Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008

Ein neues Klimaziel? 750 Gigatonnen!

Das Zwei-Grad-Ziel als Zielmarke ist ein wichtiger, weil international anerkannter, wissenschaftlicher und politischer Kompromiss. Statt diese Grenze gleich wieder in Frage zu stellen, ist es wichtiger, zunächst über die Wege dorthin zu verhandeln – und Kohlenstoff-Budgets zu verteilen. Teil 9 unserer Zwei-Grad-Debatte von Andreas Grabolle [mehr...]
Montag, 03. Januar 2011, 11:03 Uhr

Vergesst das Klima!

Die langfristig niedrigeren Kosten der Erneuerbaren Energien sprechen für sich, meint Thomas Seltmann von der Energy Watch Group. Das wirtschaftliches Aufbauprogramm der Energiewende übertrumpfe jedes Öko-Argument. Teil acht unserer Debattenserie zum Zwei-Grad-Ziel der Klimapolitik [mehr...]

Samstag, 13. November 2010, 13:10 Uhr

Keinen Druck vom Kessel nehmen!

lausitz-jaenschwalde2

Kaum hat sich die Welt auf das Ziel verständigt, die Erderwärmung auf maximal zwei Grad zu beschränken, wird es schon wieder in Frage gestellt. Neue Zieldiskussionen kosten wertvolle Zeit - Teil 7 unserer Zwei-Grad-Debatte. Teil 7 unserer Zwei-Grad-Debatte
von Camilla Bausch
und Malte Meinshausen
[mehr...]

Mittwoch, 18. August 2010, 09:58 Uhr

Nicht neue Ziele, neue Bilder braucht die Klimapolitik

350ppm-erdball-350org

Bei der Frage, mit welchem Ziel die internationale Klimapolitik in Zukunft jonglieren soll, muss es auch darum gehen, mit welchem Ziel sich am ehesten Menschen direkt ansprechen und bewegen lassen. Eine reine Zielwertdebatte, die außer Acht lässt, wie wir ein Ziel auch kommunizieren können, lässt sich nicht aus der eingefleischten Klima-Community hinaustragen.
Teil 6 unserer 2-Grad-Debatte von Diana Vogtel
[mehr...]

Dienstag, 10. August 2010, 10:16 Uhr

Die Zwei-Grad-Grenze muss bleiben!

tempolimit-nrw

Die Geschwindig-keitsbegrenzung im Straßenverkehr heißt weder Unfallfreiheit bei Einhaltung noch automatischer Totalschaden bei Überschreitung. So ist auch das Zwei-Grad-Limit zu verstehen: Es ist ein politisches Ziel und keine scharfe Grenze. Es soll verhindern, dass bestimmte Veränderungen im Klimasystem eintreten, die nicht mehr handhabbar sind und die zu drastischen Verschlechterungen der Lebensbedingungen auf der Erde führen.
Teil 5 unserer Zwei-Grad-Debatte von Inge Paulini 
[mehr...]

Samstag, 31. Juli 2010, 08:08 Uhr

Mehr Erneuerbare? Nützt allein nichts!

auto-fossil-flintstones-greenpeace

Schreckt es Menschen vom Klimaschutz ab, wenn negative Ziele ausgegeben werden? Etwa die Reduktion von Treibhausgasen? Aber nein, sagt der Schweizer Wissenschaftsjournalist Marcel Hänggi. Eine solche Argumentation geht nicht nur von einer sehr neurotischen Gesellschaft aus; sie verfolgt auch eine Strategie, die nichts bringt. Denn mehr erneuerbare Energien führen nicht automatisch zu weniger fossilen
Teil 4 unserer Debatte über das "Zwei-Grad-Ziel" von Marcel Hänggi
[mehr...]

Donnerstag, 22. Juli 2010, 14:00 Uhr

Emissionen senken? Öde!

solar-ise-fraunhofer-klein

Die Klimaverhandlungen scheitern immer wieder aus dem gleichen Grund: Statt negativer Ziele wie die Emissionsreduzierung sollte der Fokus auf positiven Zielen wie mehr Erneuerbare Energien und mehr Energieffizienz liegen.
Teil 3 unserer Zwei-Grad-Debatte: Ein Beitrag von Eicke Weber 
[mehr...]

Donnerstag, 15. Juli 2010, 08:00 Uhr

"Zwei Grad" für Oma Herta

gletscher_usa_nps_gov

Der weltweite Klimaschutz tritt auf der Stelle, die Emissionen steigen. Ist es überhaupt noch möglich, die Erderwärmung auf zwei Grad Celsius zu begrenzen? Oder sollten Politik und Wissenschaft eingestehen, dass dieses "Zwei-Grad-Ziel" überholt ist? Und ein neues Ziel formulieren? Teil 2 unserer Zwei-Grad-Debatte: Hermann E. Ott [mehr...]

Donnerstag, 08. Juli 2010, 09:15 Uhr

Tschüss, Zwei-Grad-Ziel!

2grad_timetolead

Der weltweite Klimaschutz tritt auf der Stelle. Schon bald werden sich Wissenschaft und Politik eingestehen müssen, dass das Ziel der Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad Celsius nicht mehr zu erreichen ist. Wie aber soll es dann weitergehen? Teil 1 der Zwei-Grad-Debatte: Ein Beitrag von Oliver Geden [mehr...]

Werbung

Bild
Debattenserie

Deutschland und sein Klimaziel

Reicht das?" – fragt klimaretter.info in einer Debattenserie: Es geht um das 40-Prozent-Ziel der Bundesregierung. Die ersten 15 Prozent CO2-Reduktion ab 1990 waren nach dem Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft leicht zu erreichen. Dann wurde es schwieriger. Jetzt bleiben nur noch viereinhalb Jahre für die fehlenden 13 Prozent. Reichen die politischen Instrumente? [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Kohle-Ausstieg statt Verkauf

Vattenfall will seine Kohlesparte in Brandenburg und Sachsen loswerden. Was auf den ersten Blick nach Klimaschutz aussieht, geht in Wahrheit zulasten des Klimas und der Menschen in der Region, sagt Greenpeace. Eine Online-Petition an die potenziellen Käufer will erreichen, dass auch in der Lausitz eine Energiewende stattfindet – ohne Arbeitsplatz-Verluste. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

BildUnabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Zurzeit finanzieren unsere Leserinnen und Leser rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem ermöglichten sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Lima. [mehr...]

Werbung


Neues vom Kooperationspartner
Solikon – Ökonomie geht auch anders
BildVom 5. bis 13. September findet der "Solikon 2015" statt, der Praxiskongress für solidarische Ökonomie und Transformation. Dann dreht sich an der TU Berlin alles um die vielfältigen Formen solidarischer Ökonomie und um konkrete Kooperationsweisen. [mehr...]

wibo: Täuschend echte Effizienz

Es ist vielleicht gerade heute bei 34 Grad im Schatten wirbt für die „neue Wärme-Effizienz-Heizung“. Es geht um Elektroheizungen per Postwurf und um „heimelige Atmosphäre auf Knopfdruck“: Das „täuschend echte Flammenspiel – brandneu entwickelt“ ist die „erste elektrische Kamin-Serie mit Wärme-Effizienz-System“: [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Politik fürs deutsche Klimaziel - Reicht das?
Netzausbau - Die größte Baustelle der Energiewende
Klimawandel vor der Tür - Deutschland passt sich an
Degrowth 2014 - Kongress der Wachstumskritiker
EEG 2014
 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Das optimale Solardach finden
BildOb sich der Einbau einer Solaranlage lohnt, hängt auch stark vom Standort der jeweiligen Immobilie an. Bessere Auskünfte als die bisher vereinzelt vorhandenen Solardachkataster bietet das Projekt Solarmaps.de – vorerst für das Saarland und ab 2017 bundesweit. [mehr...]

Klimakonferenz-Specials

Bonn Juni 2015 - Der Fahrplan für Paris
Berlin Mai 2015 - Der sechste "Petersberger Dialog"
Was Lima wert ist - Meinungen und Analysen
Lima Dezember 2014 - COP 20 in Peru
Lima-Countdown - Die Welt vor Lima
New York September 2014 - Der Ban-Ki-Moon-Gipfel
Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Politik

Bild
KWK-Novelle in der Kritik

Geplante Reform beschränkt nach Ansicht der Branchenverbände Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung [mehr...]
Energie

Bild
Jetzt hierzulande 39.000 solare Megawatt

2015 hat vergleichsweise wenig dazu beigetragen: Nur 772 neue Megawatt in den ersten sieben Monaten [mehr...]
Wirtschaft

Bild
AKW Krümmel: Der Anfang vom Ende

Der Energiekonzern Vattenfall stellt Antrag auf Stilllegung und Rückbau seines Atomkraftwerks bei Hamburg [mehr...]
Mobilität

Bild
Nachfrage nach Agro-Kraftstoffen sinkt

Die seit Jahresbeginn geltende Treibhausgas-Quote ist zu niedrig, klagt die Biokraftstoffindustrie [mehr...]
Forschung

Bild
Wasserknappheit bedroht Nahen Osten

33 Ländern geht bis 2040 das Wasser aus, so eine Studie – auch China, Indien, den USA und Südeuropa [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Dilma Rousseff und Angela Merkel
Hoffnung für die Klimamaschine

Brasilien ergrünt – und nimmt Klimaschutz endlich so ernst, wie es nötig ist. Das Schwellenland hat sich zur Dekarbonisierung bekannt, will die Erneuerbaren ausbauen und den Amazonas wieder aufforsten. Das sind gute Zeichen für den bevorstehenden Paris-Gipfel.
Ein Kommentar von Joachim Wille
[mehr...]
Standpunkte

Bild
Klimaschutz: "Zehn verlorene Jahre"

"Reicht das?" – fragt klimaretter.info in einer Debattenserie. Es geht um das 40-Prozent-Ziel der Bundesregierung: Reichen die politischen Instrumente zur CO2-Reduktion? Teil 10: Nein, sagt die Chefin der Stiftung 2° der Deutschen Wirtschaft. Notwendig sind verbindliche Richtlinien für den CO2-Fußabdruck in der Produktionskette.
Ein Standpunkt von Sabine Nallinger, Vorständin der Stiftung 2°
[mehr...]
Rezension

Bild
Was Klimawandel wirklich bedeutet

Die Dokumentation "ThuleTuvalu" wurde in Nordgrönland und im Südwestpazifik gedreht. Zwei Orte, die verschiedener nicht sein könnten – deren Schicksal aber untrennbar miteinander verknüpft ist. Schuld ist der Klimawandel.
Eine Filmkritik von Marlene Göring
[mehr...]
Kolumnen

Hendrik Sander
Die Klimabewegung braucht zwei Seelen

Die Aktion "Ende Gelände" mit ihrem zivilen Ungehorsam im Rheinischen Braunkohlerevier war ein Erfolg. Langsam, aber sicher kriselt es heftig in der fossilen Wirtschaft. Allerdings darf die Klimabewegung bei der Freude darüber nicht vergessen: Es kann nicht nur um einen Austausch von fossilen gegen grüne Konzerne gehen – die Energiewende muss sich der Systemfrage stellen.
Eine Kolumne von Hendrik Sander
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Mythen der Energiewende, "Kosten-Tsunamis" und "Blackouts" durch Kohlekraft

Kalenderwoche 27: Die Mythen über vermeintliche "Kosten-Tsunamis" durch die Energiewende werden immer noch öffentlich gepflegt, wundert sich Claudia Kemfert, Professorin am Deutschen Institut für Wirtschafts­forschung DIW und Mit-Herausgeberin von klimaretter.info. Die "Blackouts" und Abschaltungen im Nachbarland Polen, weil dort auf Kohle statt Erneuerbare gesetzt wird, schiebt man dagegen beiseite.
[mehr...]