Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Murmeltiere werden dicker

Murmeltiere werden durch den Klimawandel dicker: Britische Forscher des Imperial College London haben herausgefunden, dass die Tiere durch die Erwärmung früher aus dem Winterschlaf erwachen, schneller Gewicht zulegen und mehr Nachwuchs produzieren. Ihre Erkenntnisse über eine Gelbbauchmurmeltierkolonie im US-Staat Colorado haben die Biologen im Fachmagazin Nature veröffentlicht.

marmot-wikp
Gelbbauchmurmeltiere legen durch den Klimawandel an Körpergewicht zu und kommen so besser durch den Winterschlaf. (Foto: Inklein/Wikipedia)

30 Jahre lang haben die Forscher die in 3.000 Metern Höhe lebenden Murmeltiere beobachtet und weibliche Exemplare regelmäßigen Gewichtskontrollen unterzogen. Die Tiere haben demnach nicht nur an Körpermasse zugenommen, sondern sind auch zahlreicher geworden: Vor allem nach 2001 nahm die Population sprunghaft zu, berichten die Biologen.

Begründet wird das durch den "gelasseneren" Alltagsrhythmus der Hörnchen. Früher hatten Murmeltiere im Sommer demnach Stress: In nur fünf Monaten Wachzeit mussten sie sich fortpflanzen, Jungtiere aufziehen und sich durch das Anfressen einer Fettschicht fit machen für den Winterschlaf. Heute sorgten höhere Temperaturen dafür, dass die Tiere früher aus dem Winterschlaf erwachen und mehr Zeit für Nahrungs- und Nachwuchspflege haben. Für Jungtiere und ausgewachsene Tiere erhöhen sich durch höheres Gewicht auch die Chancen gut über den Winter zu kommen.

"Murmeltiere sind ein Beispiel dafür, wie der Klimawandel die Natur beeinflussen kann", sagt Biologe Tim Coulson. Schon im vergangenen Sommer hatte der Wissenschaftler kuriose Erkenntnisse über den Einfluss der Erderwärmung auf Soay-Schafe auf den nordschottischen Hebriden veröffentlicht. Im Gegensatz zu den winterschlafenden Gelbmurmeltieren hatten die Tiere jedoch nicht an Gewicht zugelegt, sondern innerhalb von 24 Jahren rund fünf Prozent ihres Körpergewichts eingebüßt. Wo Größe einmal der entscheidende Überlebensfaktor war, würden mildere Winter und bessere Nahrungsbedingungen die Schafe heute vor weniger herausfordernde Überlebensbedingungen stellen, erklärten die Wissenschaftler.

klimaretter.info/sam

 


comments powered by Disqus
Diesen Text mit einem Klick honorieren:    [Erklärung]

Übrigens: Guter Journalismus kostet...

Sie können die Texte auf klimaretter.info kostenlos lesen. Erstellt werden sie jedoch von bezahlten Redakteuren. Unterstützen Sie den Klimaretter-Förderverein Klimawissen e. V. einmalig durch eine Spende oder dauerhaft mit einer Fördermitgliedschaft.

Spendenkonto

Spendenkonto
 

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren:

Donnerstag, 02. August 2012, 13:26 Uhr
Der Ozean schluckt mehr Treibhausgas
Studie: Absorptionsvermögen an Land und im Wasser verdoppelte sich binnen der letzten 50 Jahre [mehr...]
Dienstag, 01. Januar 2013, 15:04 Uhr
7.111.960.000 Menschen auf der Welt
Weltbevölkerung wuchs 2012 um 83 Millionen Mitbewohner [mehr...]
Samstag, 26. November 2011, 12:40 Uhr
Arktis-Eis auf Jahrtausendtief
Chilenische Forscher rekonstruieren Ausdehnung des Meereises am Nordpol - niemals seit 1.450 Jahren gab es so wenig wie heute [mehr...]
Sonntag, 13. November 2011, 12:56 Uhr
Blühende Apfelbäume im November
In Großbritannien spielt die Natur verrückt [mehr...]
Montag, 02. August 2010, 11:48 Uhr
Erwärmung reduziert Phytoplankton
PlanktonCommunity_ifmgeomarDie mikroskopisch kleinen Meeresorganismen sind ein wichtiger Teil der Nahrungskette: Kanadische Forscher warnen vor einem Rückgang des Phytoplanktons durch höhere Meerestemperaturen [mehr...]
Donnerstag, 08. September 2011, 16:44 Uhr
Extremwetter und der Klimawandel
In der Fachzeitschrift Nature ist eine Diskussion darüber entbrannt, ob Klimawissenschaften in der Lage sind, einzelne Extremereignisse wie Fluten, Hurrikane oder Trockenperioden dem Klimawandel zuzuordnen. Bislang galten derartige Aussagen als nahezu unmöglich - und viele Wissenschaftler bleiben skeptisch.
Von Hanno Böck [mehr...]
Freitag, 10. Mai 2013, 17:10 Uhr
Grönland: Gletscherschmelze unregelmäßig
 FotoDas Abschmelzen des Grönlandischen Eisschildes verläuft nicht so gleichmäßig wie bislang gedacht [mehr...]
Montag, 09. April 2012, 10:47 Uhr
Kohlendioxid - das Ende der Eiszeit
Forscher der Havard-Universität werten Eiskerne aus [mehr...]
Sonntag, 20. Februar 2011, 15:55 Uhr
Mehr Extremwetter durch Erwärmung
Hochwasser-runtergerechnetStudien: Klimawandel hat bereits für intensivere Niederschläge und Überschwemmungen gesorgt [mehr...]
Donnerstag, 25. Juli 2013, 09:48 Uhr
Permafrost schmilzt – auch am Südpol
FotoNeuen Studien zufolge werden tauende Permafrostböden in Antarktis und Arktis den Klimawandel stark beschleunigen [mehr...]
Freitag, 08. Oktober 2010, 13:34 Uhr
Sonneneinfluss geringer als gedacht
Sonne_NASAStudie zeigt: Wenn die Sonne am wenigsten Licht ausstrahlt, erwärmt sie die Erde am meisten. Die Wissenschaftler vermuten daher, dass der Einfluss der Sonne bei der Erderwärmung geringer ist als angenommen   [mehr...]
Samstag, 09. Februar 2013, 09:15 Uhr
Studie: Regenwald robuster als gedacht
Tropenwälder könnten doch nicht so empfindlich gegenüber steigenden CO2-Werten sein wie gedacht [mehr...]
Donnerstag, 29. August 2013, 08:01 Uhr
Tropische Meere sorgen für Abkühlung
FotoForscher: Besonders kalte Gebiete im Pazifik speichern die Wärme, die bei der "Erwärmungs-Pause" fehlt [mehr...]
Freitag, 01. November 2013, 13:15 Uhr
Warme Winter: Bäume treiben später aus
Vollbild-Vorschau Überraschende Studie: Mildere Temperaturen führen dazu, dass Bäume länger im "Winterschlaf" bleiben [mehr...]

Werbung

Meinungen: Kommentar

Obamas Plan: Nicht mal die halbe Miete

FotoDer "Clean Power Plan" von Barack Obama kann allenfalls eine Debatte versachlichen. Zum Klimaschutz selbst wird er in den USA nur marginal beitragen.
Ein Kommentar von Nick Reimer
[mehr...]

Meinungen: Überraschung der Woche

Dreiste Atomkonzerne, echter Ökostrom und Energiewendesignale aus Frankreich

BildKalenderwoche 31: Hinter dem Manöver der Energiekonzerne, die für die Atomrückstellungen vorgesehenen Gelder zu investieren und damit ihren Verlust zu riskieren, vermutet Jens Mühlhaus, Vorstand der Green City Energy AG und Mitherausgeber von klimaretter.info, den Versuch, der Regierung eine Atomstiftung abzutrotzen. Das Risiko auf die Steuerzahler abzuwälzen, ist für ihn aber ein "absolutes No-Go". [mehr...]

mehr...

Bild
Debattenserie

Deutschland und sein Klimaziel

Reicht das?" – fragt klimaretter.info in einer Debattenserie: Es geht um das 40-Prozent-Ziel der Bundesregierung. Die ersten 15 Prozent CO2-Reduktion ab 1990 waren nach dem Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft leicht zu erreichen. Dann wurde es schwieriger. Jetzt bleiben nur noch viereinhalb Jahre für die fehlenden 13 Prozent. Reichen die politischen Instrumente? [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Der Kohleindustrie das Geld entziehen

Großinvestoren wie Deutsche Bank, Allianz und Commerzbank sollen vor dem Weltklimagipfel in Paris öffentlich erklären, dass sie aus der klimaschädlichen Kohlefinanzierung aussteigen. Eine solche Zusicherung, ein "Paris Pledge", fordern Nicht­regierungs­organisationen jetzt von allen Banken. Bürger und Organisationen können online unterschreiben. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

BildUnabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Zurzeit finanzieren unsere Leserinnen und Leser rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem ermöglichten sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Lima. [mehr...]

Werbung


Neues vom Kooperationspartner
Neuer Ort für Degrowth-Sommerschule
BildAuf der Sommerschule vom 9. bis 14. August im Rheinischen Revier wird Wachstumskritik konkret. "Keine Klimagerechtigkeit ohne Degrowth" – unter diesem Motto geht es eine Woche lang um Antworten auf eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. [mehr...]

Yahoo, n-tv & Co: Maxi-Quatsch zur ‚Mini-Eiszeit‘

Hach, wäre das nicht toll, wenn uns die Sonne den Klimaschutz abnähme? Wenn ein Sinken der Sonnenaktivität die Erderwärmung ausbremsen würde, ja, dann könnten RWE und Vattenfall weiterhin fröhlich Braunkohle verfeuern, dann könnten alle Menschen einen dieser bulligen SUV-Stadtgeländewagen fahren,[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Politik fürs deutsche Klimaziel - Reicht das?
Netzausbau - Die größte Baustelle der Energiewende
Klimawandel vor der Tür - Deutschland passt sich an
Degrowth 2014 - Kongress der Wachstumskritiker
EEG 2014
 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Das optimale Solardach finden
BildOb sich der Einbau einer Solaranlage lohnt, hängt auch stark vom Standort der jeweiligen Immobilie an. Bessere Auskünfte als die bisher vereinzelt vorhandenen Solardachkataster bietet das Projekt Solarmaps.de – vorerst für das Saarland und ab 2017 bundesweit. [mehr...]

Klimakonferenz-Specials

Bonn Juni 2015 - Der Fahrplan für Paris
Berlin Mai 2015 - Der sechste "Petersberger Dialog"
Was Lima wert ist - Meinungen und Analysen
Lima Dezember 2014 - COP 20 in Peru
Lima-Countdown - Die Welt vor Lima
New York September 2014 - Der Ban-Ki-Moon-Gipfel
Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Politik

Bild
Obama eröffnet "Krieg gegen die Kohle"

Details aus dem für Montag angekündigten Clean Power Plan sind bekannt geworden [mehr...]
Protest

Bild
Im August zelten die Klimaschützer

Zwei große Protestcamps gegen Braunkohle sind geplant – die Wachstumskritiker der Degrowth-Bewegung schließen sich an [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Zwölf Kohle-Vorhaben wollen Exporthilfen

Grüne fragen erneut nach Kohlefinanzierung durch bundeseigene KfW-Bank. Projekte in zehn Ländern [mehr...]
Mobilität

Bild
E-Autos noch viel zu materialintensiv

Forscher empfehlen langfristige Integration der Elektromobilität statt kurzfristiger Kaufanreize. Lithium-Knappheit befürchtet [mehr...]
Forschung

Bild
Klimawandel? Noch nie gehört!

Während in Industrieländern das Wissen über die Erderwärmung weit verbreitet ist, fehlt es in den Entwicklungsländern [mehr...]
Umwelt

Bild
Wo kommt nur all das Öl her?

Teersandförderung: Fünf Millionen Liter bitumenhaltiges Wasser in Kanada ausgelaufen. Leck blieb wochenlang unentdeckt [mehr...]
Konsum

Bild
Briten sind im Plastiktütenfieber

Der Verbrauch der Einwegtaschen ist 2014 wieder hochgegangen. London will jetzt Mindestpreis [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Foto
Obamas Plan: Nicht mal die halbe Miete

Der "Clean Power Plan" von Barack Obama kann allenfalls eine Debatte versachlichen. Zum Klimaschutz selbst wird er in den USA nur marginal beitragen.
Ein Kommentar von Nick Reimer
[mehr...]
Standpunkte

Bild
"Wir brauchen eine langfristige Perspektive"

In Tansania werden die Menschen ungeduldig. Manchmal nennen sie ihre Vertreter auf den UN-Klimakonferenzen "Klima-Touristen". Die Bevölkerung leidet unter den Folgen des Klimawandels und drängt auf verbindliche Zusagen. Jetzt muss dringend Geld fließen.
Ein Standpunkt von Sixbert Mwanga, Climate Action Network Tanzania
[mehr...]
Rezension

Bild
"Ein Buch, das jeden packt"

Wer Weltklimapolitik verstehen und über den Tellerrand deutscher Klimapolitik hinausschauen will, sollte "Schlusskonferenz" von Nick Reimer lesen. Das Buch beschreibt packend die großen Momente aus gut 20 Jahren Klimadiplomatie.
Eine Rezension von Lutz Wicke, Institut für Umweltmanagement, Umweltstaatssekretär a.D. in Berlin
[mehr...]
Kolumnen

Bild
Mein Hassobjekt: Der Handyshop

Handyshops sind keine Fachgeschäfte, sondern das genaue Gegenteil: Undurchschaubare Produkte, inkompetente Beratung, überhöhte Preise. Sie verkörpern alles, was schlecht ist am globalisierten Raubtier­kapitalismus: Prekäre Beschäftigung, Ressourcen­vergeudung, Konsum- und Kommunikationsterror.
Eine Kolumne von Georg Etscheit
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Technische Glaubensfragen, unzureichende Emotionen und beschwiegene Systemkonflikte

Kalenderwoche 30: Dass die japanische Regierung die Evakuierung in Fukushima aufheben und sogar wieder voll in die Atomkraft einsteigen will, ist verantwortungslos – und naiv technikgläubig, sagt Michael Müller, SPD-Vordenker, Ko-Vorsitzender der Endlagerkommission und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]