Schwerpunkte

G20 | Trump | Wahl

Der Klimagipfel ist zu Ende

Nach zwölf Verhandlungstagen ist der Klimagipfel COP 19 in Warschau am Samstagabend Punkt 21 Uhr zu Ende gegangen. Erreicht wurden eine Einigung zum Waldschutzmechanismus REDD, ein "Klimaschutzfahrplan" für die Zeit bis zur Klimakonferenz in Paris 2015, ein Plan für die langfristige Klimafinanzierung und ein Kompromiss zu "Loss and Damage".

Vollbild-Vorschau
Nach 40 Stunden nonstop-Verhandlungen ist jetzt endlich Feierabend. (Foto: Reimer)

Stark umkämpft war in den Verhandlungen vor allem das Thema "Loss and Damage". Die Delegierten mussten ihre Gespräche am Freitag nicht nur bis tief in die Nacht verlängern, sondern verbrachten auch noch den gesamten Samstag damit, sich auf einen, wenn auch schwachen, Kompromiss zu einigen: Es wird eine neue Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich um den Umgang mit vom Klimawandel verursachten Verlusten und Schäden kümmern soll.

Zum Schluss traten UN-Klimachefin Christiana Figueres und Konferenzpräsident Marcin Korolec noch einmal vor die Presse. "Wir sind sehr müde, aber auch sehr glücklich", sagte Korolec.

Die Beschlüsse im Überblick finden Sie HIER

klimaretter.info/lkm 

Bild

 

Alle Beiträge zur COP 19 in Polen 
finden Sie in unserem Warschau-Dossier

 

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen