benjamin von Brackel
[mehr...]
Kolumnen

nick3
Gigantische Überkapazitäten mit Folgen

An den Strombörsen sind die Preise für Großkunden binnen vier Jahren um zehn Prozent gefallen. Die Folge: Eon, RWE, Vattenfall und Co. werden noch weniger Geld verdienen als zuletzt. Und das geht mindestens bis 2016 so weiter – wenn sie nicht in Erneuerbare investieren.
Eine Kolumne von Nick Reimer
[mehr...]
Überraschung der Woche

Foto
Nasa, Merkels Flüge und grüne Mitregierer

Kalenderwoche 28: Wenn Angela Merkel zum Fußball nach Rio fliegt, aber für eine Reise zum Klima-Sondergipfel bei Ban Ki Moon angeblich keine Zeit hat, sollte sie ihre Flug-Emissionen wenigstens kompensieren, meint Professor Hartmut Graßl, Physiker, Meteorologe und Mit-Herausgeber von klimaretter.info [mehr...]