Schwerpunkte

G20 | Trump | Effizienz

Ich bin doch nicht blöd

Hacks Pinselstrich

Wegweiser_Berlin_Klimaschutzbunker

Zeitsprung ins Rentenalter: Wir schreiben das Jahr 2055. London ist überflutet, Sydney steht in Flammen, Las Vegas wird von der Wüste verschluckt. Der Gründer des Weltarchivs für alle menschlichen Errungenschaften und Erzeugnisse sitzt in seinem Turm in der geschmolzenen Arktis und sucht eine Antwort auf die Frage, warum es so weit kommen konnte. Vor einem interaktiven Bildschirm stöbert er durch Originalnachrichten und Dokumentationen der Vergangenheit und stößt dabei auf sechs wahre, heutige Lebensgeschichten, die zusammen ein Bild davon zeichnen, warum wir unseren Lebensraum nicht bewahren konnten.

Hysterische Panikmache mit Gruseleffekten oder realistischer Blick in eine Zukunft, die wir uns gerade verbauen?

Regisseurin Franny Armstrong ("McLibel") hat mit "The Age of Stupid" ein eindringliches Doku-Drama geschaffen, das wegen seines Realitätsbezugs aus dem Gros der filmischen Endzeit-Szenarien herausragt. Aus der Zukunftsperspektive erscheinen die heutigen Anstrengungen hin zur globalen industriellen Aufrüstung und grenzenlosen Mobilität nicht nur sinnlos, sondern auch verantwortungslos und fahrlässig. Uns Bewohnern des "Zeitalters der Verblödung" wird unser (Medien-)Spiegelbild vorgehalten zusammen mit der bohrenden Frage, warum wir den Lauf der Dinge nicht verändert haben, solange es die Chance gab, das Ausmaß der durch den Klimawandel bedingten Katastrophe einzudämmen.

Zum bundesweiten Filmstart am 1. Juni, 20 Uhr im Kino "Filmkunst 66", Bleibtreustraße 12 in Berlin werde ich durch eine Kunstaktion im öffentlichen Raum versuchen, möglichst viele Menschen auf den Film aufmerksam zu machen. Niemand soll später sagen, er oder sie habe nichts gewusst. Tun wir also jetzt alles, damit wir 2055 nicht die Dummen sein werden.

hack1_neu.jpgHermann Josef Hack ist Maler und Aktionskünstler

Zurück zur Kolummnen-Übersicht

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen