Anzeige

Atmosphärischer Raum

Der atmosphärische Raum oder Umweltraum ist die Gesamtheit der Ressourcen, die nachhaltig genutzt werden können – das heißt, ohne dass sie unwiderrufbar verbraucht werden oder künftigen Generationen eine Umwelthypothek aufgebürdet wird, wie sie der globale Klimawandel darstellt. 

Im Falle der Atmosphäre heißt das, dass der nutzbare "Raum" aus der Hälfte des heute emittierten Kohlendioxids besteht. Das ist jener Anteil, den Biosphäre und Ozeane aufnehmen, der also nicht in der Luft verbleibt und somit nicht zur Verstärkung des Treibhauseffektes beiträgt. Pro Jahr und Kopf der Weltbevölkerung sind das zwei Tonnen Kohlendioxid. In Deutschland liegen die durchschnittlichen --> Pro-Kopf-Emissionen aber bei zehn Tonnen; rechnet man die übrigen --> Treibhausgase als --> Kohlendioxid-Äquivalent ein, sind es es sogar zwölf Tonnen.

Wikipedia: Umweltraum

Zurück zum Lexikon >>

[Erklärung]  

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen