Anzeige

Wälder schützen mit Recyclingpapier

Zum Schulstart rechtzeitig Hefte und Blöcke kaufen – diesmal aus Recyclingpapier! Die umwelt- und klimafreundlichen Papierprodukte können heute bei Preis und Leistung voll mithalten. Ein "Papier-Finder" macht die Suche nach einem Geschäft in der Nähe einfach.

Im August oder September beginnt das neue Schuljahr: Zeit, sich ein paar Gedanken über Papier zu machen. Die Papierindustrie gehört zu den Branchen, die am meisten Energie verbrauchen und Schadstoffe hinterlassen, und sie ist für die großflächige Zerstörung von Wäldern verantwortlich.

BildIndonesiens Regenwälder sind wichtig für das Klima und die Artenvielfalt. Sie für Papier abzuholzen ist ein denkbar schlechter Deal. (Foto: Anna Skowron)

Denn noch immer werden Papierartikel vom Schreibblock bis zum Toilettenpapier zum großen Teil aus Primärfasern hergestellt, sprich: aus Bäumen. Die Hölzer kommen aus aller Welt, sogar aus Regenwäldern. In jedem fünften Papierprodukt fand der WWF Deutschland bei einer Stichprobe Tropenholz – meist ist es illegal geschlagen. Die Abholzung bedeutet den Verlust von CO2-Senken und biologischer Vielfalt und ist oft mit Menschenrechtsverletzungen verbunden.

Deutschland ist im Weltvergleich der zweitgrößte Papierverschwender. Die Bundesrepublik verbraucht so viel Papier wie die Kontinente Afrika und Südamerika zusammen. Den meisten von uns würde es kaum etwas abverlangen, wenn wir unseren Papierverbrauch reduzieren und Recyclingpapier verwenden. Trotzdem ist nur jedes zehnte verkaufte Schulheft aus dem umweltfreundlichen Papier hergestellt.

Kein Grund mehr, Recyclingpapier zu verschmähen

Dabei gibt es heute bestes Recyclingpapier in allen Varianten, ein Unterschied ist bei Qualität und Preisen oft gar nicht mehr auszumachen. Nur Produkte aus 100 Prozent Recyclingpapier sind wirklich empfehlenswert. Sie sind einfach zu erkennen am Blauen Engel, dem Siegel des Umweltbundesamtes, das von einer unabhängigen Jury vergeben wird.

Die umweltfreundlichen Schulmaterialien und anderen Papierprodukte gibt es in nahezu jeder Stadt und Region im Handel. Ein "Papier-Finder" auf der Website des Blauen Engels verrät nach Eingabe der Postleitzahl die Adressen der nächsten Geschäfte samt Öffnungszeiten und Angebotspalette. Auch eine Auswahl vertrauenswürdiger Quellen für die Online-Bestellung ist dort zu finden. Unabhängig davon bieten die Umweltorganisationen Robin Wood und BUND eigene Kollektionen auf ihren Internetseiten an.

BildBei der Papierqualität gibt es heute keinen Unterschied mehr: Schulhefte aus Recyclingpapier. (Foto: Robin Wood)

Die Informationen für den umweltfreundlichen Schulstart gibt es hier

Für Lehrerinnen und Lehrer stellt der Blaue Engel Materialien bereit

Und für alle gibt es hier Klimaretter-Tipps zum Papiersparen

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen