Schwerpunkte

E-Auto | Trump | 1,5 Grad

G20-Finanzminister: Klima in 47 Wörtern

In Baden-Baden im Südwesten Deutschlands kommen heute die Finanzminister der G20 zu einem zweitägigen Treffen zusammen. Die 19 führenden Industrie- und Schwellenländer sowie die Europäische Union werden sich dann, wie es offiziell heißt, über "die notwendigen wirtschafts- und finanzpolitischen Maßnahmen abstimmen". Mit dabei sind auch die Notenbankchefs der beteiligten Länder.

BildIn der Kurstadt Baden-Baden treffen sich die Finanzminister. Hunderte Delegationsmitglieder sind schon am Mittwoch angereist, um das Treffen vorzubereiten. (Foto: Thomas Köhler/​BMF)

Umwelt- und Klimaschutz sollen dabei auch eine Rolle spielen, betonte das Bundesfinanzministerium gegenüber klimaretter.info. Auf der Tagesordnung stehen demnach auch ökologisches Finanzwesen, Klimafinanzierung und ein Ende der Subventionen für fossile Rohstoffe. Den Abbau der fossilen Subventionen verspricht die G20 schon seit Jahren, nun ist als Termin das Jahr 2025 angepeilt.

In einem Vorab-Papier zu dem Treffen, das dem Wirtschaftsdienst Bloomberg vorab vorlag, kam Klimaschutz aber nur am Rande vor. Nur 47 Wörter seien dem Thema gewidmet, zählte Bloomberg nach. Dabei gehe es ausschließlich um Entwicklungsbanken, die private Mittel aufbringen, ohne dass von staatlicher Unterstützung die Rede sei.

klimaretter.info/vk

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen