Anzeige

Aktivisten kapern Flughafen-Kran

"Save the Climate – Stop Airport Expansion"- Rettet das Klima – Stoppt Flughafenausbau: Mit einem 130 Quadratmeter großen Transparent haben Robin Wood Aktivisten am Donnerstag am Frankfurter Flughafen protestiert. In Bonn werde beim Frühjahrsgipfel der Weltklimadiplomatie "über die Eindämmung des Klimawandels gesprochen, und hier vor Ort wird weiter an der Klimakatastrophe gearbeitet", kritisiert Aktivist Daniel Häfner. Seit den Klimaverhandlungen von Kyoto sind die Treibhausgas-Emissionen der internationalen Luftfahrt demnach bereits um fünfzig Prozent gestiegen.

frankfurt-robwood
Baustelle für die vierte Landebahn des Frankfurter Flughafens. (Foto: Robin Wood)

Jährlich werden allein im deutschen Luftraum mehr als drei Millionen Flugzeuge bewegt. Durch den geplanten Ausbau der drei größten deutschen Flughäfen Frankfurt, München und Berlin würden die Flughafenkapazitäten hierzulande verdoppelt. Allein am Frankfurter Rhein-Main-Airport starten und landen derzeit eine halbe Million Flugzeuge pro Jahr. Durch den Bau der neuen Landbahn, die Ende 2011 in Betrieb gehen soll, ist eine Steigerung auf bis zu einer Million Maschinen möglich. Um Platz für die neue Piste zu schaffen, ließ Fraport im vergangenen Jahr bereits rund 250 Hektar Mischwald roden.

Nationale Klimaschutzziele würden mit dem Flughafenausbau zunichte gemacht, sagt Häfner: "Politiker in Bund und Ländern reden vom Klimaschutz und tun das Gegenteil". Statt schöner Worte zum Klimaschutz fordern die Aktivisten Taten. Im Falle des Flugverkehrs bedeute das auch eine Abgabe auf Flugbenzin.

Die Aktivisten rufen zur Demonstration für Klimagerechtigkeit am kommenden Samstag in Bonn auf. Mehr dazu HIER

© wir-klimaretter.de/sam


[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen