Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Studie: Allgemeinheit zahlt für Autofahrer

Autofahren ist noch viel teurer als angenommen – allerdings nicht für die Autofahrer, sondern für die Allgemeinheit. Eine Studie der TU Dresden liefert dafür nun harte Zahlen, wie die Zeitung Dresdner Neueste Nachrichten unter Berufung auf die Nachrichtenagentur dpa berichtet. Demnach verursacht jedes in der EU angemeldete Auto pro Jahr zusätzliche Kosten von durchschnittlich 1.600 Euro – durch Lärm, Umweltverschmutzung, Unfälle. Besonders hoch sind die vergesellschafteten Kosten des Autofahrens im reichen Deutschland: im Mittel mehr als 2.000 Euro jährlich pro Wagen. Für die Studie wertete der Verkehrswissenschaftler Udo Becker Schadstoff- und Kohlendioxid-Werte, Unfalldaten und Lärmkarten aus anderen wissenschaftlichen Untersuchungen aus. 


Auch wer kein Auto fährt – hier rechts im Bild – muss für den Individualverkehr durchschnittlich 750 Euro pro Jahr zahlen. (Foto: Schulze von Glaßer)

Laut Studie gibt es in den 27 EU-Staaten 234 Millionen Autos; die versteckten Kosten für diese Fahrzeugflotte belaufen sich auf 373 Milliarden Euro pro Jahr. Demnach muss jeder EU-Bürger 750 Euro jährlich für die indirekten Subventionen des Individualverkehrs aufbringen.

"Die Europäer sind zu oft mit dem Auto unterwegs", kritisiert denn auch Verkehrs-Professor Becker. Bei der Präsentation seiner Studie in Brüssel forderte er "Preissignale" für die Autofahrer, damit sie künftig öfter auf den Wagen verzichten. Langfristig müssten die versteckten Kosten, die das Autofahren für die Gesellschaft verursacht, miteinbezogen werden. Wenn Preise die wahren Kosten widerspiegelten, gebe es Anreize für mehr Effizienz und vernünftigere Entscheidungen bei der Wahl der Verkehrsmittel. 

Innerhalb der EU gibt es bei der Höhe der zusätzlichen Kosten für die Allgemeinheit große Unterschiede. Während in Litauen, Estland, Zypern und Malta ein Autofahrer jährlich weniger als 850 Euro Zusatzkosten für die Gesellschaft verursacht, sind es in den stärker – auch PS-stärker – motorisierten Ländern wie Deutschland mehr als 2.000 Euro per annum.

klimaretter.info/vk


comments powered by Disqus
Diesen Text mit einem Klick honorieren:    [Erklärung]

Übrigens: Guter Journalismus kostet...

Sie können die Texte auf klimaretter.info kostenlos lesen. Erstellt werden sie jedoch von bezahlten Redakteuren. Unterstützen Sie den Klimaretter-Förderverein Klimawissen e. V. einmalig durch eine Spende oder dauerhaft mit einer Fördermitgliedschaft.

Spendenkonto

Spendenkonto
 

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren:

Montag, 22. September 2008, 13:57 Uhr
13 Milliarden Euro Subventionen für Lkw
lkw-nick.jpgStudie rechnet Einnahmen des Staates aus dem Straßenverkehr (Mineralöl-, Kfz-Steuer oder Lkw-Maut) gegen von der Gesellschaft aufzubringenden Kosten [mehr...]
Montag, 18. November 2013, 11:16 Uhr
Auf in die Laubbeseitigungsschlacht
FotoGegen den Terror durch lautstarke Geräte zum Laubwegblasen haben Münchner Bürger ein Denkmal eingeweiht. Doch um die herbstliche Stille ist es wohl geschehen.
Eine Kolumne von Georg Etscheit [mehr...]
Mittwoch, 27. Februar 2013, 14:27 Uhr
Autofahren ist zu billig
Autofahren erzeugt hohe Unfall- und Umweltkosten, die zum großen Teil nicht durch Steuern und Versicherungen abgedeckt sind. Ein Pkw müsste in Deutschland rund 20.000 Euro teurer sein, um diese Kosten hereinzubekommen. Pro gefahrenem Kilometer müssten etwa 15 Cent zusätzlich gezahlt werden. Das geht aus einer Studie der Technischen Universität Dresden hervor.
Aus Frankfurt/Main Joachim Wille [mehr...]
Freitag, 06. Juli 2012, 08:22 Uhr
Autofahren mit Klimaanlage noch schädlicher
Spritverbrauch im Stadtverkehr um bis zu 30 Prozent höher. Pro Klima und Deutsche Umwelthilfe geben Verbrauchertipps [mehr...]
Freitag, 23. März 2012, 08:53 Uhr
Bundesweit Protest gegen Fluglärm
Am Wochenende wollen Bürgerinitiativen bundesweit für ein Nachtflugverbot an Flughäfen protestieren [mehr...]
Mittwoch, 27. Juli 2011, 08:05 Uhr
Die brauchbare Seite von Kohlendioxid
CO2 ist nicht nur Abfallprodukt, sondern auch nützliche Ressource. In Klimaanlagen findet das Gas als Kältemittel Verwendung und ist hierbei - unter Klimaaspekten - seinen chemischen Alternativen um Längen voraus.
Von Kerstin Geppert [mehr...]
Mittwoch, 02. März 2011, 13:19 Uhr
Die wahren Kosten der Kohle
Harvard Medical School: 345 Milliarden US-Dollar versteckte Kosten verdreifachen Preis für Kohlestrom [mehr...]
Samstag, 02. Juli 2011, 15:25 Uhr
Doppelt so viel Tropenzeit im Elbtal
Forscher: Anzahl der Eistage halbiert sich bis 2050 [mehr...]
Freitag, 13. März 2015, 12:04 Uhr
Eigenheime als virtuelle Stromspeicher
BildTU Dresden und der Energieproduzent EWE wollen Strom- und Wärmemarkt zusammenschließen [mehr...]
Dienstag, 05. Oktober 2010, 13:01 Uhr
Eins auf die Ohren
Schweinswal_1Windkraft contra Wale: Wenn Offshoreanlagen in den Meeresboden gerammt werden, können die Tiere verletzt werden. Schlimmstenfalls ist der Schalldruck so stark, dass Wale sterben. 
Aus Berlin Ricarda Schuller
[mehr...]
Freitag, 20. Dezember 2013, 08:04 Uhr
Haifischhaut für Windräder
Vollbild-VorschauEin spezieller Lack imitiert die Fischhaut und verbessert damit die Aerodynamik von Rotorblättern [mehr...]
Freitag, 31. Januar 2014, 11:18 Uhr
Mercedes will mit Stroh fahren
BildAgrosprit wie E10 ist nicht so umwelt- und klimafreundlich wie erhofft. Mit Kraftstoffen der "zweiten Generation" soll sich das ändern. Der Autobauer Mercedes Benz startet nun einen einjährigen Flottentest mit Sprit aus Agrar-Reststoffen.
Aus Frankfurt am Main Joachim Wille [mehr...]
Freitag, 04. April 2014, 14:14 Uhr
Milliardenstrafe für Anadarko
BildDer US-Ölkonzern hat über Jahrzehnte die Umwelt verseucht. Die Strafzahlung ist ein Spottpreis im Vergleich zur Ursprungsforderung [mehr...]
Mittwoch, 04. April 2012, 10:37 Uhr
Nachtruhe in Frankfurt
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig untersagt alle Nachtflüge zwischen 23 und 5 Uhr am Frankfurter Flughafen [mehr...]
Mittwoch, 09. April 2014, 08:57 Uhr
Offshore billiger und tierfreundlicher
BildDie Windbranche testet eine neue Methode zur Verankerung von Pfählen im Meeresboden [mehr...]

Werbung

Meinungen: Überraschung der Woche

Zahlenstreit, Spekulationsblasen und falsche Versprechen

BildKalenderwoche 17: Gewerkschaften könnten die Klima- und Energiewende sozialer gestalten, sagt Michael Müller, SPD-Vordenker, Ko-Vorsitzender der Endlagerkommission und Mitherausgeber von klimaretter.info. Keinesfalls darf Klimaschutz den Bankern und Finanzjongleuren überlassen werden. [mehr...]

Meinungen: Der gute Wille

Der vegane Audi

BildDie Restaurants in der "Autostadt Wolfsburg" locken mit dem Slogan "vital, vegetarisch, vegan". Sie könnten damit in Widerspruch mit dem Eigentümer Volkswagen geraten. Der Autokonzern baut nicht nur Autos, er betreibt auch ein großes Metzgergeschäft.
Eine Kolumne von Joachim Wille
[mehr...]

mehr...

Bild
In eigener Sache

Unterstützen Sie guten Journalismus

Unabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung! Zurzeit finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem haben sie zuletzt die Berichterstattung von der Klimakonferenz in Lima ermöglicht. [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Zeitung holt Leser aus dem Sessel

Die renommierte britische Tageszeitung The Guardian macht den Klimawandel zum Schwerpunkt ihrer Berichterstattung und geht zugleich neue journalistische Wege. Die Leser werden direkt aufgefordert aktiv zu werden, aber auch an der Entscheidungsfindung beteiligt. Eine Petition ruft die reichsten Fonds der Welt zum Divestment auf. [mehr...]

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Das "Wattpapier" – neuartige grüne Geldanlage
BildDer Ruf grüner Geldanlagen hat zuletzt, was Transparenz und Sicherheit betrifft, gelitten. Auch die Bundesregierung sorgt mit Gesetzes­­änderungen dafür, dass Bürgerprojekte und Energie­genossenschaften es künftig schwerer haben. Eine grüne Alternative bietet jetzt die Handelsplattform GreenXmoney. [mehr...]

IG BCE: Es reicht!

Der Arbeiter erinnert an ein sozialistisches Propagandabild, die Sonne im Hintergrund an das Emblem des kommunistischen Jugendverbandes FDJ, der „Freien Deutschen Jugend“: Bundesweit wird derzeit mit einem Aufruf zur Demo am kommenden Wochenende in Berlin getrommelt. Will die Industriegewerkschaft Bergbau,[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Klimawandel vor der Tür - Deutschland passt sich an
Degrowth 2014
 - Kongress der Wachstumskritiker
EEG 2014
 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Klimakonferenz-Specials

Was Lima wert ist - Meinungen und Analysen
Lima Dezember 2014 - COP 20 in Peru
Lima-Countdown - Die Welt vor Lima
New York September 2014 - Der Ban-Ki-Moon-Gipfel
Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Politik

Bild
Linke uneins bei Klimaschutzabgabe

Linksfraktion in Brandenburg lehnt "rein nationale Eingriffe" ab, Parteichef Riexinger unterstützt dagegen Klimaabgabe [mehr...]
Energie

Bild
Effizienzbranche fordert verbindliche Ziele

Verband Deneff legt dritten Branchenmonitor vor und fordert "mehr Gewicht" für Energieeffizienz [mehr...]
Protest

Bild
75.000 Beschwerden gegen Hinkley Point

Ausnahmegenehmigung der EU-Kommission für britische Atomsubventionen gerät zunehmend unter Druck [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Erste Solarausschreibung überzeichnet

Bundeswirtschaftsministerium: 170 Gebote für das Ausschreibungsvolumen von 150 Megawatt Freiflächen-Photovoltaik [mehr...]
Mobilität

Bild
Fast eine Milliarde aus Flugticketsteuer

Der Anstieg des Steueraufkommens setzt sich fort. Noch immer kein wirksamer Klimaschutz im Luftverkehr [mehr...]
Forschung

Bild
Energie-Experten springen Gabriel bei

Über 50 Wissenschaftler fordern, den geplanten Klimaschutzbeitrag konsequent durchzusetzen [mehr...]
Umwelt

Bild
Erstes Quartal mit Wärmerekord

In der Zeit der Wetteraufzeichnungen waren die ersten drei Monate auf der Erde nie wärmer als in diesem Jahr [mehr...]
Konsum

Bild
Bundesbürger zeigen wenig Öko-Reue

Verantwortung für umweltbewusstes Verhalten wird eher bei Unternehmen und Marken gesehen [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Bild
Trendwende ohne Kehrtwende

Erstmals seit 2010 ist der Treibhausgasausstoß in Deutschland wieder gesunken. Die Trendwende ist ein wichtiges Signal im Pariser Gipfeljahr. Blickt man aber genauer in die Zahlen, verschwindet der Glanz. Eine richtige Kehrtwende hat nicht stattgefunden.
Ein Kommentar von Eva Mahnke
[mehr...]
Standpunkte

Bild
"Energiebürger, werdet Klimaaktivisten!"

Im Jahr des Pariser Klimagipfels darf nicht vergessen werden, was hierzulande auf dem Spiel steht. Systematisch zerstört die Bundesregierung die Energiewende von unten zugunsten der Großkonzerne. Nach der Konferenz "Kampf ums Klima" am Wochenende in Köln: ein Blick auf den Stand der Klimabewegung.
Ein Standpunkt von Daniela Setton, Politologin und Klimaaktivistin
[mehr...]
Rezension

Bild
Aus dem Weg, Kapitalisten!

Die Journalistin Naomi Klein stellt in ihrem neuen Buch "Die Entscheidung: Kapitalismus vs. Klima" die Systemfrage: Der Kapitalismus müsse überwunden werden, um wirklich Klimaschutz zu betreiben. Was die Klimabewegung aus dem Werk lernen kann.
Eine Rezension von Kathrin Henneberger
[mehr...]
Kolumnen

Bild
SoFi: Der schlimmste Tag

Die wochenlangen Warnungen vor einem Blackout am Tag der Finsternis haben ihre Wirkung nicht verfehlt: Als Solaranlagenbesitzer bekam ich ein schlechtes Gewissen. Zum Glück habe ich den ganzen Vormittag aufs Kaffeekochen verzichtet. Nebenbei sorgten die Netzbetreiber für acht Gigawatt Regelenergie.
Eine Kolumne von Joachim Wille
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Zahlenstreit, Spekulationsblasen und falsche Versprechen

Kalenderwoche 17: Gewerkschaften könnten die Klima- und Energiewende sozialer gestalten, sagt Michael Müller, SPD-Vordenker, Ko-Vorsitzender der Endlagerkommission und Mitherausgeber von klimaretter.info. Keinesfalls darf Klimaschutz den Bankern und Finanzjongleuren überlassen werden. [mehr...]