Anzeige

Unkonventionelles Erdöl

Als konventionelles Erdöl wird solches bezeichnet, dass flüssig in der Erde lagert und dort auch relativ leicht zu fördern ist.

Im Gegensatz dazu steht das unkonventionelle Erdöl: --> Teersande, Tight Oil, Bitumen, --> Ölschiefer, Schweröl, Tiefseeöl oder Polar-Öl. Der Abbau des unventionellen Erdöls ist mit höheren finanziellen, energetischen und ökologischen Kosten verbunden als die Förderung von konventionellem Rohöl.

Wikipedia: Zukünftige Ölgewinnung

Zurück zum Lexikon >>

 

[Erklärung]  

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen