Schwerpunkte

Meeresspiegel | E-Mobilität | Wahl

Orlando steigt komplett auf Grünstrom um

Orlando im US-Bundesstaat Florida will bis 2050 den Komplettumstieg auf erneuerbare Energien schaffen. 100 Prozent des Stroms, den die Touristenhochburg der Vereinigten Staaten verbraucht, sollen dann aus regenerativen Quellen kommen. Das beschloss der Stadtrat der von den Demokraten regierten Kommune in dieser Woche.

BildOrlando bei Nacht. Die Stadt hat eine Viertelmillion Einwohner, wird aber jedes Jahr von mehr als 60 Millionen Touristen besucht. (Foto: Ricardo Mangual/​Flickr)

Orlando ist schon die 40. Stadt in den USA, die es sich zum Ziel setzt, bis zur Jahrhundertmitte zu 100 Prozent auf Ökostrom umzusteigen. Weitere Städte sind San Diego, Salt Lake City, Atlanta, Chicago oder Olympia.

Schon seit mehreren Jahren bemüht sich Orlando darum, eine besonders "grüne" Stadt zu werden. Die Stadt bekennt sich zum Pariser Klimaabkommen und will bis 2040 seine Luftverschmutzung und seinen Klimagas-Ausstoß um 90 Prozent senken.

Landesweit haben sich schon über 200 Bürgermeister zu einer klimafreundlichen Entwicklung in ihren Städten bekannt.

klimaretter.info/vk

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen