Deutschland ist König unter den Blinden

Die Entwicklungsorganisation Germanwatch hat der Bundesrepublik in Sachen Klimaschutz einen Spitzenplatz bescheinigt. In Nusa Dua auf Bali stellte sie heute ihren "Klimaschutz-Index 2008" vor. Demzufolge liegt Deutschland hinter Schweden auf Platz 2. Bewertet wurden 56 Länder. Beim Klima-Index 2007 belegte Deutschland noch Rang vier. 

"Der Index berücksichtigt zu 50 Prozent die Emissionstrends in den einzelnen Ländern seit 1998", erklärte Jan Burck, einer der Autoren des Index'. Zu 30 Prozent geht das aktuelle Emissionsnieveau ein – das Kohleland Deutschland liegt hier auf Platz 35 der 56 Länder. Zu 20 Prozent wird die Klimapolitik bewertet – zu je zehn Prozent national und international. 

"Die nationale Politik ist dabei schlechter bewertet worden als die Internationale", so Burck. Deutschland sei "nirgendwo besonders gut, aber alle anderen Länder sind eben noch schlechter".  Deutschland habe vor allem Punkte durch Initiativen beim EU-Frühjahrsgipfel und beim G8-Gipfel in Heiligendamm gewonnen, sagte Burck. Auch der Emissionstrend sei erfreulich. Allerdings sei das Niveau mit rund zehn Tonnen pro Kopf noch hoch.  

Auf dem dritten Platz liegt Island. Unter den ersten zehn Ländern sind neben Ungarn (6), Grossbritannien (7) und der Schweiz (9),  Mexiko (4), Indien (5) und Brasilien (8) mit erfreulichen Emissionstrends und guter Klimaschutzpolitik. China liegt wegen eines stark ansteigenden Emissionstrends auf Platz 40. Am Indexende rangieren Australien auf Platz 54, die USA auf Platz 55 und - als Schlusslicht - Saudi-Arabien. 

Der Welt-Klimaindex von Germanwatch gilt als einer der profiliertesten seiner Art. wir-klimaretter.de kritisiert das Ranking als "eine Verfälschung der Tatsachen". So hat die aktuelle Bundesregierung bis zum Erstellen des Index überhaupt kein einziges Gesetz zum Klimaschutz verabschiedet - und das am Mittwoch verabschiedete Gesetzespaket muss erst noch den Bundestag passieren. Jan Burck zu der Kritik: "Daran kann man erkennen, dass die anderen noch schlechter sind". Tatsächlich sei das die Gefahr eines solchen Index: "Das die ersten den Eindruck bekommen, besonders toll zu sein." NICK REIMER 

Hier finden Sie Detailinformationen zum Index auf der Germanwatch-Homepage. 

[Erklärung]  
Anzeige
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen