Brasiliens Präsidentin verhindert Waldgesetz

 

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff hat Teile des neuen Waldgesetzes abgelehnt und mehrere Änderungen darin vorgenommen. Das teilten Umweltministerin Izabella Teixeira und Landwirtschaftsminister Mendes Ribeiro Filho gestern auf einer Pressekonferenz mit. Umweltschützer hatten noch am Tag zuvor 2 Millionen Unterschriften gegen die umstrittene Novelle übergeben, die unter anderem eine umfangreiche Amnestie für illegale Abholzungen vorsah. Allerdings hatten sie ein komplettes Veto gegen das Gesetz gefordert. Rousseffs Veto kann noch von beiden Kammern des Parlaments überstimmt werden.


Doch, das Foto zeigt den Amazonas in Brasilien. (Foto: Eskinder Debebe / UN Photo)

Eine erste Analyse von unserem Korrespondenten in Brasilien, Gerhard Dilger, lesen Sie morgen.

klimaretter.info/vk

 

 

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen