Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Meinung

Kommentar

Windkraftgegner verlieren ebenFoto

Die Sachsenwahl zeigt auch: Wer populistisch gegen die Energiewende zu Felde zieht, wird scheitern. Deshalb wird auch die FDP in Brandenburg in zwei Wochen bei den Wahlen verlieren. Dort sind die erfolgreichsten FDP-Ortsverbände bei den Liberalen ausgetreten, weil sie – anders als die FDP-Kopferten – glühende Verfechter der Energiewende sind.
Ein Kommentar von Nick Reimer
[mehr...]

Bild

Überraschung der Woche

Kühlschränke, Klimaziele und sprudelnde Steuern

Kalenderwoche 35: Beim Energiesparen fehlt es noch immer an Anreizen aus der Politik, trotzdem kann heute schon jeder bei sich selbst anfangen, sagt Klaus Franz, Vorstandsmitglied beim Gesamtverband Dämmstoffindustrie und Mitherausgeber von klimaretter.info. Wie ein "Energie-Check" zu Hause zeigen kann, sind es oft die kleinen Dinge, die viel ausmachen. [mehr...]

Foto

Standpunkte

Eine Avantgarde der Energiewende

Experten und Industrie haben die Energiewende nicht mehr im Griff. Die Umstellung auf Erneuerbare ist mit der bisherigen Netzstrategie nur zu schwindelnden Kosten zu schaffen. Deshalb gilt es, die Energieversorgung vom Kopf auf die Füße zu stellen. Dort, wo Energie nachgefragt wird, muss sie auch bereitgestellt werden. Eine Aufgabe für eine echte Energieavantgarde.
Ein Standpunkt von Andreas Knie und Dagmar Simon, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
[mehr...]

Kommentar

Straßen bauen für die Rente

BildNicht mehr rasen für die Rente, sondern (Straßen) bauen für die Rente ist nun offenbar der neue Slogan. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will jetzt Versicherungskonzerne und Pensionsfonds dafür begeistern, in neue oder sanierungsbedürftige Verkehrswege zu investieren – mit attraktiven Renditen, versteht sich.Ein Kommentar von Jörg Staude [mehr...]

Kolumne

Wenn der Regen aufs Dach trommelt

BildIn diesem Sommer ist Unwetter der Normalzustand. Auch wenn wir meinen, alles bestens im Griff zu haben: Es gibt sie noch, die Elemente. Manchmal meinen sie es gut mit uns, manchmal zeigen sie uns, wo der Hammer hängt.Eine Kolumne von Georg Etscheit [mehr...]

Überraschung der Woche

Halbschatten, schwärmende Nachtspeicher und gute Nachrichten

BildKalenderwoche 33: Der Kohlekonzern RWE befindet sich im Sinkflug – es geht in die richtige Richtung, findet Gero Lücking, Vorstand für Energiewirtschaft beim Ökostrom-Anbieter Lichtblick und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]

Standpunkte

Die Revolution der Erneuerbaren

BildEs ist noch gar nicht so lange her, da haben die Energiekonzerne über die Erneuerbaren gespottet und gelächelt. Nun müssen die großen Vier reihenweise ihre Kraftwerke abschalten – weil sie sich nicht mehr lohnen. Gut so, je mehr desto besser.Ein Standpunkt von Franz Alt [mehr...]

Kolumne

Macht mal Niederaußem dicht!

nick3Oder wenigstens Jänschwalde: Klimaschutz könnte ganz einfach sein in Deutschland. Denn der mit Abstand größte Braunkohleverstromer der Welt braucht das klimaschädlichste aller europäischen Kraftwerke überhaupt nicht – wie die Mathematik belegt.Eine Kolumne von Nick Reimer [mehr...]

Rezension

Handbuch analysiert Klimabewegung

BildDas Klimacamp im Rheinland ist beendet, das in der Lausitz steht bevor. Die Camps sind Teil der Klimabewegung. Die Menschen hinter den Transparenten und auf Gipfel-Demos eint eine Frage: Wie können wir nur gegen die wirkmächtigen Produktions- und Handlungsmuster ankommen, die so fatal für das Klima sind? Ein umfangreiches Handbuch gibt einen Überblick.Eine Rezension von Eva Mahnke [mehr...]

Überraschung der Woche

Atommüll, Angst und extreme Regenmengen

BildKalenderwoche 31: Dass die Erkundungsarbeiten im Salzstock Gorleben eingestellt werden, ist zwar ein wichtiger Schritt, genügt aber bei Weitem nicht, sagt Michael Müller, SPD-Vordenker, Vorsitzender der Endlager-Kommission und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]

Kolumne

Warum ich gerne Fleisch esse

BildIch esse Fleisch. Und fühle mich trotzdem als jemand, dem das Klima und das Tierwohl nicht egal sind. Geht das? Eine Kolumne von Georg Etscheit [mehr...]

Überraschung der Woche

Hitzestrecken, Schwärme und strauchelnde Stadtwerke

BildKalenderwoche 30: Wenn Sigmar Gabriel vor zehn Jahren gefragt worden wäre, ob es schlecht sei, auf Mehrfamilienhäusern Solarstrom zu erzeugen und direkt an die Bewohner zu verkaufen, hätte er sicher geantwortet: "Nein, das brauchen wir, das ist die Energiewende." Davon ist Gero Lücking, Vorstand für Energiewirtschaft beim Ökostrom-Anbieter Lichtblick und Mitherausgeber von klimaretter.info, überzeugt. [mehr...]

Kommentar

Starkes EU-Einsparziel: Fehlanzeige!

BildEnergiekommissar Günther Oettinger hatte ein ambitioniertes und verbindliches Ziel für die Verbesserung der Energieeffizienz in der EU angekündigt. Was er nun dazu vorgelegt hat, bedeutet – Fehlanzeige. Oettinger ist vor den Energiekonzernen eingeknickt, die an Kohle und Atom festhalten wollen. Ein Kommentar von Joachim Wille [mehr...]

Kommentar

Australien: Abbotts Sabotage

BildAls erstes Industrieland hat Australien seine CO2-Steuer wieder abgeschafft – gegen eine Mehrheit in der Bevölkerung und den Sachverstand der Klimaforscher. Die vom nationalliberalen Premierminister Tony Abbott durchgesetzte Entscheidung ist tragisch. Die überdurchschnittlich hohen Emissionen des Landes zu senken dürfte jetzt sogar teurer werden.Ein Kommentar von Joachim Wille [mehr...]

Kolumne

So geh‘n die Deutschen

hack-groesserGanze 17 Tonnen Treibhausgas hat die Kanzlerin der Atmosphäre mit ihrem Flug zum Endspiel der Fußball-WM spendiert. Nur um ein paar Jungs quasi zu Nationalhelden zu erklären, die sich als faire Fußballspieler disqualifizieren, weil sie für ihren Gegner nur Spott und Häme übrig haben. Wir sind siegesberauschte Dumpfbacken!Eine Kolumne von Hermann Josef Hack [mehr...]

Standpunkte

"Nicht nur zahlen, sondern handeln"

BildZum Ende des Petersberger Dialogs: Angela Merkel verspricht 750 Millionen für den Klimaschutz. Doch das reicht längst nicht aus. Die Kanzlerin soll endlich mit Taten punkten: den Emissionshandel reformieren, die erneuerbaren Energien weiter ausbauen und den Boom der Braunkohle stoppen – auch im Ausland.Ein Standpunkt von Martin Kaiser,Klimaexperte bei Greenpeace [mehr...]

Kommentar

Das Petersberg-Prinzip

BildGut, dass wir wieder mal darüber geredet haben. Darüber, wie schlimm es ums Klima steht. Dass mal endlich was getan werden müsste. Es wird viel versprochen auf dem Petersberger Klimadialog, aber eigentlich ist es doch nur wieder das alte Mikado-Spiel.Ein Kommentar von Joachim Wille [mehr...]

Überraschung der Woche

Nasa, Merkels Flüge und grüne Mitregierer

FotoKalenderwoche 28: Wenn Angela Merkel zum Fußball nach Rio fliegt, aber für eine Reise zum Klima-Sondergipfel bei Ban Ki Moon angeblich keine Zeit hat, sollte sie ihre Flug-Emissionen wenigstens kompensieren, meint Professor Hartmut Graßl, Physiker, Meteorologe und Mit-Herausgeber von klimaretter.info [mehr...]

Kolumne

Public Viewing, total ökologisch

BildFußball-WM-Zeit ist Public-Viewing-Zeit. Wie gut, dass man da mit allerlei technischem Schnickschnack den ganzen schönen Ökostrom großflächig verbraten kann! Eine Kolumne von Georg Etscheit [mehr...]

Standpunkte

Verkehr: Der lange Weg zum Klimaschutz

BildVom kommenden Jahr an gilt die sogenannte Treibhausgas-Quote: Die Emissionen von Kraftstoffen müssen um drei Prozent sinken – durch den Einsatz von Biodiesel und Bioethanol. Damit ist Deutschland Vorreiter in Europa. Doch wesentliche Detailregelungen und Anpassungen an die tatsächlichen Marktgegebenheiten stehen noch aus.Ein Standpunkt von Helmut Lamp, Bundesverband Bioenergie [mehr...]

Überraschung der Woche

Entlassungen, deutsche Fußballfans und die Axt am EEG

BildKalenderwoche 27: Aus einer von Bürgern und Politik gemeinsam gewollten Energiewende ist nun ein Hindernisrennen geworden – mit freundlicher Unterstützung mehrerer Bundesregierungen, resümiert Matthias Willenbacher, Gründer von Juwi und ausgezeichnet als Greentech-Manager des Jahres 2009. [mehr...]

Kommentar

Europagericht stärkt deutsches EEG

BildNational beschränkte Fördersysteme für regenerative Energie beschränken zwar den freien Warenverkehr in der EU. Der Europäische Gerichtshof sieht aber ein übergeordnetes Ziel, das über diesem Gesetzesverstoß liegt: der Schutz des Klimas. Eine Analyse von Nick Reimer [mehr...]

Standpunkte

"Die Regierung lässt Mieter im Regen stehen"

Für die Energiewende ist das beschlossene EEG ein Schlag ins Kontor: Speziell die Regelungen zum selbst genutzten Grünstrom sind sozial extrem ungerecht. Ausgerechnet die SPD hat das zu verantworten.Ein Standpunkt von Gero Lücking [mehr...]

Weitere Beiträge finden Sie in den einzelnen Ressorts:
Kommentare - Standpunkte - Kolumnen - Herausgeber - Rezensionen

Werbung

Bild
Serie

EEG 2014 – Was sich für wen ändert

Seit dem 1. August gilt das novellierte Erneuerbare-Energien-Gesetz. Klimaretter.info erklärt Ihnen, was auf Sie zukommt, und hat nachgehakt: Was bedeutet die Novelle für Eigenstrom­verbraucher, für Windpark-Projektierer, für die Bürgerenergie-Genossenschaft oder für den Stromkonzern? [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

"Fünf Minuten Welt retten"

Ein gemeinnütziges Gewinnspiel geht neue Wege, um die großen Energieeffizienz-Potenziale zu heben, die im Haushalt vor sich hinschlummern. "Klima sucht Gewinner!" wurde vor Kurzem gestartet und verbindet ein Strategiespiel mit dem spielerischen Wissens­erwerb für die Energiewende. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

Unabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Aktuell finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem haben sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Warschau ermöglicht. [mehr...]

Werbung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Enspire Award 2014: 5.000 Euro für nachhaltige Projekte
BildDer nachhaltige Umgang mit Ressourcen und ein daraus resultierender Lebensstil werden immer wichtiger. Umweltbewusste Kunden setzen daher auf den bundesweiten Ökostromanbieter Enspire. Die Ökostrom-Marke der Stadtwerke Konstanz verbindet die Lieferung nachhaltiger Energie mit exklusiven Mehrwerten. Kunden von Enspire können finanziell durch eine Beteiligung an den Konstanzer Stadtwerken von der Energiewende profitieren. Dafür erhalten sie auf eine Mindesteinlage von 500 Euro einen festen Zinssatz von 2,5 Prozent pro Jahr. [mehr...]

Stahlbranche: Dünne Replik

Zuletzt hatten wir uns vor der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes – zum wiederholten Male – mit der Anti-EEG-Kampagne der Stahllobby befassen müssen. Die Wirtschaftsvereinigung Stahl fühlte sich danach bemüßigt, auf ihrem eigenen Blog eine „Replik“ zu veröffentlichen. Diese beginnt so: Nun lernen wir[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

EEG 2014 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Klimakonferenz-Specials

Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Noch mehr Stillbeschäftigung
Bonn April 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien

Facebook-Empfehlungen

klimaretter.info auf Twitter

klimaretter.info Newsletter

klimaretter.info Newsfeed

Hier gehts zu einer Übersicht unserer Newsfeeds


Werbung


Ressorts

Energie

Bild
Weltweites Ökostrom-Rekordjahr

Trotz guter Zahlen für 2013 warnt die Internationale Energieagentur vor dem politischen Ausbremsen der Erneuerbaren [mehr...]
Protest

Bild
Olympia nicht stadt- und klimafreundlich

Drei Tage vor dem Senat hat das Berliner NOlympia-Bündnis heute den Fragenkatalog des DOSB mit "NO" beantwortet [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Steag komplett übernommen

Ein Bündnis von sieben Stadtwerken aus Nordrhein-Westfalen kauft die zweite Hälfte der kohlelastigen Steag [mehr...]
Mobilität

Bild
Petition für den Autoreisezug

Eine illustre Kampagne will die Bahn zum Erhalt der Züge bewegen, die Autos über Langstrecken transportieren [mehr...]
Forschung

Bild
Grünes Wachstum für Südeuropa

Laut einer Studie benötigt die südeuropäische Solarbranche öffentliche Investitionen durch andere EU-Länder [mehr...]
Umwelt

Bild
Whitehaven Coal rodet weiter für Kohle

Eigentlich wollte der australische Kohlekonzern mit dem Ausbau seines Tagebaus Maules Creek auf ein Urteil des Umweltgerichts warten [mehr...]
Wohnen

Bild
Feinstaubschleudern austauschen

Ab Januar gelten neue Grenzwerte für die Feinstaub-Emissionen von Holzöfen, Kaminen und Holzheizkesseln [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Foto
Windkraftgegner verlieren eben

Die Sachsenwahl zeigt auch: Wer populistisch gegen die Energiewende zu Felde zieht, wird scheitern. Deshalb wird auch die FDP in Brandenburg in zwei Wochen bei den Wahlen verlieren. Dort sind die erfolgreichsten FDP-Ortsverbände bei den Liberalen ausgetreten, weil sie – anders als die FDP-Kopferten – glühende Verfechter der Energiewende sind.
Ein Kommentar von Nick Reimer
[mehr...]
Standpunkte

Bild
Die Revolution der Erneuerbaren

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben die Energiekonzerne über die Erneuerbaren gespottet und gelächelt. Nun müssen die großen Vier reihenweise ihre Kraftwerke abschalten – weil sie sich nicht mehr lohnen. Gut so, je mehr desto besser.
Ein Standpunkt von Franz Alt
[mehr...]
Rezension

Bild
Handbuch analysiert Klimabewegung

Das Klimacamp im Rheinland ist beendet, das in der Lausitz steht bevor. Die Camps sind Teil der Klimabewegung. Die Menschen hinter den Transparenten und auf Gipfel-Demos eint eine Frage: Wie können wir nur gegen die wirkmächtigen Produktions- und Handlungsmuster ankommen, die so fatal für das Klima sind? Ein umfangreiches Handbuch gibt einen Überblick.
Eine Rezension von Eva Mahnke
[mehr...]
Kolumnen

nick3
Macht mal Niederaußem dicht!

Oder wenigstens Jänschwalde: Klimaschutz könnte ganz einfach sein in Deutschland. Denn der mit Abstand größte Braunkohleverstromer der Welt braucht das klimaschädlichste aller europäischen Kraftwerke überhaupt nicht – wie die Mathematik belegt.
Eine Kolumne von Nick Reimer
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Halbschatten, schwärmende Nachtspeicher und gute Nachrichten

Kalenderwoche 33: Der Kohlekonzern RWE befindet sich im Sinkflug – es geht in die richtige Richtung, findet Gero Lücking, Vorstand für Energiewirtschaft beim Ökostrom-Anbieter Lichtblick und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]

klimaretter.info: Der Augenblick

Januar: Emissionszertifikate fürs tote Kamel Die Klimakonferenz in Doha hat gerade das Kyoto-Protokoll verlängert und Australien war einer der Protagonisten für die zweite Handelsperiode. Nun scheint Australien Ernst machen zu wollen. Im Januar wird ein kühner Plan bekannt: Kamele-Abschießen soll in den Zertifikate-Handel eingeführt werden.  Australien hat viele Probleme. Eines davon sind Kamele. Im 19. Jahrhundert hatten die Europäer die Lasttiere eingeführt, weil sie sich trefflich zur Erschließung des fünften Kontinents eigneten, zum Bau der Eisenbahn genauso wie zur Wasserversorgung der Goldgräber. Dann aber wurden die Tiere überflüssig und die Kamelbesitzer aufgefordert, die Herden zu töten. Das brachten einige Kameltreiber nicht übers Herz, sie entließen die Tiere in die Freiheit. Die Geburtsstunde eines dramatischen Problems. Dank der guten Bedingungen verdoppelt sich alle zehn Jahre die Population. Mit 1,5 Millionen Kamelen beherbergt Australien heute die größte Kamelpopulation der Welt. Deshalb sind jetzt auch Umweltschützer für das Abschießen der Tiere. Jedes Tier stößt im Jahr rund 45 Kilogramm Methan aus. Weil Methan 21-mal so klimaschädigend wie Kohlendioxid ist, entspricht das etwa einer Tonne Kohlendioxid pro Kamel – 1,5 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent pro Jahr. Die Firma Northwest Carbon will deshalb Klimazertifikate für abgeschossene Tiere ausgeben – umgerechnet 55 Euro pro totes Kamel. Allerdings ist unklarer denn je, ob daraus noch etwas wird: Ende 2013 stieg Australien auf der Weltklimakonferenz wieder aus dem Klimaschutz aus. Foto: Nick Reimer [mehr...]