Schwerpunkte

G20 | Trump | Effizienz

Klimaneutralität bis 2050 ist machbar

Wenn das keine gute Nachricht ist: Bis zum Jahr 2050 kann Deutschland – fast – klimaneutral sein. Nach Berechnungen des Umweltbundesamtes (UBA) ist es "technisch möglich", den Ausstoß von Treibhausgasen auf nur noch eine Tonne CO2-Äquivalent pro Kopf und Jahr zu senken. Derzeit liegen die Pro-Kopf-Emissionen in der Bundesrepublik noch bei rund elf Tonnen CO2-Äquivalent. Auf einer zweitägigen Fachkonferenz in Berlin stellt das UBA derzeit seine Ergebnisse zum "Treibhausgasneutralen Deutschland im Jahr 2050" vor.

Bild
Die klimaneutrale Gesellschaft ist nicht nur Spinnerei, sagt das UBA. (Foto: Jesus Solana/Wikimedia Commons)

Noch besser dürfte für viele die Nachricht sein, dass diese Transformation laut UBA ohne CCS, ohne Atomenergie, ohne Agrotreibstoffe und ohne drastische Einschränkungen für den Lebensstil der Bürger erreichbar ist. Nötig sei lediglich, so UBA-Chef Jochen Flasbarth, ein kompletter Umstieg auf erneuerbare Energien, eine "radikale technologische Veränderung" in allen Bereichen der Wirtschaft sowie ein leichter Rückgang des Fleischkonsums.

Ergänzung am 11. Oktober: Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier

klimaretter.info/vk

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen