Anzeige

Europas AKWs sind nicht sicher

Die europäischen Atomkraftwerke weisen schwere Sicherheitsmängel auf. Zu diesem Ergebnis kommt nach Informationen der Zeitung Die Welt der AKW-Stresstest der Europäischen Kommission. Demnach brauchen fast alle Anlagen verbesserte Sicherheitsmaßnahmen. Vor allem die französischen Atomkraftwerke seien in einem schlechten Zustand. Hier hätten die Prüfer die meisten Mängel festgestellt. Aber auch die deutschen Kraftwerke stehen in der Kritik. Hier sind vor allem die Warnsysteme für Erdbeben unzureichend, heißt es in dem Bericht. Außerdem seien die Leitlinien der Internationalen Atomenergiebehörde für den Fall schwerer Unfälle nicht vollständig umgesetzt worden.


Das AKW Gundremmingen im schwäbischen Kreis Günzburg: Die offiziellen Ergebnisse für die einzelnen Kraftwerke stehen noch aus. (Foto: Myratz/Wikimedia Commons)

Den AKW-Stresstest hatte die EU-Kommission nach der Atomkatastrophe von Fukushima beschlossen. Umweltschützer hatten die Prüfkriterien als zu lasch kritisiert. So wurden die Kraftwerke beispielsweise nicht auf ihre Widerstandsfähigkeit gegen Terrorangriffe aus der Luft geprüft. Auch wurden lediglich 24 der insgesamt 68 europäischen Atomkraftwerke unter die Lupe genommen. Offiziell vorstellen will die EU-Kommission ihren Bericht erst Mitte Oktober; zunächst sollen die Regierungschefs auf ihrem Gipfel am 18. und 19. Oktober informiert werden. Die Nachbesserung der Sicherheitsstandards könnte die Betreiber zwischen zehn und 25 Milliarden Euro kosten, schätzt die EU.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) forderte angesichts der bekannt gewordenen Ergebnisse eine Beschleunigung der Energiewende. "Der Stresstest hat schon nach einer oberflächlichen und wenig kritischen Analyse deutliche Sicherheitsdefizite in Europas Atomkraftwerken sichtbar gemacht", sagte BUND-Chef Hubert Weiger. "Die Summe von bis zu 25 Milliarden Euro, die zu deren Beseitigung notwendig wäre, zeigt, dass es auch ökonomisch unsinnig ist, Atomkraftwerke am Netz zu lassen."

klimaretter.info/em

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen