Schwerpunkte

G20 | Trump | Wahl

UNO veröffenlicht Vertragstext für Paris

Das UN-Klimasekretariat hat heute den Verhandlungstext für den neuen Weltklimavertrag veröffentlicht, der das Kyoto-Protokoll ablösen soll. Der 90 Seiten umfassende Entwurf der Ad Hoc Working Group on the Durban Platform for Enhanced Action (ADP) war auf der Sitzung in Genf in der ersten Februarhälfte beschlossen worden und enthält noch reihenweise eckige Klammern – Text-Optionen, über die sich die Verhandler der 195 Staaten noch einigen müssen.

Foto
In Bonn findet im Juni die nächste offizielle Runde der Verhandlungen zum neuen Weltklimavertrag statt. Jedes Jahr – hier 2011 – ist die Stadt Gastgeber der Frühjahrskonferenz der Klimadiplomatie. In Bonn arbeitet auch das UN-Klimasekretariat. (Foto: UNFCC)

Zum Vergleich: Der Vertragsentwurf vor der Klimakonferenz COP 15 in Kopenhagen 2009 hatte noch über 200 Seiten. Entsprechend optimistisch zeigte sich die Leiterin des UN-Klimasekretariats Christiana Figueres: "Die jetzige Veröffentlichung erlaubt eine frühzeitige Bewertung des Textes durch die Regierungen." Worum sie nun auch bitte: Nach Übersetzung in die sechs UN-Sprachen werde der Text im März allen Regierungen förmlich zur Prüfung zugestellt.

Die Verhandler der ADP kommen nun wieder Anfang Juni in Bonn zusammen, um so viele Klammern wie möglich durch abgestimmte Paragrafen zu ersetzen. Eine der entscheidenden Fragen ist dabei die Unterscheidung zwischen Industrie- und Entwicklungsländern, also die Frage, wer welche Lasten im neuen Weltklimaregime zu tragen hat. Momentan beruht die Antwort darauf auf einer Liste aus dem Jahr 1992 – dem Annex zur Klimarahmenkonvention. Doch mittlerweile ist China der größte Emittent von CO2 und einige "Entwicklungsländer" sind wohlhabender als Industriestaaten. "Die Juni-Sitzung wird von entscheidender Bedeutung sein", sagte Figueres am Donnerstag in Bonn.

Nach der Frühjahrskonferenz gibt es bis zum Weltklimagipfel in Paris nur noch zwei ADP-Treffen: vom 31. August bis zum 4. September und vom 19. bis 23. Oktober, beide ebenfalls in Bonn. Allerdings findet noch eine Reihe von Treffen statt, bei denen über entsprechende Inhalte diskutiert wird, wie der Petersberger Klimadialog im Mai in Deutschland oder die G-7- und G-20-Gipfel.

klimaretter.info/reni

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen