Anzeige

Luftverkehr

Flugzeuge sind nicht nur die mit Abstand energieintensivsten Transportmittel, sie haben durch ihre Kondensstreifen auch noch einen zusätzlichen negativen Effekt für das Klima. Dünne, hohe Wolken wirken nämlich erwärmend. Weil Flugzeuge außerdem noch andere Treibhausgase ausstoßen, noch dazu in besonders sensiblen Schichten der Erdatmosphäre, werden zur Abschätzung der Gesamt-Klimaschäden durchs Fliegen die CO2-Emissionen mit dem --> RFI-Faktor multipliziert, der nach Angaben des Umweltbundesamts zwischen 3 und 5 liegt.

Der derzeitige Anteil des Luftverkehrs am anthropogenen Treibhauseffekt wird auf mindestens fünf Prozent geschätzt. Gleichzeitig wächst der Flugverkehr jedes Jahr um sechs Prozent. Laut einem Gutachten für das EU-Parlament ist damit zu rechnen, dass der Luftverkehr im Jahr 2050 einen Anteil von 22 Prozent an den weltweiten Treibhausgasemissionen haben wird.

Umweltbundesamt: Klimawirksamkeit des Flugverkehrs

Bildungsserver Klimawandel: Auswirkungen des Luftverkehrs

Zurück zum Lexikon >>

[Erklärung]  

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen