Anzeige

Kraftwerkskapazität

Die Kraftwerkskapazität kennzeichnet die maximale elektrische Leistung, die von den Generatoren eines Kraftwerks abgerufen werden kann – auch etwa eines Windkraftwerkes. Sie wird in der Einheit Watt angegeben.

1 Megawatt (MW) = 1.000 Watt
1 Gigawatt (GW) = 1 Million Watt

Bei Windkraftanlagen an Land werden im Jahresmittel Ausbeuten von 15 bis 20 Prozent der installierten Leistung erzielt. Aber auch bei fossil befeuerten Kraftwerken steht nur ein Teil der installierten Leistung tatsächlich zur Verfügung, weil – je nach Kraftwerksart – ein Eigenbedarf abgezogen werden muss. 

 
Kraftwerkskapazität in Deutschland
 
(April 2014, Quellen: Bundesnetzagentur, statista.com):

Insgesamt 188 Gigawatt

Erneuerbar 83 Gigawatt, davon
18 % Wind
18 % Photovoltaik
  6 % Wasserkraft

 
Kraftwerkskapazität der größten Stromerzeuger
 
(2012, Quelle: statista.com)

RWE            30 Gigawatt
Eon              
20 Gigawatt
Vattenfall   17 Gigawatt
EnBW          13 Gigawatt

Stadtwerke 20 Gigawatt

Insgesamt 101 Gigawatt

 
Zurück zum Lexikon >>

[Erklärung]  

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen