Schwerpunkte

G20 | E-Mobilität | Wahl

Treibhausgas-Ausstoß sinkt um drei Prozent

"Wir haben noch keine abschließenden Zahlen, ich gehe aber davon aus, dass die Treibhausgasemissionen in Deutschland in diesem Jahr um etwa drei Prozentpunkte gesunken sind. Damit kommt der Klimaschutz in Deutschland endlich wieder in die richtige Richtung!" Mit diesen Worten hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) die ersten Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen für das abgelaufene Jahr kommentiert. "Ein Teil des Rückgangs ist endlich wieder echten Fortschritten im Klimaschutz zu verdanken", so die Ministerin.

Vollbild-Vorschau
Die Förderung von Braunkohle hat 2014 etwas abgenommen – offenbar ein Grund dafür, dass Deutschland erstmals beim Klimaschutz wieder Boden gutmacht. (Foto: Nick Reimer) 

Nach den Zahlen der AG Energiebilanzen sind die Treibhausgas-Emissionen 2014 im Vergleich zum Vorjahr um etwa 40 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent auf 911 Millionen Tonnen gesunken. Zur Entwicklung habe zum einen der kontinuierliche Ausbau der erneuerbaren Energien beigetragen, so die Statistiker. 2014 deckten Sonne, Wind und Co in der Bundesrepublik 27 Prozent des Stromverbrauchs – zwei Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Zahlen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft sehen die Erneuerbaren allerdings erst bei einem Marktanteil von knapp 26 Prozent. Zum anderen – so die AG – habe ein Rückgang des Stromverbrauchs insgesamt zur besseren Bilanz beigetragen. 

2009 hatte Deutschland seinen Treibhausgas-Ausstoß knapp 27 Prozent unter das Niveau von 1990 getrieben – auf gut 913 Millionen Tonnen. Seitdem aber sind die Emissionen von Jahr zu Jahr wieder gestiegen. 2013 war die Bundesrepublik nach UBA-Angaben schon wieder für 951 Millionen Tonnen Treibhausgas verantwortlich. Nun dürfte also erstmals das Niveau von 2009 unterschritten werden, wenn auch nur um zwei Millionen Tonnen. Allerdings machen die Energiebilanzierer in erster Linie den ausbleibenden Winter für den deutschen Emissionsrückgang verantwortlich. Rechnerisch bereinigt um den Einfluss der milden Temperaturen dürften die Treibhausgas-Emissionen der Bundesrepublik im vergangenen Jahr lediglich um etwa ein Prozent gesunken sein. Ein Hauptgrund wird im zurückgehenden Einsatz der Braunkohle gefunden: 2014 ging der Marktanteil den Daten zufolge um 2,3 Prozent zurück.

klimaretter.info/reni

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen