Schwerpunkte

G20 | Trump | Effizienz

Montreal-Protokoll

Das Montreal-Protokoll ist ein internationales Abkommen zum Schutz der Ozonschicht. Es wurde 1987 verabschiedet und trat 1989 in Kraft.

Durch das Abkommen wurden --> Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) weltweit verboten. Diese Chemikalien führen in der Atmosphäre zu chemischen Prozessen, die die Ozonschicht abbauen. Die Ozonschicht schützt die Erde vor ultravioletten Strahlen (UV-Strahlen) von der Sonne. UV-Strahlen verursachen Hautkrebs.

Das Montreal-Abkommen gilt als einer der größten Erfolge internationaler Umweltpolitik – doch es wird noch einige Jahrzehnte dauern, bis die Ozonschicht sich vollständig regeneriert hat. Die NASA geht davon aus, dass dies erst im Jahr 2060 der Fall sein wird.

 
Wikipedia: Montreal-Protokoll 

Zurück zum Lexikon >> 

[Erklärung]  

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen