Schwerpunkte

G20 | E-Mobilität | Wahl

Dossier COP 19 Klimagipfel in Warschau

Vom 11. bis 23. November 2013 trafen sich Vertreter aller UN-Staaten in Warschau zur 19. UN-Klimakonferenz COP19.

Beschlossen wurde: Die CMP, die Konferenz aller Vertragsstaaten des Kyoto-Protokolls, beschließt zehn überwiegend technische Veränderungen, etwa dass die besonders klimaschädlichen HFC-Gase nicht mehr über den Clean Development Mechanism gefördert werden. Die COP fasst 29 Beschlüsse, die wichtigsten betreffen den Waldschutzmechanismus REED, für den Regeln festgelegt worden , die "Einladung" an Ländern, "die dazu bereit sind", bis zum ersten Quartal 2015 "Beiträge" ("contributions") zur Reduktion zu nennen und das "Work Programme on Long-term Finance". Zum Thema "Loss and Damage" wurde der „Warschau-Mechanismus“ beschlossen, eine neue Arbeitsgruppe, die sich um „Verlust und Schaden“ von Land oder Lebensmöglichkeiten durch die Erderwärmung kümmern soll.

Besonderheit: Die Konferenz findet im polnischen Fußball-Nationalstadion statt, die Delegierten verhandeln in Zelten, die auf jenem Platz aufgebaut sind, auf dem Deutschland 2012 bei der Fußball-Europameisterschaft im Halbfinale gegen Italien ausschied.

Anzeige

 

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen