Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Impressum

Bitte kontaktieren Sie uns auch über unser Kontaktformular.

Das Online-Magazin klimaretter.info erscheint im

GutWetter Verlag UG (haftungsbeschränkt)
Marienstr. 19-20
10117 Berlin

Geschäftsführer: Marco Eisenack
Schwanthalerstraße 155
80339 München
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
089 - 21 66 50 55

Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg HRB 118470 B
Finanzamt Friedrichshain-Kreuzberg, Steuernummer: 29/443/08094

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 6 TDG & § 6 MDStV: Toralf Staud und Nick Reimer

Redaktionsanschrift:
Marienstr. 19-20
10117 Berlin

Telefon: 030 - 246 322 32

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Chefredaktion: Nick Reimer (reni)
Telefon: 030 - 246 322 31

Stellv. Chefredaktion: Susanne Götze (sg)
Telefon: 030 - 246 322 32

Meinungs-Redaktion: Joachim Wille (jw)
Telefon: 0172 - 654 1357

Redaktionsbüro:
Telefon: 030 - 246 322 33

Redaktion:
Benjamin von Brackel (bra)
Verena Kern (vk)
Sandra Kirchner (kir)
Eva Mahnke (em)
Susanne Schwarz (scz)
Daniel Seemann (ds)
Toralf Staud (alf)
Felix Werdermann (fw)
Jörg Staude (jst)

Telefon: 030 - 246 322 32

Berater der Chefredaktion:
Prof. Reimund Schwarze

Praktikant/in:
Maximilian Staude (mst)

Korrespondenten:

Süddeutschland: Bernward Janzing (Freiburg)
Süddeutschland: Georg Etscheit (München)
Süddeutschland:
Heinz Wraneschitz (Nürnberg)
Westdeutschland:
Marcus Meier (Bochum)
Norddeutschland: Daniel Seemann (Hamburg)
Ostdeutschland: Markus König (Dresden)
Skandinavien: Reinhard Wolff (Stockholm)
Frankreich:
Susanne Götze (Paris)
Russland: Angelina Davydova (Moskau)
Afrika: Marc Engelhardt (Nairobi)
Südostasien: Christian Mihatsch (Bangkok)
Südamerika: Gerhard Dilger (Porto Alegre)

Bildredaktion:

Michael Schulze von Glaßer - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Matthias Rietschel - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Christoph Weimann - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

LeserInnenbeirat:
(Anwalt der Leserinnen und Leser)
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Korrektorat:
Matthias Bauer - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

art direction:
Thomas Huwiler, Matthias Fellner, Agentur ecotransparence Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Technische Umsetzung und Support:
Konstanze Staud - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Nachrichtenagenturen:
IPS, AFP

Autoren und KolumnistInnen:
Hermann E. Ott (Wuppertal/Berlin)
Daniela Becker (München)
Michael Müller (Düsseldorf)
Kerstin Höpner-Miech (Mühlberg/Brandenburg)
Hermann Josef Hack (World Ministry for Global Brainstorming) 
Arne Jungjohann (Washington)
Henner Weithöner (Berlin)

Frühere Redakteurinnen und Redakteure:
Sarah Messina (sam)
Martin Reeh (mare)
Johanna Treblin (jot)
Sabine Zimpel (sazi)
Hanno Böck (hb)
Karin Deckenbach (dec)
Silvana Steiniger (vana)
Susanne Ehlerding (sue)

Frühere Praktikanten:
Lena Hörnlein (lena)
Tony Stuemer (tony)
Luise Neumann-Cosel (lsc)
Sophia Küpers (skk)
Kerstin Geppert (kege)
Martin Sieber (sima)
Riccarda Schuller (rs)
Lars Dittmar (lad)
Jörg Zeipelt (jz)
Christine Heusinger (tineh)
Benedikt Bastong (bb)
Laura-Sophie Schulz (lss)
Lukas Wohner (woh)
Lea Meister (lkm)
Peter Jopke (jop)
Kathrin Henneberger (kat)
Susanne Scheckel (sus)
Sandra Pietz (pie)

------------------------------------------------------------------------------

Geschäftsführung und Verantwortlicher für Werbung:
Marco Eisenack - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

* * *

Alle Texte und Fotos stammen – falls nicht anders vermerkt – von der oben benannten Redaktion. Sie sind urheberrechtlich geschützt, eine Verwendung der Texte und/oder Abbildungen, auch auszugsweise, verstößt ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der Redaktion gegen die Bestimmungen des Urheberrechts und ist damit rechtswidrig. Eine Genehmigung wird nicht kommerziellen Projekten im Normalfall gegen Quellenangabe jedoch gern erteilt. Anfragen an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  

Haftungshinweis: 

1. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. 

2. Die Fotorechte sind sorgfältig recherchiert. Falls dennoch Rechte Dritter verletzt werden, bitten wir, dies dem Portal klimaretter.info mitzuteilen. Die Redaktion wird die potenzielle Rechteverletzung ohne juristische Feststellung dann umgehend beseitigen.

3. Für die Foren gilt:
Der Verlag übernimmt keine Verantwortung für Inhalt, Richtigkeit und Form einzelner Beiträge.
Das Forum ist nicht für die Verbreitung kommerzieller Werbung vorgesehen. Beiträge dieser Art werden von uns gelöscht.
Teilnehmer, die mit mehr als einem gemeldeten "Nickname" agieren, werden kommentarlos gelöscht, um eventuelles "Spammen" zu verhindern.
Sollten dem Verlag Beiträge auffallen, die gegen die Netiquette verstoßen, werden diese ebenfalls kommentarlos gelöscht.
Bitte beachten Sie darüber hinaus unsere Kommentar-Regeln (siehe ganz unten).

Zur Auswertung der Nutzung dieser Webseite wird das Webanalysetool Piwik eingesetzt. Dieses wird auf einem eigenen Server betrieben. Mit Piwik werden ausschließlich anonymisierte statistische Daten generiert, die keine Rückschlüsse auf einzelne Nutzer gestatten.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook Social Plugins

Unser Internetauftritt verwendet Social Plugins ("Plugins") des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird ("Facebook"). Die Plugins sind mit einem Facebook-Logo oder dem Zusatz "Facebook Social Plugin" gekennzeichnet.

Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden.

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass Sie die entsprechende Seite unseres Internetauftritts aufgerufen haben. Sind Sie bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch Ihrem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den "Gefällt mir"-Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatssphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook.

Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook über unseren Internetauftritt Daten über Sie sammelt, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unseres Internetauftritts bei Facebook ausloggen.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "ReTweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter twitter.com/privacy.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter twitter.com/account/settings ändern.

Quellenangabe: Twitter Bedingungen

 Regeln für Leser-Kommentare

Wir freuen uns sehr über Ihre Kommentare zu unseren Texten. Bitte lassen Sie sich von der Goldenen Regel leiten, halten Sie die übliche Netiquette ein und kennzeichnen Sie Zitate als solche.

Hinweis: Bitte beachten Sie beim Hineinkopieren von Text, dass die von uns genutzte Kommentarplattform Disqus weiche in harte Zeilenumbrüche umwandelt. In vielen Computersystemen lässt sich das durch "Einfügen ohne Formatierung" (Strg+Shift+V) vermeiden. Disqus zeigt außerdem Internetadressen fehlerhaft an, die eckige Klammern oder Umlaute enthalten oder in runde Klammern eingeschlossen sind.

Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung der Kommentare. Der Verlag übernimmt keine Verantwortung für Inhalt, Richtigkeit und Form einzelner Beiträge. 

Was wir nicht akzeptieren:
• Beleidigung oder Diskriminierung von Personen oder Gruppen
• Rassismus, Chauvinismus, Sexismus, Gewaltverherrlichung
• Aufruf zu Straftaten, Drohungen
• Werbung, Spam und maschinell erzeugte Beiträge
• Gleichzeitiges Kommentieren unter mehreren Namen
• Kommentieren unter fremdem Namen oder fremder Mailadresse

Nutzer-Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden gelöscht. Bei wiederholten oder schwerwiegenden Verstößen kann ein Nutzer gesperrt werden.

Wir behalten uns außerdem vor Kommentare zu löschen oder zu kürzen, wenn sie: unverständlich, off topic oder zusammenhanglos sind; in Wortwahl, Ausdruck oder Sinn ausfallend oder herabsetzend sind; mehrfache Wiederholungen oder "Trollen" darstellen; ausschließlich Links oder Slogans enthalten; personenbezogene Daten enthalten; Rechte Dritter verletzen könnten; zu Seiten verlinken, die gegen obige Regeln verstoßen.
Auf einigen Seiten ist eine Kommentierung nicht vorgesehen.

Für Anregungen und Feedback nutzen Sie bitte unser Kontaktformular

Diesen Text mit einem Klick honorieren:    [Erklärung]

Übrigens: Guter Journalismus kostet...

Sie können die Texte auf klimaretter.info kostenlos lesen. Erstellt werden sie jedoch von bezahlten Redakteuren. Unterstützen Sie den Klimaretter-Förderverein Klimawissen e. V. einmalig durch eine Spende oder dauerhaft mit einer Fördermitgliedschaft.

Spendenkonto

Spendenkonto
 

Werbung

Werbung

Meinungen: Reimers kleine Zahlenkunde

Eine Strafe für die Pferdestärken

nick3Hätten die Autobauer bloß keinen Klimaschutz betrieben! Dann hätten sie nämlich Klimaschutz betrieben. Wie das geht? Lesen Sie mal!

Eine Kolumne von Nick Reimer
[mehr...]

Meinungen: Standpunkte

Schiefergas macht Klimaschutz teuer

BildEigentlich sollte diese Woche das umstrittene Fracking-Gesetz beschlossen werden. Doch die Koalition ist sich uneins und verschob die Abstimmung. Die Denkpause kommt gerade recht: Forscher zeigen, dass die Nutzung der weltweiten Schiefergasreserven die Einhaltung des Zwei-Grad-Ziels verteuern würde. Die Staaten müssen anfangen sich darüber zu verständigen, welche fossilen Reserven im Boden bleiben müssen.
Ein Standpunkt von Jochen Luhmann, Wuppertal-Institut
[mehr...]

mehr...

Bild
Debattenserie

Deutschland und sein Klimaziel

Reicht das?" – fragt klimaretter.info in einer Debattenserie: Es geht um das 40-Prozent-Ziel der Bundesregierung. Die ersten 15 Prozent CO2-Reduktion ab 1990 waren nach dem Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft leicht zu erreichen. Dann wurde es schwieriger. Jetzt bleiben nur noch viereinhalb Jahre für die fehlenden 13 Prozent. Reichen die politischen Instrumente? [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Für weltweite Energiewende

Mit einer globalen Menschenkette macht Friends of the Earth, ein großes internationales Umweltnetzwerk, Druck für Klimagerechtigkeit. Bei der Online-Aktion geht es um einen wirkungsvollen internationalen Klimavertrag Ende des Jahres in Paris – und um eine weltweite Energierevolution. Mit wenigen Klicks im Internet kann sich jeder anschließen. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

BildUnabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Zurzeit finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem ermöglichten sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Lima. [mehr...]

Werbung


Neues vom Kooperationspartner
Solikon – Ökonomie geht auch anders
BildVom 5. bis 13. September findet der "Solikon 2015" statt, der Praxiskongress für solidarische Ökonomie und Transformation. Dann dreht sich an der TU Berlin alles um die vielfältigen Formen solidarischer Ökonomie und um konkrete Kooperationsweisen. [mehr...]

RWE: Den Feind ins eigene Haus holen

hier: heißt das „Nachbarschaftsmagazin“ von RWE Power, also jener Tochtergesellschaft, in der das Kraftwerksgeschäft gebündelt ist. Und hier war „hier„ – „Das Magazin für unsere Nachbarn im Rheinischen Braunkohlenrevier“, wie es im Untertitel heißt – schon einmal zu Gast auf unserem Lügendetektor.[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Politik fürs deutsche Klimaziel - Reicht das?
Netzausbau - Die größte Baustelle der Energiewende
Klimawandel vor der Tür - Deutschland passt sich an
Degrowth 2014 - Kongress der Wachstumskritiker
EEG 2014
 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Das optimale Solardach finden
BildOb sich der Einbau einer Solaranlage lohnt, hängt auch stark vom Standort der jeweiligen Immobilie an. Bessere Auskünfte als die bisher vereinzelt vorhandenen Solardachkataster bietet das Projekt Solarmaps.de – vorerst für das Saarland und ab 2017 bundesweit. [mehr...]

Klimakonferenz-Specials

Bonn Juni 2015 - Der Fahrplan für Paris
Berlin Mai 2015 - Der sechste "Petersberger Dialog"
Was Lima wert ist - Meinungen und Analysen
Lima Dezember 2014 - COP 20 in Peru
Lima-Countdown - Die Welt vor Lima
New York September 2014 - Der Ban-Ki-Moon-Gipfel
Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Politik

Bild
Hinkley Point: Österreich reicht Klage ein

Bundeskanzler Faymann: Öffentliche Gelder für Atomkraft dienen nicht dem Gemeinwohl in Europa [mehr...]
Protest

Bild
Nobelpreisträger mischen sich ein

Zum ersten Mal seit 60 Jahren wird das Nobelpreisträger-Treffen in Mainau politisch. Sein Anliegen: Mehr Klimaschutz [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Fernkälte trotzt Hitzerekorden

Österreich verzeichnet steigende Nachfrage nach umweltfreundlicher Kühlung [mehr...]
Mobilität

Bild
Obama geht gegen Spritfresser vor

Mit Vorgaben für den Spritverbrauch von Trucks will das Weiße Haus CO2-Emissionen, Spritkosten und Ölverbrauch senken [mehr...]
Forschung

Bild
COP 21: Klimaforscher reisen nach Paris

2.000 Klimawissenschaftler treffen sich zur Tagung "Our Common Future Under Climate Change" [mehr...]
Umwelt

Bild
Jeder achte Baum ein Brandenburger

70 Prozent der 800 Millionen Bäume im größten ostdeutschen Flächenland sind Kiefern; sie binden deutlich weniger CO2 als Laubbäume [mehr...]
Konsum

Bild
Heute mal ohne Plastiktüte

Sechs Milliarden Plastiktüten verbrauchen die Deutschen im Jahr. Ein Aktionsbündnis will in Berlin zeigen, dass es auch ohne geht [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Bild
Die Schlammschlacht hat erst begonnen

Normalerweise kann man mit dem Kostenargument jedem politischen Projekt den Garaus machen. Ob fair gerechnet oder nicht, allein der Verweis auf die Belastung der Steuerzahler genügt, um Gesetzesvorhaben im Keim zu ersticken. Nur der Kohlelobby bricht das Argument nicht das Genick.
Ein Kommentar von Eva Mahnke
[mehr...]
Standpunkte

Bild
Merkels klimapolitische Fehlentscheidung

Kanzlerin Merkel hat in der Kohlefrage erneut ihre Janusköpfigkeit gezeigt. Beim G7-Gipfel in Elmau sprach sie noch von Dekarbonisierung. Nun hat sie mit dem großkoalitionären Energie-Kompromiss ein Schonprogramm für Klimakiller durchgesetzt, dessen Kosten der Allgemeinheit aufgebürdet werden. Das ist ungerecht und kurzsichtig.
Ein Standpunkt von Tobias Münchmeyer, Energieexperte von Greenpeace
[mehr...]
Rezension

Bild
Aus dem Weg, Kapitalisten!

Die Journalistin Naomi Klein stellt in ihrem neuen Buch "Die Entscheidung: Kapitalismus vs. Klima" die Systemfrage: Der Kapitalismus müsse überwunden werden, um wirklich Klimaschutz zu betreiben. Was die Klimabewegung aus dem Werk lernen kann.
Eine Rezension von Kathrin Henneberger
[mehr...]
Kolumnen

Bild
Stellt die Wetterkerzen ins Fenster!

Temperaturen über 30 Grad: Früher gab es hitzefrei und Kaltschale von Dr. Oetker, wenn der Sommer heiß war. Heute gibts gleich Panik und Bilder von Vorboten der Klimakatastrophe. Man sollte sich ein paar Wetterkerzen zulegen.
Eine Kolumne von Georg Etscheit
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Die Genossen von Prokon, belastete Stromkunden und ungehörte Rufe aus der Wirtschaft

Kalenderwoche 27: Der Energie-Kompromiss ist ineffizient und teuer, Gewinner sind die Kraftwerksbetreiber, Verlierer die Verbraucher und der Klimaschutz, sagt Claudia Kemfert, Professorin am Deutschen Institut für Wirtschafts­forschung DIW und Mit-Herausgeberin von klimaretter.info. Das einzig Gute daran ist, dass nun endlich über den Kohleausstieg debattiert wird.
[mehr...]