Über klimaretter.info

Bild
Klimaretter.info
ist ein unabhängiges, mehrfach ausgezeichnetes Onlinemagazin. Es bietet Nachrichten und Hintergründe, Debatten und Kommentare zur Klima- und Energiewende. Gegründet wurde das Magazin 2007 von den Journalisten Nick Reimer und Toralf Staud, die das Buch Wir Klimaretter. So ist die Wende noch zu schaffen geschrieben hatten. Hinter klimaretter.info steht der GutWetterVerlag in Berlin. Beratend steht der Geschäftsführung ein Herausgeber-Gremium namhafter Personen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zur Seite. Der Klimawissen e.V. fördert die Arbeit des Magazins.

 

Die Redaktion:

Bild

Nick Reimer, Jahrgang 1966, hat in Freiberg, Prag und Berlin Umwelt- und Energieverfahrenstechnik studiert. In der DDR-Wende war er Mitgründer und Chefredakteur der ersten überregionalen Umweltzeitschrift der DDR, Ökostroika, später Vorstandssprecher des Umweltnetzwerks Grüne Liga. Nach einem Volontariat bei der Berliner Zeitung war er dort bis 1996 Redakteur, wechselte als Reporter zur Morgenpost nach Dresden und schreibt seit 1998 für die tageszeitung, anfangs als Korrespondent aus Dresden, dann als Wirtschaftsredakteur in Berlin, seit 2011 als freier Autor.

Nachrichten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

BildBenjamin von Brackel, Jahrgang 1982, hat in Erlangen und Berlin Politikwissenschaften studiert. Ab 2009 wurde er an der Deutschen Journalistenschule in München zum Redakteur ausgebildet. Danach arbeitete er als Pauschalist in der Politikredaktion des Freitag, wo er vor allem über die Linkspartei und die Energiewende schrieb, sowie als freier Journalist, vor allem zu Energie- und Klimathemen. 2013 erhielt er den "Deutschland hat unendlich viel Energie"-Journalistenpreis.

Nachrichten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

BildSusanne Götze arbeitet als Journalistin in Berlin. Sie schreibt seit 2002 in verschiedenen Tageszeitungen und Magazinen über Umwelt- und Klimathemen, etwa für Paris-Berlin, Der Freitag, Frankfurter Rundschau, die tageszeitung, Zeit Online, neues deutschland oder Dow Jones News. Für Umweltthemen begeistert sie sich vor allem seit ihrem Freiwilligen Ökologischen Jahr bei der Stiftung Naturschutz Berlin 2001. Götze hat Literatur, Politik und Geschichte in Potsdam studiert, vier Jahre in Paris und Brüssel gearbeitet und 2014 ihre deutsch-französische Promotion in Neuerer Geschichte abgeschlossen.

Nachrichten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">

 

BildVerena Kern ist Autorin und Redakteurin. Sie hat Philosophie und Kommunikationswissenschaften studiert und als Filmkritikerin, Nachrichten- und Magazin-Redakteurin gearbeitet, unter anderem für die tageszeitung.


Nachrichten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

BildEva Mahnke, Jahrgang 1980, hat in Leipzig und Budapest Philosophie, Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre studiert. Nach einem kurzen Exkurs in die Öffentlichkeitsarbeit für erneuerbare Energien hat sie schnell herausgefunden, dass sie das Thema Energiewende noch umfassender verfolgen will – und ist als Quereinsteigerin in den Journalismus bei den Klimarettern gelandet. Ihre Texte sind auch bei der Deutschen Welle, in der Frankfurter Rundschau, auf freitag.de und in neues deutschland erschienen.

Nachrichten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">

 

BildSusanne Schwarz, Jahrgang 1991, arbeitet als Journalistin in Berlin, unter anderem für der Freitag, neues deutschland und Frankfurter Rundschau. Studium der Sozialwissenschaften und Philosophie in Berlin.

Nachrichten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

BildToralf Staud, Jahrgang 1972, kam in der Wendezeit über das Informationsblatt des Neuen Forums in Salzwedel zum Journalismus. Von 1991 bis 1998 studierte er Journalistik und Philosophie in Leipzig und Edinburgh und arbeitete nebenher als Nachrichtenredakteur und Korrespondent unter anderem für den MDR und die tageszeitung. Von 1998 bis 2005 war er Redakteur der Zeit, anfangs im Politikressort in Hamburg, später im Berliner Büro. Heute ist er freier Autor unter anderem für die SZ, die taz und das Greenpeace Magazin. 2009 erschien sein Buch Grün, grün, grün ist alles, was wir kaufen.

Nachrichten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bild

Felix Werdermann, Jahrgang 1988, hat in Berlin und Brüssel Politikwissenschaft und Mathematik studiert, schrieb nebenher als freier Journalist, machte dann ein Volontariat bei der Nachrichtenagentur dapd und ging anschließend zur Wochenzeitung Freitag. Für Umweltthemen hat er sich schon im Kindesalter interessiert, als er bei Greenpeace aktiv war. Seitdem lässt ihn die Sorge um unseren Planeten nicht mehr los.

Nachrichten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

BildJoachim Wille, Jahrgang 1956, ist seit 1982 Umweltjournalist. Er betreut seit 2011 bei klimaretter.info die Meinungsredaktion. Wille ist für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet worden, besonders für seine langjährige Tätigkeit im Umweltjournalismus. 1991 erhielt er den Umweltpreis für Journalisten für seine Bücher Die Tempomacher – freie Fahrt ins Chaos (1988) und Wackersdorf – der Atomstaat und die Bürger (1987) sowie für sein jahrelanges Engagement für Natur und Umwelt. 2001 wurde er mit dem Umwelt-Medienpreis und 2015 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Nachrichten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kolumnisten:

BildGeorg Etscheit, Jahrgang 1962, ist Autor und Journalist in München. Fast zehn Jahre arbeitete er für die Agentur dpa, schreibt seit 2000 aber lieber über Umweltthemen sowie über Wirtschaft, Oper und klassische Musik unter anderem für Die Zeit und die Süddeutsche Zeitung. 1980 hat er eine Partei mit dem Namen "Die Grünen" mit aus der Taufe gehoben, die er dann aus Gründen journalistischer Unabhängigkeit wieder verließ. Als SPD-Kanzler Schröder 2005 die rot-grüne Koalition beendete, trat er aus Protest wieder ein, machte Kommunalpolitik in München. Inzwischen ist er wegen des wachstumsfreundlichen Kurses der Grünen wieder ausgetreten, engagiert sich nur noch für den Naturschutz – und ärgert sich ganz oft im Alltag.

Zur Kolumne von Georg Etscheit

 

Bild

Hermann Josef Hack, Jahrgang 1956, ist Maler und Aktionskünstler. Er studierte unter anderem bei Joseph Beuys, war Kunstbeauftragter des Bundesministeriums für Forschung und Technologie und Mitglied des Gründungskuratoriums der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland. Den Klimarettern schenkt er zu seiner Kolumne immer auch ein Bild.

Zur Kolumne von Hermann Josef Hack

 

Bild

Hendrik Sander, Jahrgang 1981, ist Klimaaktivist und Politikwissenschaftler. Sein Steckenpferd ist die soziale Ökologie, für die er in der globalisierungskritischen Organisation Attac sowie im Bündnis Interventionistische Linke eintritt. Er promovierte zu Energiewende und grünem Kapitalismus. In seiner Kolumne auf klimaretter.info macht er sich Gedanken über Essenz und Existenz der Klimabewegung.

Zur Kolumne von Hendrik Sander

 

BildKerstin Höpner-Miech, Jahrgang 1966, hat in Naumburg, Halle und Berlin studiert, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Interessiert sich für vieles und guckt gern über den Tellerrand der Kirche, ist seit 2013 Kolumnistin bei klimaretter.info. Sie lebt in Mühlberg an der Elbe, das in diesem Jahrhundert schon zweimal knapp einem Jahrhunderthochwasser entging. Trotzdem glaubt sie nur manchmal an Wunder.

Zur Kolumne von Kerstin Höpner-Miech

 

Bild

Henner Weithöner, Jahrgang 1969, studierte Politologie mit dem Schwerpunkt Umweltpolitik in Berlin, London und Kairo. Vier Jahre lang war er Chefredakteur der ersten deutschen Solarzeitschrift Sonnenenergie, seit 2008 ist er freier Autor. Für das Internationale Institut für Journalismus (IIJ) war er auf den UN-Klimakonferenzen in Montreal, Nairobi, Bali und Poznań tätig.

Zur Kolumne von Henner Weithöner

 

Trudel Meier-Staude

Trudel Meier-Staude, Jahrgang 1972, setzt sich für den bürgernahen Ausbau der erneuerbaren Energien ein. Mit ihrer gemeinnützigen Beratungsgesellschaft energie neu denken arbeitet sie an einer volkswirtschaftlich sinnvollen, gerechten und sozial verträglichen Transformation des deutschen Strommarktes. Sie organisiert Informationsveranstaltungen, berät Umweltorganisationen und setzt Kampagnen für erneuerbare Energien um. Bei klimaretter.info verleiht sie den Negativpreis "Blackout des Monats".

Zur Kolumne von Trudel Meier-Staude

 

BildHermann E. Ott, Jahrgang 1961, hat in München, London und Berlin Rechtswissenschaft, Soziologie und Politikwissenschaft studiert. Seine Arbeitsschwerpunkte waren stets die Klima- und die Umweltpolitik – als niedergelassener Anwalt, im Planungsstab des Auswärtigen Amtes, als Leiter für Klimapolitik am Wuppertal-Institut, als Aufsichtsrat bei Greenpeace oder als Abgeordneter für die Grünen im Bundestag bis 2013. Ott war klimapolitischer Sprecher, saß im Umwelt- und im Petitionsausschuss und in der Enquete-Kommission "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität". Er ist Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Umweltstiftung.

Zur Kolumne von Hermann Ott

 

Korrespondenten:

Süddeutschland: Bernward Janzing (Freiburg)
Süddeutschland: Georg Etscheit (München)
Norddeutschland: Marlene Göring (Hamburg)
Ostdeutschland: Eva Mahnke (Leipzig)
Westdeutschland: Marcus Meier (Bochum)
Polen: Jan Opielka (Gliwice)
Skandinavien: Reinhard Wolff (Stockholm)
Russland: Angelina Davydova (St. Petersburg)
Afrika: Marc Engelhardt (Nairobi)
Südostasien: Christian Mihatsch (Chiang Mai)
Südamerika: Gerhard Dilger (São Paulo)

 

Korrektorat und Technik:

Bild

Konstanze Staud (l.) ist bei klimaretter.info für die technische Umsetzung und den Support
zuständig.

Nachrichten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Matthias Bauer (r.) hat in Berlin Mathematik studiert. Seit 1993 ist er als Redakteur für verschiedene Umweltorganisationen, -medien und ‑initiativen tätig. Bei klimaretter.info ist er vor allem für das Lektorat zuständig.

Nachrichten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

GutWetter Verlag:

BildMarco Eisenack, Jahrgang 1972, ist der Geschäftsführer von klimaretter.info. Er hat an der Münchner LMU und an der Deutschen Journalistenschule in München studiert. 2001 wurde er fester Mitarbeiter im Kultur- und Lokalressort der Süddeutschen Zeitung. Von 2008 an widmete er sich dem Aufbau des Verlags text:bau. Sein Verlag gibt das Magazin Münchner Klimaherbst, das Münchner Jugendmagazin mucs und das Schülermagazin kolossal heraus und betreut das Onlinemagazin mucbook.de. 2012 gründete Eisenack den Himbeer München Verlag, um die München-Ausgabe des Berliner Stadtmagazins Himbeer erfolgreich auf den Markt zu bringen. Seine Leidenschaft für Recherche-Journalismus pflegte Marco Eisenack in Beiträgen für die Magazine Spiegel, Stern, quer und Kulturzeit. Als Dozent unter anderem an der Deutschen Pop- und Medienakademie macht er sich für eine fundierte Ausbildung stark. Als Moderator betreut er die Diskussionsreihe Mobilitätskultur der LH München im Deutschen Museum und konzipierte die Reihe Stadtgespräche der MVHS. Preise: Medienpreis der Landeshauptstadt München für Kinder- und Familienfreundlichkeit, Deutscher Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Kategorie "Serie" mit der Redaktion der SZ.

Nachrichten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">

 

PraktikantInnen:

Seit dem Start als Magazin zur Klima- und Energiewende hat sich klimaretter.info immer auch als Ausbildungswerkstatt verstanden. Deshalb werden unsere Praktikantinnen und Praktikanten für ihr dreimonatiges Engagement auch entlohnt.

Frühere Praktikantinnen und Praktikanten:
Lena Hörnlein (lena)
Tony Stuemer (tony)
Luise Neumann-Cosel (lsc)
Sophia Küpers (skk)
Kerstin Geppert (kege)
Martin Sieber (sima)
Riccarda Schuller (rs)
Lars Dittmar (lad)
Jörg Zeipelt (jz)
Christine Heusinger (tineh)
Benedikt Bastong (bb)
Laura-Sophie Schulz (lss)
Lukas Wohner (woh)
Lea Meister (lkm)
Kathrin Henneberger (kat)
Friederike Meier (fme)

 

Auszeichnungen:

Unsere Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet:

2008 wurden die Gründer von klimaretter.info mit dem Medienpreis der Telekom und der Deutschen Umwelthilfe ausgezeichnet.

2009 verlieh Hermann Scheer dem Magazin den Deutschen Solarpreis.

2010 wurde das Magazin als weltweit drittbeste Seite mit der Endung .info ausgezeichnet.

2012 wurde klimaretter.info für den Grimme Online Award nominiert.

2012 erhielt das Magazin von der Lead Award Academy eine Auszeichnung als Webmagazin des Jahres.

 

Die Zusammenarbeit zwischen Verlag, Herausgebern und Redaktion ist im Redaktionsstatut geregelt.

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen