Anzeige

Photovoltaik, Fotovoltaik

Bei der Photovoltaik wird kurzwellige Strahlungsenergie der Sonne (in der Regel Sonnenlicht) in Strom umgewandelt – während bei der 
--> Solarthermie die langwellige Strahlungsenergie der Sonne (Wärmestrahlung) in nutzbare thermische Energie (Wärmeenergie) umgewandelt wird. 

Photovoltaik wird schon seit den 1950er Jahren genutzt, schaffte allerdings erst vor einigen Jahren den Durchbruch zu einem internationalen Massenmarkt. 

Für die Photovoltaik werden Halbleitermaterialien verwendet, bisher vor allem das auf der Erde sehr häufige Element Silizium, in dem das Sonnenlicht eine elektrische Spannung erzeugt. Der --> Wirkungsgrad der kommerziell hergestellten Anlagen liegt gegenwärtig etwa zwischen 8 und 20 Prozent, allerdings sind in den nächsten Jahren weitere Verbesserungen zu erwarten. 

Wikipedia: Photovoltaik

Zurück zum Lexikon >>

[Erklärung]  

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen