Anzeige

Windenergie

In einer Windenergieanlage treibt ein Windrad – ganz wie die Turbine eines thermischen Kraftwerks oder die Motorwelle in einem Notstromaggregat – einen Generator an. Der besteht im Wesentlichen aus einer Leiterspule, die in einem Magnetfeld gedreht wird, das dadurch einen elektrischen Strom induziert.

Der Unterschied besteht darin, dass die Antriebsenergie hier nicht aus fossilen Brennstoffen, sondern aus der Kraft des Windes kommt.

Wikipedia: Windkraftanlage

Zurück zum Lexikon >>

[Erklärung]  

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen