Anzeige

Holzkohle soll klimafreundlicher werden

Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen FAO fordert, bei der Nutzung von Holz als Energieträger stärker auf den Klimaschutz zu achten. Die Bereitstellung und Nutzung von Holz und Holzkohle sei für bis zu sieben Prozent der menschengemachten Treibhausemissionen verantwortlich, heißt es in einer in Rom veröffentlichten Studie. Um Emissionen zu verringern, müsse vor allem Holzkohle mit klimafreundlicheren Methoden hergestellt und Holz zum Kochen effizienter genutzt werden.

BildIn solchen Meilern wird vielfach die Holzkohle hergestellt, hier in Thailand. Das Verfahren ist sehr ineffizient. (Foto: Adriaan Castermans/​Wikimedia Commons)

Rund die Hälfte des weltweit geschlagenen Holzes dient der Energieerzeugung. Hiervon wiederum wird ein knappes Fünftel zu Holzkohle verarbeitet. Oftmals geschieht das mit einfachen, ineffizienten Verfahren. Dabei werden pro Kilogramm Holzkohle bis zu neun Kilogramm Kohlendioxid frei. Werde das Holz dagegen in modernen Anlagen verkohlt, ließen sich die Emissionen der Holzkohleproduktion um bis zu 80 Prozent verringern, betonen die Autoren der Studie. Die Holzkohlenutzung hat bereits in den vergangenen Jahrzehnten deutlich zugenommen. Für die kommenden Dekaden erwartet die FAO einen weiteren Anstieg – vor allem in Südamerika, Südostasien und in Afrika südlich der Sahara.

Ebenso fordert die FAO, dass auch beim Kochen mit Holzenergie flächendeckend effizientere Öfen zum Einsatz kommen. Hier ließen sich die Emissionen mit modernen Öfen um bis zu 60 Prozent reduzieren. Etwa 2,4 Milliarden Menschen nutzen Holz oder Holzkohle zum Kochen.

Um die Herstellungskette von Holzkohle nachhaltiger und klimafreundlicher zu gestalten, empfiehlt die FAO, den bislang zu großen Teilen informellen Sektor stärker zu regulieren und Anreize zu setzen. Dadurch sollen nachhaltigere Waldnutzungsformen attraktiver werden und sich Investitionen in effizientere Technologien lohnen. Staaten mit Holzkohleproduktion sollen nach Ansicht der FAO zudem erwägen, ob sie Klimaschutzmaßnahmen in dem Sektor auf ihre Klimaziele im Rahmen der internationalen Klimaverhandlungen anrechnen wollen.

klimaretter.info/em

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen