Umbrella Group

Umbrella Group ist das englische Wort für Dachverband. So nennt sich bei den Klimaverhandlungen des -->UNFCCC ein informelles Staatenbündnis, das eine Reihe von Nicht-EU-Industriestaaten umfasst: die USA, Kanada, Japan, Norwegen, Russland, die Ukraine, Neuseeland, Island und Australien.

In den 1990ern und den frühen 2000ern agierte die Gruppe in anderer Konstellation unter der Abkürzung --> JUSSCANNZ (Japan, USA, Schweiz, Kanada, Australien, Norwegen, Neuseeland). Die Schweiz handelt bei den internationalen Klimaverhandlungen inzwischen im Rahmen der
--> Environmental Integrity Group.

Grund für den Zusammenschluss der Länder sind die häufig ähnlich gelagerten Interessen als westliche Industriestaaten, die nicht zur EU gehören. Bei Klimaverhandlungen treten die Angehörigen der Umbrella Group häufig als Bremser auf.

Der "Fossil of the Day"-Preis des NGO-Netzwerks CAN, der Negativleistungen beim Klimaschutz prämiert, ging bei den UN-Klimaverhandlungen in Kopenhagen 2009 fast ausnahmslos an Mitglieder der Umbrella Group, auch einmal an die Gruppe als Ganzes. Vorgeworfen wurde der Gruppe vor allem fehlende Bereitschaft zur Finanzierung von Klimaschutz und Klimaanpassung in den armen Ländern. Beim --> Emissionshandel seien die Umbrella-Group-Länder dafür umso aktiver gewesen.

Besonders negativ fiel in Kopenhagen das Gruppenmitglied Kanada auf: Für konstant niedrige Emissionsziele und schwache Impulse auf den Verhandlungen erhielt das Land sogar den "Fossil of the Year Award".

Wikipedia: Umbrella Group

Zurück zum Lexikon >>

 

[Erklärung]  
Anzeige

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen