Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Das Grauen am Himmel steigt weiter

Die Fluggastzahlen im deutschen Luftverkehr sind 2012 um 1,8 Prozent gegenüber dem Jahr 2011 gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt ermittelte, hoben im Vorjahr 179 Millionen Passagiere von einem deutschen Flughafen ab – neuer deutscher Rekord. Die Zunahme ging dabei vor allem auf Flugreisen der Mittel- und Langstrecken zurück: Die Zahl der Fluggäste ins Ausland stieg um 2,7 Prozent auf 156 Millionen Passagiere. Dagegen sank das Inlandsaufkommen um 3,6 Prozent auf 23 Millionen Fluggäste. Im Jahr 2011 hatten die deutschen Flughäfen 2011 insgesamt 175 Millionen Fluggäste befördert.


So oft im Einsatz wie nie zuvor: 2012 brachte einen neuen Rekord am Himmel. Die Flughafen-Anwohner schlafen derweil immer schlechter, und die kommenden Generationen spielen offensichtlich keine Rolle. (Foto: Reimer)

Nicht nur am Himmel – die Mobilität der Deutschen stieg 2012 auch auf der Erde deutlich an. Insgesamt legten die Deutschen 141 Milliarden Personenkilometer zurück. Allerdings konstatieren die Statistiker hier einen klimafreundlichen Effekt: Im Nahverkehr mit Bussen und Bahnen unternahmen die Fahrgäste im Linienverkehr rund elf Milliarden Fahrten, 0,5 Prozent mehr als im Jahr 2011. Entsprechend öfter blieb das deutlich klimaschädlichere Auto zu Hause stehen.

Heute stammen bereits neun Prozent des menschengemachten Treibhauseffekts aus dem  Flugverkehr. Seit 1990 haben sich die Emissionen der Luftfahrt EU-weit fast verdoppelt. Nirgendwo wird die Zukunft der Menschheit radikaler entschieden als am Himmel: Fliegen ist die klimaschädlichste aller Fortbewegungsarten. Düsenflieger stoßen ihre Abgase in besonders empfindlichen Schichten der Erdatmosphäre aus, weshalb sie das Klima überproportional zum Treibstoffverbrauch belasten. Die Klimabelastung, die ein Flugzeug pro Passagier verursacht, ist bis zu fünfmal so groß wie die, die ein ICE bewirkt. Das britische Tyndall-Institut für Klimaforschung hat hochgerechnet, dass bei gleichbleibenden Wachstumsraten die zivile Luftfahrt im Jahr 2040 ganz allein so viel Kohlendioxid ausstoßen würde, wie dann noch für die gesamte EU erlaubt sein dürfte. Deshalb müsse endlich Klimaschutz betrieben werden. Doch davon ist hierzulande nichts zu sehen: Weder die Verkehrspolitik noch ihre Kritiker haben eine Verkehrswende am Himmel im Plan. 

klimaretter.info/reni


comments powered by Disqus
Diesen Text mit einem Klick honorieren:    [Erklärung]

Übrigens: Guter Journalismus kostet...

Sie können die Texte auf klimaretter.info kostenlos lesen. Erstellt werden sie jedoch von bezahlten Redakteuren. Unterstützen Sie den Klimaretter-Förderverein Klimawissen e. V. einmalig durch eine Spende oder dauerhaft mit einer Fördermitgliedschaft.

Spendenkonto

Spendenkonto
 

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren:

Sonntag, 17. November 2013, 17:33 Uhr
Rekordauftrag für Boeing und Airbus
BildArabische Staaten bestellen Riesenflugzeuge für 87 Milliarden Euro [mehr...]
Sonntag, 19. Februar 2012, 10:22 Uhr
Der Rekord-Rekord am Himmel
Statistisches Bundesamt: Schon wieder ein Rekordzuwachs bei den Flugpassagieren [mehr...]
Montag, 20. September 2010, 16:33 Uhr
Mehr Menschen reisten 2010 klimafreundlich
bahn-nick 5,4 Milliarden Fahrgäste haben im erste Halbjahr 2010 ein Öffentliches Verkehrsmittel genutzt. Das sind mehr  als im gleichen Vorjahreszeitraum.  Verkehrsclub Deutschland urteilt: Das ist ein Trend. Potential der klimafreundlichen Fortbewegung ist allerdings deutlich größer.
Von Ricarda Schuller   [mehr...]
Freitag, 28. Januar 2011, 15:41 Uhr
Rekordzahlen für den Flugverkehr
167 Millionen Fluggäste, aber nur leichter Zuwachs bei den Fahrgastzahlen für Busse und Bahnen [mehr...]
Donnerstag, 03. März 2011, 08:22 Uhr
2.000.000.000.000 Euro Schulden
nick3Nie war der Schuldenstand in der Bundesrepublik so groß wie heute. Helfen könnte eine Steuer auf Kohlendioxid.
Eine Kolumne von Nick Reimer   [mehr...]
Montag, 18. Februar 2008, 20:20 Uhr
2007: Rekordjahr am Himmel
163,5 Millionen Passagiere wurden an deutschen Flughäfen im vergangenen Jahr abgefertigt. Das sind 6,2 Prozent mehr als 2006 [mehr...]
Dienstag, 01. April 2014, 17:02 Uhr
24 Prozent erneuerbar zum Jahrestag
BildVor 14 Jahren trat das Erneuerbare-Energien-Gesetz in Kraft [mehr...]
Mittwoch, 11. Juli 2012, 12:33 Uhr
4.000 Flüge weniger. Mindestens
nick3Steuern heißen Steuern, weil sie das politische Personal befähigen, die Geschicke des Gemeinwohls zu steuern. Zum Beispiel mit der Luftverkehrsabgabe. 
Eine Kolumne von Nick Reimer [mehr...]
Montag, 09. Mai 2011, 11:19 Uhr
Bahn bestellt neue ICEs
Siemens soll zunächst 230 neue Fernzüge bauen [mehr...]
Dienstag, 25. September 2012, 16:12 Uhr
Bahn zieht Preise weiter an
Zum 9. Dezember wird Bahnfahren wieder einmal teurer [mehr...]
Sonntag, 17. Januar 2010, 12:38 Uhr
Bahnchef fordert Mehrwertsteuer-Senkung
bahn-nick Grube beansprucht ermäßigte Mehrwertsteuer von sieben Prozent für Fahrscheine. Investition von sechs Milliarden Euro angekündigt [mehr...]
Montag, 29. September 2014, 14:34 Uhr
Bahnfahren im Nahverkehr wird teurer
Bild Die Deutsche Bahn hebt die Preise an. Im Nahverkehr müssen Bahnkunden ab Dezember mehr zahlen. Das Schönes-Wochenende-Ticket wird deutlich teurer. Auch die Fahrpreise für Fernreisen in der ersten Klasse steigen. Für die zweite Klasse verzichtet die Bahn auf höhere Preise, denn Fernbusse machen der Schiene Konkurrenz.
Aus Berlin Sandra Kirchner [mehr...]
Samstag, 20. September 2014, 13:47 Uhr
Bahnindustrie will Milliardenspritze für Bahn
BildDie Politik soll ein klares Bekenntnis zur Schiene abgeben und die Unterfinanzierung beenden [mehr...]
Donnerstag, 31. Juli 2014, 08:20 Uhr
Bis sie keiner mehr braucht
BildWaschmittel selber machen aus Kastanien, mit dem Fahrrad zur Arbeit, Kaffee aus dem Thermobecher – oft sind es die kleinen Dinge, die wirklich etwas bringen. So sehen es jedenfalls die Macher der Smartphone-App "Ecotastic", die umweltgerechtes Verhalten belohnen soll.
Aus Berlin Lukas Wohner [mehr...]
Dienstag, 25. November 2014, 13:46 Uhr
Bus und Bahn: Täglich 250 Mal um die Welt
  BildMit dem Auto umrunden die Deutschen die Erde allerdings 42.000 Mal pro Tag [mehr...]

Werbung

Meinungen: Standpunkte

Poker um die atomare Hinterlassenschaft

BildEnergiekonzerne wie Eon versuchen sich derzeit aus der Verantwortung zu stehlen: Die Atom-Rückstellungen der Konzerne decken nicht einmal die Hälfte der Gesamtkosten für Rückbau und Entsorgung ab. Insgesamt sind bis zu 150 Milliarden Euro für Rückbau, Entsorgung und Endlagerung notwendig.
Ein Standpunkt von Anika Limbach, Anti-Atom-Initiative Bonn
[mehr...]

Meinungen: Hacks Pinselstrich

WasserCOPf und Wasserpolizei

BildIm alten Kriegsministerium von Peru hat zwei Wochen lang der Wasserkopf der weltweiten Lösungsfindungssimulation für die immer drängenderen Fragen getagt. Doch der wahre Geist der COP von Lima wehte auf der Straße.
Eine Kolumne von Hermann Josef Hack
[mehr...]

mehr...

Bild
Serie

Das kommt auf Deutschland zu

Klimawandel auch bei uns: Die Temperaturen steigen, im Winter fallen mehr Niederschläge, die Sommer werden trockener. Hitzewellen treten häufiger auf. Extremwetter nehmen zu und werden stärker. Die Auswirkungen für Pflanzen, Tiere und Menschen sind erheblich. Was uns erwartet und was jetzt geschehen muss. [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Keine zugeparkten Gehwege mehr!

Eine neue Initiative fordert Verkehrsminister Dobrindt auf, das Falschparken endlich zu verteuern. Es ist in Deutschland 75 Prozent billiger als im EU-Durchschnitt und wird noch immer von vielen als "Kavaliersdelikt" betrachtet. Bürger können eine Petition für ein angemessenes Bußgeld im Internet unterstützen. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

Unabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Aktuell finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem haben sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Warschau ermöglicht. [mehr...]

Werbung

Werbung


Neues vom Kooperationspartner
Windkraft und Werte von Immobilien
BildSie sind ein weithin sichtbares Zeichen der Energiewende. Vielerorts schürt die Planung großer Windenergieanlagen heftige Kritik. Ein häufiges Argument: Grundstücke und Immobilien in unmittelbarer Nachbarschaft von Windrädern verlieren erheblich an Wert – bis hin zur Unverkäuflichkeit. Dass Windenergieanlagen zu hohen Kaufpreisverlusten führen, lässt sich durch Marktanalysen allerdings nicht belegen. [mehr...]

Maxatomstrom: Maximale Atom-Propaganda

Wenn das Thema nicht so ernst wäre, könnte man schallend lachen. Und zugegeben, wir hielten die Website auf den ersten Blick für eine Persiflage. Doch offenbar ist es ein reales Angebot, was ein paar Augsburger sich da ausgedacht haben: Sie[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Klimawandel vor der Tür - Deutschland passt sich an
Degrowth 2014
 - Kongress der Wachstumskritiker
EEG 2014
 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Eurocities 2014 in München
BildDie großen Städte Europas spielen bei einer nachhaltigen Entwicklung, der Reduktion von Treibhausgasen und der Steigerung der Energieeffizienz eine immer bedeutendere Rolle. Vom 5. bis 8. November widmet sich die Eurocities-Jahreskonferenz in München diesem Thema. Die bayerische Landeshauptstadt will nicht nur ein guter Gastgeber der Konferenz sein, sonden auch viele innovative und beispielhafte Lösungen vorstellen. [mehr...]

Klimakonferenz-Specials

Was Lima wert ist - Meinungen und Analysen
Lima Dezember 2014 - COP 20 in Peru
Lima-Countdown - Die Welt vor Lima
New York September 2014 - Der Ban-Ki-Moon-Gipfel
Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Politik

Bild
EU-Kommission stoppt Abfall-Gesetzespaket

In ihrem Arbeitsprogramm will sich die Kommission vor allem auf "Jobs und Wachstum" konzentrieren [mehr...]
Protest

Bild
Sternmarsch gegen Jänschwalde-Nord

Die traditionelle Aktion gegen neue Braunkohletagebaue in der Lausitz findet am 4. Januar 2015 statt [mehr...]
Wirtschaft

Bild
RWE unter Entscheidungsdruck

Die Geschäfte des westdeutschen Energieriesen laufen schlecht, eine Umorientierung ist aber noch nicht abzusehen [mehr...]
Mobilität

Bild
Minister einigen sich bei Agrosprit

EU will ein Sieben-Prozent-Limit für Biokraftstoffe aus Futterpflanzen einführen [mehr...]
Forschung

Bild
Europa bekommt mehr Hitzewellen

Forscher: Ein Hitzesommer wie 2003 wird zum Ende des Jahrhunderts als kühl wahrgenommen werden [mehr...]
Umwelt

Bild
Weniger fluorierte Treibhausgase im Einsatz

2013 war die Verwendung von Fluorkohlenwasserstoffen und Schwefelhexafluorid erneut rückläufig [mehr...]
Konsum

Bild
Darauf müssen Verbraucher 2015 achten

Das nächste Jahr steht vor der Tür, im Energiebereich ändert sich einiges von der EEG-Umlage bis zum Energielabel [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Bild
Klima-Aktionsplan: Zu kurz gesprungen

Seit 1990 hat die Bundesrepublik ihre CO2-Emissionen um 24 Prozent gesenkt – in den fünf Jahren bis 2020 sollen 16 Prozentpunkte Minus hinzukommen: Das Reduktionstempo müsste praktisch verdreifacht werden. Dazu springt der heute vom Bundeskabinett beschlossene Klima-Aktionsplan viel zu kurz.
Ein Kommentar von Joachim Wille
[mehr...]
Standpunkte

Bild
"Horror-Nachrichten von Marie Gabriel"

Das Jahr 2045: Stell dir vor, die Tochter vom ehemaligen Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel besucht ihren Vater im Altersheim. Das wird nicht lustig, wenn der Vater weiter jetzt die Kohle stützt.
Ein Standpunkt von Franz Alt, Buchautor und Fernsehmoderator
[mehr...]
Rezension

Bild
Medien zum IPCC-Bericht: Wir sind gewarnt

Niemand kann mehr sagen, er sei nicht gewarnt worden, kommentieren Medien die Veröffentlichung des jüngsten Berichts des Weltklimarates. Aber wie der Bedrohung begegnen? Kohleausstieg sofort – oder doch CCS? Oder weiter nach Alternativen forschen? Die klimaretter.info-Presseschau.
Zusammengestellt von Verena Kern
[mehr...]
Kolumnen

Bild
Herr Hauschild und die Globalisierung

Zum Glück gibt es noch Läden wie "TV Hauschild" mit hausgemachter Auslage, vergilbten Werbeplakaten und einem altertümlichen Reparatur-Dienst. Nun aber muss Herr Hauschild bald das Licht ausknipsen.
Eine Kolumne von Georg Etscheit
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Später Lichtblick, Kapitalismus und Weihnachtsbäume

Kalenderwoche 50: Der Klimawandel zwingt zur Systemfrage: Kapitalismus und Klimaschutz, geht das zusammen? Die Öko-Bewegung muss politischer werden, sagt Michael Müller, SPD-Vordenker, Ko-Vorsitzender der Endlagerkommission und Mitherausgeber von klimaretter.info. Wir hätten verlernt, über das zu reden, was notwendig ist. [mehr...]