Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Frost in Estland und Lettland

Das Wetter spielt verrückt. In Dresden ist ein neuer Temperaturrekord gemessen worden. Nach Erhebungen des Deutschen Wetterdienstes DWD wurden an der Wetterstation Dresden-Hosterwitz 39,8 Grad gemessen. Das ist ein neuer Jahresrekord: Bislang hatte den Bad Kreuznach und Saarbrücken mit 38,9 Grad gehalten.


Die Semperoper Dresden (l.) unterm Wettergott: Am Montag war hier noch die Rekordtemperatur des Jahres gemessen worden. (Foto: Rietschel)

Den Wetterrekorden folgten in der Nacht zum Mittwoch promt schwere Unwetter: Zehn Jahre nach der Elbe-Flut gab der DWD sowohl für die Region Dresden als auch für das Erzgebirge und das Saarland eine Unwetterwarnung aus. Betroffen war auch Ostbrandenburg entlang der Oder. Hier mussten die Einsatzkräfte mehr als 200 mal ausrücken, um etwa umgestürzte Bäume zu beseitigen, nach Blitzeinschlag brennende Häuser zu löschen oder vollgelaufene Keller auszupumpen. Auch in der Oberpfalz, Oberbayern und in Schwaben liefen Keller voll.

Gänzlich anders gebärdet sich das Wetter dagegen in den Baltischen Staaten. 1.000 Kilometer östlich der hiesigen Rekordtemperaturen registieren die Behörden sommerliche Rekord-Minusgrade. So wurden beispielsweise in Jöhvi im Nordosten Estlands minus 1,5 Grad Celsius gemessen, in Lettland fiel das Thermometer nachts sogar auf minus 2 Grad Celsius. Für die kommenden Tage prognostizieren die dortigen Wetterdienste leichte Entspannung - auf nächtliche Temperaturen zwischen 5 und 8 Grad. Meteorologen und Klimawissenschaftler betonen immer wieder, dass extremes Wetter nicht zwangsläufig auf die Erderwärmung zurück zu führen ist. Allerdings bringe der Klimawandel zwangsläufig heftigere Wetterextreme mit sich.

klimaretter.info/red


comments powered by Disqus
Diesen Text mit einem Klick honorieren:    [Erklärung]

Übrigens: Guter Journalismus kostet...

Sie können die Texte auf klimaretter.info kostenlos lesen. Erstellt werden sie jedoch von bezahlten Redakteuren. Unterstützen Sie den Klimaretter-Förderverein Klimawissen e. V. einmalig durch eine Spende oder dauerhaft mit einer Fördermitgliedschaft.

Spendenkonto

Spendenkonto
 

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren:

Dienstag, 24. Mai 2011, 13:22 Uhr
"Kyrill" kommt künftig öfter
Versicherungswirtschaft und Klimaforscher warnen: Sturm, Hagel und Hochwasser werden in Deutschland in den kommenden Jahrzehnten häufiger und heftiger auftreten.
Aus Berlin Sarah Messina [mehr...]
Donnerstag, 30. September 2010, 17:22 Uhr
Brandenburg: Schon wieder eine Flutwelle
Hochwasser-runtergerechnetDas dritte Extremwetterereignis in wenigen Wochen: Ein kleines Flüsschen namens "Schwarze Elster" erreicht einen Pegelstand, den es noch nie gab [mehr...]
Freitag, 26. Oktober 2012, 09:01 Uhr
Der Wert der Auwiesen
Lebenswichtige Ressourcen, Abbau von Schadstoffen und Erholungswert – die Dienstleistungen der Natur sind kostenlos, aber deshalb noch lange nicht wertlos. Welche Werte wir mit Umweltverschmutzung und Raubbau an der Natur aufs Spiel setzen, will nun das Forschungsprojekt "Naturkapital Deutschland" zusammentragen. Die Idee dahinter: Für Natur- und Klimaschutz braucht es harte ökonomische Argumente.
Aus Berlin Eva Mahnke
[mehr...]
Donnerstag, 18. September 2014, 16:17 Uhr
Extremes Wetter macht Millionen heimatlos
BildAsien ist besonders stark betroffen, zeigt eine Studie von Migrationsexperten [mehr...]
Freitag, 20. Juni 2014, 12:53 Uhr
Grüner Bahnhof kontra "Ela"
BildTagelang hat Orkan "Ela" den Bahnverkehr im Ruhrgebiet lahmgelegt: Die Schiene ist auf solche Extremwetterereignisse kaum vorbereitet, obwohl deren Zahl und Intensität zunehmen. NRW-Verkehrsminister Michael Groschek, dessen Haus kein Klimafolgen-Anpassungs-Konzept vorweisen kann, weiht unterdessen den ersten "klimaneutralen" Bahnhof Deutschlands ein.
Aus Bochum Marcus Meier
[mehr...]
Freitag, 20. Juni 2014, 07:15 Uhr
Klimawandel bedroht Kraftwerke
BildDie Energiebranche bekommt weltweit immer mehr die Folgen der Erderwärmung zu spüren, so ein Bericht des World Energy Council [mehr...]
Samstag, 18. Juli 2009, 19:01 Uhr
Tote nach Unwetter in Europa
Winterwetter im Sommer: In den Alpen gilt mancherorts Schneekettenpflicht. Erdrutsch mit Toten auch in Sachsen-Anhalt [mehr...]
Montag, 18. August 2014, 08:11 Uhr
Wenn der Regen aufs Dach trommelt
BildIn diesem Sommer ist Unwetter der Normalzustand. Auch wenn wir meinen, alles bestens im Griff zu haben: Es gibt sie noch, die Elemente. Manchmal meinen sie es gut mit uns, manchmal zeigen sie uns, wo der Hammer hängt.
Eine Kolumne von Georg Etscheit [mehr...]
Sonntag, 20. November 2011, 12:55 Uhr
"50 Grad in Deutschland sind möglich"
Auch Deutschland wird stärker von Wetterextremen betroffen sein, wenn die Menschheit nicht auf die CO2-Bremse tritt, sagt der Kieler Klimaforscher Professor Mojib Latif. Höchsttemperaturen von fast 50 Grad seien bis 2100 denkbar, erläutert er im Gespräch mit klimaretter.info.
Interview: Joachim Wille
[mehr...]
Sonntag, 14. Dezember 2014, 08:10 Uhr
"Billie" treibt Windräder zu neuem Rekord
Bild Unwetter treffen deutsche Mittelgebirge. Zwei Autofahrer sterben durch umstürzende Bäume [mehr...]
Montag, 03. November 2014, 07:23 Uhr
"Ein Hobby entwurzelter Stadtnomaden"
BildDer Bayerische Landtag will mit seiner CSU-Mehrheit im November die umstrittene 10-H-Regelung beschließen, die nach Ansicht der Opposition die Windkraft in Bayern ausbremsen würde. Genau das allerdings wünschen sich Windkraftgegner wie Markus Pflitsch, der in seinem oberbayerischen Wohnort mehrere Windkraftprojekte verhindert hat. Teil 6 der klimaretter.info-Debatte zur Ästhetik der Energiewende.
Interview: Georg Etscheit [mehr...]
Dienstag, 16. November 2010, 08:11 Uhr
"Ein großer Image-Gewinn für das Land"
Olympiagegner wollen auf dem Bundesparteitag der Grünen einen Antrag gegen die Bewerbung von München für die Spiele 2018 einbringen. Winfried Hermann, sportpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion, erklärt im Klimaretter.info-Interview, warum das Thema die Grünen spaltet.
Interview: Martin Reeh
[mehr...]
Mittwoch, 02. Juli 2014, 12:25 Uhr
"Ela" kostete 650 Millionen Euro
BildDie deutschen Versicherer richten sich auf ein Ansteigen von Extremwetterereignissen ein [mehr...]
Samstag, 31. August 2013, 10:11 Uhr
"Energieautarkie ist blanker Unsinn"
FotoBayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) erklärt im klimaretter.info-Interview, warum er Energieautarkie für sein Bundesland für Unsinn hält, wie das Bundesland die wegfallenden Atomkraftwerke ersetzen will und warum es bei der Überarbeitung des EEG nach der Bundestagswahl "keine Tabus" geben darf.
Interview: Benjamin von Brackel und Susanne Ehlerding
[mehr...]
Montag, 06. Januar 2014, 13:43 Uhr
"England braucht mehr Hochwasserschutz"
BildSüdengland und Wales erwarten weitere Stürme für die kommenden Tage [mehr...]

Werbung

Meinungen: Standpunkte

Poker um die atomare Hinterlassenschaft

BildEnergiekonzerne wie Eon versuchen sich derzeit aus der Verantwortung zu stehlen: Die Atom-Rückstellungen der Konzerne decken nicht einmal die Hälfte der Gesamtkosten für Rückbau und Entsorgung ab. Insgesamt sind bis zu 150 Milliarden Euro für Rückbau, Entsorgung und Endlagerung notwendig.
Ein Standpunkt von Anika Limbach, Anti-Atom-Initiative Bonn
[mehr...]

Meinungen: Hacks Pinselstrich

WasserCOPf und Wasserpolizei

BildIm alten Kriegsministerium von Peru hat zwei Wochen lang der Wasserkopf der weltweiten Lösungsfindungssimulation für die immer drängenderen Fragen getagt. Doch der wahre Geist der COP von Lima wehte auf der Straße.
Eine Kolumne von Hermann Josef Hack
[mehr...]

mehr...

Bild
Serie

Das kommt auf Deutschland zu

Klimawandel auch bei uns: Die Temperaturen steigen, im Winter fallen mehr Niederschläge, die Sommer werden trockener. Hitzewellen treten häufiger auf. Extremwetter nehmen zu und werden stärker. Die Auswirkungen für Pflanzen, Tiere und Menschen sind erheblich. Was uns erwartet und was jetzt geschehen muss. [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Keine zugeparkten Gehwege mehr!

Eine neue Initiative fordert Verkehrsminister Dobrindt auf, das Falschparken endlich zu verteuern. Es ist in Deutschland 75 Prozent billiger als im EU-Durchschnitt und wird noch immer von vielen als "Kavaliersdelikt" betrachtet. Bürger können eine Petition für ein angemessenes Bußgeld im Internet unterstützen. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

Unabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Aktuell finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem haben sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Warschau ermöglicht. [mehr...]

Werbung

Werbung


Neues vom Kooperationspartner
Windkraft und Werte von Immobilien
BildSie sind ein weithin sichtbares Zeichen der Energiewende. Vielerorts schürt die Planung großer Windenergieanlagen heftige Kritik. Ein häufiges Argument: Grundstücke und Immobilien in unmittelbarer Nachbarschaft von Windrädern verlieren erheblich an Wert – bis hin zur Unverkäuflichkeit. Dass Windenergieanlagen zu hohen Kaufpreisverlusten führen, lässt sich durch Marktanalysen allerdings nicht belegen. [mehr...]

Maxatomstrom: Maximale Atom-Propaganda

Wenn das Thema nicht so ernst wäre, könnte man schallend lachen. Und zugegeben, wir hielten die Website auf den ersten Blick für eine Persiflage. Doch offenbar ist es ein reales Angebot, was ein paar Augsburger sich da ausgedacht haben: Sie[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Klimawandel vor der Tür - Deutschland passt sich an
Degrowth 2014
 - Kongress der Wachstumskritiker
EEG 2014
 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Eurocities 2014 in München
BildDie großen Städte Europas spielen bei einer nachhaltigen Entwicklung, der Reduktion von Treibhausgasen und der Steigerung der Energieeffizienz eine immer bedeutendere Rolle. Vom 5. bis 8. November widmet sich die Eurocities-Jahreskonferenz in München diesem Thema. Die bayerische Landeshauptstadt will nicht nur ein guter Gastgeber der Konferenz sein, sonden auch viele innovative und beispielhafte Lösungen vorstellen. [mehr...]

Klimakonferenz-Specials

Was Lima wert ist - Meinungen und Analysen
Lima Dezember 2014 - COP 20 in Peru
Lima-Countdown - Die Welt vor Lima
New York September 2014 - Der Ban-Ki-Moon-Gipfel
Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Politik

Bild
Dänemark erhebt Anspruch auf den Nordpol

Das Land hat in Absprache mit Grönland bei den Vereinten Nationen seine Forderungen eingereicht [mehr...]
Protest

Bild
Sternmarsch gegen Jänschwalde-Nord

Die traditionelle Aktion gegen neue Braunkohletagebaue in der Lausitz findet am 4. Januar 2015 statt [mehr...]
Wirtschaft

Bild
RWE unter Entscheidungsdruck

Die Geschäfte des westdeutschen Energieriesen laufen schlecht, eine Umorientierung ist aber noch nicht abzusehen [mehr...]
Mobilität

Bild
Minister einigen sich bei Agrosprit

EU will ein Sieben-Prozent-Limit für Biokraftstoffe aus Futterpflanzen einführen [mehr...]
Forschung

Bild
Europa bekommt mehr Hitzewellen

Forscher: Ein Hitzesommer wie 2003 wird zum Ende des Jahrhunderts als kühl wahrgenommen werden [mehr...]
Umwelt

Bild
Weniger fluorierte Treibhausgase im Einsatz

2013 war die Verwendung von Fluorkohlenwasserstoffen und Schwefelhexafluorid erneut rückläufig [mehr...]
Konsum

Bild
Darauf müssen Verbraucher 2015 achten

Das nächste Jahr steht vor der Tür, im Energiebereich ändert sich einiges von der EEG-Umlage bis zum Energielabel [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Bild
Klima-Aktionsplan: Zu kurz gesprungen

Seit 1990 hat die Bundesrepublik ihre CO2-Emissionen um 24 Prozent gesenkt – in den fünf Jahren bis 2020 sollen 16 Prozentpunkte Minus hinzukommen: Das Reduktionstempo müsste praktisch verdreifacht werden. Dazu springt der heute vom Bundeskabinett beschlossene Klima-Aktionsplan viel zu kurz.
Ein Kommentar von Joachim Wille
[mehr...]
Standpunkte

Bild
"Horror-Nachrichten von Marie Gabriel"

Das Jahr 2045: Stell dir vor, die Tochter vom ehemaligen Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel besucht ihren Vater im Altersheim. Das wird nicht lustig, wenn der Vater weiter jetzt die Kohle stützt.
Ein Standpunkt von Franz Alt, Buchautor und Fernsehmoderator
[mehr...]
Rezension

Bild
Medien zum IPCC-Bericht: Wir sind gewarnt

Niemand kann mehr sagen, er sei nicht gewarnt worden, kommentieren Medien die Veröffentlichung des jüngsten Berichts des Weltklimarates. Aber wie der Bedrohung begegnen? Kohleausstieg sofort – oder doch CCS? Oder weiter nach Alternativen forschen? Die klimaretter.info-Presseschau.
Zusammengestellt von Verena Kern
[mehr...]
Kolumnen

Bild
Herr Hauschild und die Globalisierung

Zum Glück gibt es noch Läden wie "TV Hauschild" mit hausgemachter Auslage, vergilbten Werbeplakaten und einem altertümlichen Reparatur-Dienst. Nun aber muss Herr Hauschild bald das Licht ausknipsen.
Eine Kolumne von Georg Etscheit
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Später Lichtblick, Kapitalismus und Weihnachtsbäume

Kalenderwoche 50: Der Klimawandel zwingt zur Systemfrage: Kapitalismus und Klimaschutz, geht das zusammen? Die Öko-Bewegung muss politischer werden, sagt Michael Müller, SPD-Vordenker, Ko-Vorsitzender der Endlagerkommission und Mitherausgeber von klimaretter.info. Wir hätten verlernt, über das zu reden, was notwendig ist. [mehr...]