Anzeige

MOP – Members of Protocol

Members of Protocol oder kurz MOP werden im UN-Jargon jene Staaten genannt, die das --> Kyoto-Protokoll unterschrieben und ratifiziert – also auch in nationales Recht umgesetzt – haben.

Genau genommen finden auf den Welt-Klimagipfeln mehrere Konferenzen statt: Die --> COPs und die MOPs waren lange Zeit die wichtigsten. An den MOPs dürfen zum Beispiel die USA nicht teilnehmen, weil sie das Kyoto-Protokoll nicht in nationales Recht umgesetzt haben. Geiches tifft auch für Kasachstan, Somalia, San Marino, Afghanistan, Nordkorea oder Irak zu.

Praktisch funktioniert die Unterscheidung auf den Klimakonferenzen so, dass Vertreter von MOP-Staaten hinter schwarzen Landesschildern mit weißer Schrift sitzen, COP-Vertreter sitzen hinter weißen Schildern mit schwarzer Schrift.

Mittlerweile wurden die MOPs in CMP umbenannt, in "Conference of the Parties serving as the meeting of the Parties to the Kyoto Protocol".
 

Zurück zum Lexikon >>

[Erklärung]  

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen