Schwerpunkte

E-Auto | Trump | 1,5 Grad

Australien: Sommerliche Rekordhitze

Australien kämpft an diesem Wochenende gegen eine Rekordhitze an. Für große Landesteile wurden Temperaturen von mehr als 40 Grad vorhergesagt. Vor allem über New South Wales und Queensland soll eine besonders starke Hitzewelle ziehen, welche die Vorgänger aus den vergangenen Monaten noch einmal in den "Schatten" stellen soll.

BildAustralien erlebt regelmäßig Hitzewellen – wie hier in Pelican Waters in Queensland – der derzeitige Sommer ist aber besonders heiß. (Foto: thinboyfatter/​​Flickr)

Neben der Gesundheitsbelastung vor allem für junge und alte Menschen stellt die Hitzewelle Australien vor weitere Probleme: So sind im ganzen Land die Klimaanlagen so stark hochgefahren, dass die landesweite Stromversorgung große Probleme bekommt. Schon gab es Stromausfälle mit 90.000 betroffenen Haushalten in Südaustralien, Industriebetriebe mussten ihre Produktion reduzieren.

Das hat eine politische Debatte entfacht über die Versorgungssicherheit und die Verpflichtungen aus dem Paris-Abkommen, von der Kohleverstromung auf erneuerbare Energien umzusteigen. Strom aus Wasserkraft, Wind- und Solarenergie hat 2015 in Australien erst knapp 15 Prozent des Bedarfs gedeckt.

Die Klimapolitik ist in Australien ein hart umkämpftes Feld. Unter dem vorherigen Premierminister Tony Abbott von der Liberal Party hatte sich Australien zum Klimaschutz-Blockierer entwickelt. Der bekennende Klimaleugner Abbott hatte die Abschaffung der CO2-Steuer in die Wege geleitet und stellte sich auch auf dem internationalen Klimaparkett quer. Das Klimaziel für 2030, das Australien vor dem Weltklimagipfel 2015 in Paris meldete, bewerten Experten als äußerst schwach. Abbotts Nachfolger Malcolm Turnbull, der den Klimawandel als "ernsthafte Bedrohung für die Menschheit" ansieht, setzt nun neue Akzente.

Klimaforschern zufolge sind die veränderten Wetterphänomene wie die jetzige Hitzewelle wahrscheinlich bereits Symptome des Klimawandels und werden in Zukunft noch häufiger. Laut dem ehemaligen Chef der Klimakommission der australischen Regierung Tim Flannery führt der Klimawandel zu immer stärkeren Hitzewellen in Australien – vor allem in den Städten im Südosten.

klimaretter.info/bra

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen