Dieser Winter: Zu wenig Sonne

Im Winter 2012/2013 wurde in Deutschland eine durchschnittliche Sonnenscheindauer von 96 Stunden gemessen. Das ist ein neuer Negativ-Rekord: Wie der Deutsche Wetterdienst ermittelte, gab es seit Beginn der systematischen Wetteraufzeichnungen vor 100 Jahren keinen vergleichbar "sonnenarmen" Winter. Auf die vergangenen drei Monate heruntergerechnet entsprach dies durchschnittlich 45 Minuten Sonne pro Tag. Zahlreiche Bundesländer meldeten neue Negativrekorde – allen voran der Kahle Asten im Sauerland mit 43 Stunden. Diese Summe entspricht nur 28 Prozent des dortigen Sollwertes. Auch Neuhaus am Rennsteig in Thüringen erzielte mit 56 Stunden nur 34 Prozent. Der Grund: Hochnebel, Inversionswetterlagen und zu wenig Wind, der Bewegung in die Sache hätte bringen können.


Winter 2012/13: Nur selten gab es Lichtblicke. (Foto: Matthias Rietschel)

Meteorologisch gesehen hat sich der Winter am 1. März verabschiedet. Die durchschnittliche Sonnenscheindauer der Jahre 1961 bis 1990 lag beispielsweise bei 147 Stunden. Zudem registrierten die Meteorologen eine durchschnittliche Niederschlagsmenge von 210 Litern pro Quadratmeter und eine Durchschnittstemperatur von 0,3 Grad Celsius verzeichnet.

Gemeinsam mit dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie wertet der Deutsche Wetterdienst in einer Langzeitstudie die Entwicklung der Witterung und Klimaveränderung in Sachsen aus. Für das Jahr 2012 war es – gemessen am langjährigen Mittel – im Durchschnitt etwa ein Grad zu warm. Insgesamt sind die Jahresmitteltemperaturen in den letzten 50 Jahren deutlich angestiegen. Zudem habe es viele Extremwetter-Situationen gegeben, beispielsweise die kurze, aber intensive Kältewelle Anfang Februar 2012 mit Kahlfrost, die extreme Trockenheit im Frühjahr, gehäufte Unwetter im Übergang zum Hochsommer sowie Temperatur- und Hitzerekorde an einzelnen Tagen im April, August und Oktober. Besonders markant sei der Wintereinbruch Ende Oktober mit Schneehöhen bis zu 20 Zentimetern im Tiefland gewesen. Das war Rekord für diese Jahreszeit.

klimaretter.info/reni
[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen