Schwerpunkte

Marokko | 1,5 Grad | E-Mobilität

Finnland erwägt Kohle-Ausstieg

Finnland könnte das erste Land weltweit sein, das den Ausstieg aus der Kohle-Nutzung beschließt. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, hat der finnische Wirtschaftsminister, Jyri Haekaemies, diese Absicht angekündigt. "Ich denke, wir könnten für Finnland ein Ziel setzen, die Kohlenutzung auslaufen zu lassen, zum Beispiel bis 2025", sagte Haekaemies. Demnach plant die Regierung die erneuerbaren Energien zu verstärken, die Subventionen für fossile Energien dagegen abzuschaffen.


Finnische Idylle: Auch die Kohlekraftwerke könnten künftig aus der Landschaft verschwinden. (Foto: Taus P./flickr.com)

Die finnischen Kohlekraftwerke sind vollständig von Importen abhängig. Vor allem aus Russland und Polen holt sich das Land den Rohstoff. Finnland erzeugt rund 16 Prozent seiner Energie aus Kohle. Aber auch mit einem Kohleausstieg würden sich die Finnen weiter stark auf fossile Energieträger verlassen: Mehr als ein Viertel seiner Energie bezieht das Land aus Öl, rund ein Zehntel aus Gas. Auch die Kernenergie hat mit rund 18 Prozent einen relativ großen Anteil. Der Anteil der Erneuerbaren liegt bei rund einem Viertel.

klimaretter.info/em

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen