Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Stromnetz: Volksentscheid zulässig

Seit Jahren brodelt es in Hamburg: Rekommunalisierung der Stadtstromnetze oder doch nicht? Das Hamburger Verfassungsgericht hat nun die Klage gegen den geplanten Volksentscheid zur Frage abgelehnt, wie das Hamburger Abendblatt berichtet. Geklagt hatte die CDU-Fraktion der Hamburgischen Bürgerschaft: Mit dem Volksentscheid würde in unzulässiger Art und Weise in den Hamburger Haushalt eingegriffen. Nun wurde die im vergangenen Dezember eingereichte Klage wegen verfehlter Fristeinhaltung gar nicht erst bearbeitet. Damit wird der Volksentscheid zusammen mit der Bundestagswahl im September stattfinden.


Volksentscheid in der Hansestadt: Zeitgleich mit der Bundestagswahl werden die Hamburger über den Rückkauf ihres Stromnetzes abstimmen. (Foto: Schulze von Glaßer)

"Wir freuen uns über das grüne Licht für den Volksentscheid", hieß es beim Initiator, dem Bündnis "Unser Hamburg – Unser Netz". "Die Hamburger Bürgerinnen und Bürger sind nun aufgefordert, über diese zentrale Weichenstellung der Energiepolitik zu entscheiden", erklärten Manfred Braasch vom BUND Hamburg, Theo Christiansen vom Kirchenkreis Hamburg-Ost und Günter Hörmann von der Hamburger Verbraucherzentrale. "Kommunale Netze sind gut für die Energiewende, und die Gewinne aus dem Netzbetrieb verbleiben zudem in Hamburg“, betonten die Bündnispartner.

Bereits im Sommer 2011 fand das einem Volksentscheid vorausgehende Volksbegehren zum Rückkauf der Stromnetze in der Hansestadt statt. Damals gelang es dem Bündnis innerhalb von drei Wochen, nahezu die doppelte Anzahl der nötigen Unterschriften zu sammeln.

klimaretter.info/scz


comments powered by Disqus
Diesen Text mit einem Klick honorieren:    [Erklärung]

Übrigens: Guter Journalismus kostet...

Sie können die Texte auf klimaretter.info kostenlos lesen. Erstellt werden sie jedoch von bezahlten Redakteuren. Unterstützen Sie den Klimaretter-Förderverein Klimawissen e. V. einmalig durch eine Spende oder dauerhaft mit einer Fördermitgliedschaft.

Spendenkonto

Spendenkonto
 

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren:

Donnerstag, 19. September 2013, 08:45 Uhr
"Den Hamburger Energiefrieden schaffen"
FotoNoch 3 Tage bis zur Wahl: Alle reden über die Stromnetze, wenn es um den Volksentscheid am Sonntag zum Energienetz-Rückkauf in Hamburg geht. Dabei steht viel mehr auf dem Spiel: neben der politischen Glaubwürdigkeit des SPD-Senats auch die Fernwärmeversorgung der Hansestadt. Welche historische Bedeutung die Abstimmung hierfür hat und wie der Energiekonzern Vattenfall den Senat bisher an der Nase herumführt, erläutert Matthias Ederhof, Vorstandsmitglied der Bürgergenossenschaft EnergieNetz Hamburg, die den Rückkauf der Netze mitfinanzieren will.
Interview: Daniel Seemann  [mehr...]
Freitag, 20. September 2013, 09:00 Uhr
"Die Netze sind wie ein Festgeldkonto"
FotoNoch 2 Tage bis zur Wahl: Viele kleine Kraftwerke, die an unzähligen Orten die Energieversorgung eines ganzen Landes sichern – sieht so die Energieerzeugung der Zukunft aus? Und welche Rolle spielen Großkraftwerke wie das in Hamburg-Moorburg dabei? Auch darüber, warum er sich für einen hundertprozentigen Rückkauf der Energienetze in Hamburg einsetzt, sprach klimaretter.info mit Heiko von Tschischwitz, Geschäftsführer des Ökostromanbieters Lichtblick.
Interview: Daniel Seemann [mehr...]
Samstag, 21. September 2013, 14:09 Uhr
Auch Hamburg hat die Wahl
FotoNoch 1 Tag bis zur Entscheidung: Am Sonntag stimmen Hamburgs Bürger und Bürgerinnen bei einem Volksentscheid darüber ab, ob die Energienetze wieder von der Stadt zurückgekauft werden oder bei den Energiekonzernen Vattenfall und Eon verbleiben. Gerade in den letzten Tagen gab es noch einige interessante Entwicklungen, die den Ausgang der Abstimmung möglicherweise entscheidend beeinflussen.
Eine Analyse von Daniel Seemann [mehr...]
Freitag, 20. September 2013, 15:09 Uhr
Hamburger finanzieren Stromnetz-Rückkauf
FotoBürgergenossenschaft stellt 50 Millionen Euro für den Rückkauf von Hamburgs Stromnetz zur Verfügung [mehr...]
Sonntag, 22. September 2013, 22:53 Uhr
Hamburger stimmen für Netzrückkauf
FotoDie Hamburger Bürger und Bürgerinnen haben sich mit einer knappen Mehrheit für den Rückkauf der Energienetze in der Hansestadt ausgesprochen. Jetzt muss der SPD-Senat den Vorschlag der Volksinitiative "Unser Hamburg – Unser Netz" umsetzen und sich um den Erwerb der Netze bemühen. Ein langer Weg mit einigen Hindernissen. 
Aus Hamburg Daniel Seemann [mehr...]
Mittwoch, 25. September 2013, 15:36 Uhr
Bürgerschaft berät zum Volksentscheid
FotoDie Hamburger Bürgerschaft hat am Mittwoch über einen Fahrplan zur Rekommunalisierung der Energienetze beraten [mehr...]
Freitag, 03. Mai 2013, 15:53 Uhr
Energienetze in Bürgerhand
FotoVieles deutet darauf hin, dass die Hamburger Bürger im September per Volksentscheid für die Rekommunalisierung der Hamburger Energienetze stimmen werden. Die am Freitag gegründete Genossenschaft "EnergieNetz Hamburg" geht noch einen Schritt weiter: Sie will nicht nur die Einwohner der Elbmetropole am Netzkauf beteiligen. 
Aus Hamburg Daniel Seemann [mehr...]
Mittwoch, 04. Juli 2012, 08:26 Uhr
Hamburg kauft Gasnetz zurück
Zumindest teilweise: 25,1 Prozent des Netzes gehören jetzt wieder der Hansestadt [mehr...]
Donnerstag, 23. Juni 2011, 16:45 Uhr
Hamburg: 116.000 fordern Rekommunalisierung
Das Volksbegehren "Unser Hamburg – Unser Netz" hat in den vergangenen drei Wochen fast doppelt so viele Stimmen gesammelt wie benötigt. Nun muss sich die Hamburger Bürgerschaft mit dem Wunsch, das Stromnetz zu rekommunalisieren, beschäftigen.
Von Johanna Treblin
[mehr...]
Dienstag, 24. September 2013, 08:27 Uhr
Netzrückkauf: "Der Wettbewerb ist unfair"
FotoNach dem Erfolg des Volksentscheids in Hamburg: Im Streit um die Rückeroberung der Netze haben Städte und Gemeinden oft die schlechteren Karten. Denn das Energiewirtschaftsgesetz begünstigt die alten Netzbetreiber mit unfairen Regelungen, sagen Kurt Berlo und Oliver Wagner vom Wuppertal-Institut. Trotzdem gab es in den letzten Jahren eine Welle von Rekommunalisierungen und Stadtwerke-Neugründungen, zeigt ihre neue Studie. 
Interview: Eva Mahnke
[mehr...]
Donnerstag, 02. Juni 2011, 08:02 Uhr
Olaf Scholz reichen 25,1 Prozent
Heute startet das Volksbegehren "Unser Hamburg – Unser Netz" zur vollständigen Rekommunalisierung der Strom- und Gasnetze in Hamburg. In nur drei Wochen müssen 75.000 Unterschriften gesammelt werden. Die regierende SPD will nur eine Teilverstaatlichung mit 25,1 Prozent Anteil.
Von Martin Reeh
[mehr...]
Donnerstag, 19. September 2013, 12:24 Uhr
Vattenfall könnte Netz verkaufen
FotoHamburg hat bei einem Verkauf der Energienetze keinen Einfluss auf eine neue Eigentümerstruktur [mehr...]
Donnerstag, 16. Januar 2014, 13:30 Uhr
Vattenfall und Hamburg sind sich einig
BildKurz vor Toresschluss haben sich die Stadt Hamburg und der Energiekonzern Vattenfall auf einen Kaufpreis für das Strom- und Fernwärmenetz geeinigt. Ein Volksentscheid im September hatte den Senat zum Rückkauf verpflichtet. Auch das Gasnetz wird die Stadt noch von Eon zurückkaufen.
Von Susanne Ehlerding [mehr...]
Mittwoch, 21. August 2013, 16:40 Uhr
"Die Stadt hat gute Chancen"
FotoNoch 32 Tage bis zur Wahl: Ausgerechnet die aufs Kommunale bedachte SPD sperrt sich in Hamburg gegen die Rekommunalisierung der Stromnetze. Monika Schaal, umwelt- und energiepolitische Sprecherin der Hamburger SPD-Bürgerschaftsfraktion, erklärt im Interview, warum.
Interview: Daniel Seemann [mehr...]
Freitag, 06. September 2013, 09:09 Uhr
"Moorburg ist eine schwere Belastung"
FotoJuristische Auseinandersetzungen führten vor fünf Jahren zu der Entscheidung im schwarz-grünen Hamburger Senat, das umstrittene Kraftwerk Moorburg zu genehmigen. Ob es damals eine Alternative gab, wie es mit dem Vattenfall-Koloss weitergeht und was er für die Klimabilanz der Hansestadt bedeutet – diesen Fragen stellte sich die Grünen-Politikerin Anja Hajduk. Als damalige Umweltsenatorin trug sie die Entscheidung mit, das Kraftwerk zu bauen – und würde heute vieles anders machen.
Interview: Daniel Seemann [mehr...]

Werbung

Meinungen: Kommentar

Alle wollen nur Kohle

BildWer die Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg in den nächsten Wochen gewinnt, ist für den Klimaschutz ziemlich schnuppe. Die Braunkohle-Tagebaue in der brandenburgischen und sächsischen Lausitz will keiner wirklich verhindern. Eine Menschenkette von fast 8.000 Menschen interessiert die Wahlkämpfer herzlich wenig.
Ein Kommentar von Susanne Götze
[mehr...]

Meinungen: Überraschung der Woche

Maßbach, Merkel und vermurkste Wirtschaftsförderung

BildKalenderwoche 34: Dass Angela Merkel UN-Generalsekretär Ban Ki Moon einen Korb gibt und lieber bei der Deutschen Industrie redet, als zum Gipfeltreffen nach New York zu fahren, kostet die Bundesregierung fast ihre ganze klimapolitische Glaubwürdigkeit, sagt Jens Mühlhaus, Vorstand der Green City Energy AG und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]

mehr...

Bild
Serie

EEG 2014 – Was sich für wen ändert

Seit dem 1. August gilt das novellierte Erneuerbare-Energien-Gesetz. Klimaretter.info erklärt Ihnen, was auf Sie zukommt, und hat nachgehakt: Was bedeutet die Novelle für Eigenstrom­verbraucher, für Windpark-Projektierer, für die Bürgerenergie-Genossenschaft oder für den Stromkonzern? [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Auf ins Klimacamp! Nur in welches?

In allen deutschen Braunkohlerevieren finden in diesem Sommer Klimacamps statt. Es geht um Begegnung, Wissens­vermittlung und Aktionen für eine echte Energiewende, aber auch um Alternativen zum Wachstums­zwang. Auch in weiteren Sommercamps lässt sich das richtige Leben im falschen ausprobieren. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

Unabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Aktuell finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem haben sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Warschau ermöglicht. [mehr...]

Werbung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Enspire Award 2014: 5.000 Euro für nachhaltige Projekte
BildDer nachhaltige Umgang mit Ressourcen und ein daraus resultierender Lebensstil werden immer wichtiger. Umweltbewusste Kunden setzen daher auf den bundesweiten Ökostromanbieter Enspire. Die Ökostrom-Marke der Stadtwerke Konstanz verbindet die Lieferung nachhaltiger Energie mit exklusiven Mehrwerten. Kunden von Enspire können finanziell durch eine Beteiligung an den Konstanzer Stadtwerken von der Energiewende profitieren. Dafür erhalten sie auf eine Mindesteinlage von 500 Euro einen festen Zinssatz von 2,5 Prozent pro Jahr. [mehr...]

Stahlbranche: Dünne Replik

Zuletzt hatten wir uns vor der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes – zum wiederholten Male – mit der Anti-EEG-Kampagne der Stahllobby befassen müssen. Die Wirtschaftsvereinigung Stahl fühlte sich danach bemüßigt, auf ihrem eigenen Blog eine „Replik“ zu veröffentlichen. Diese beginnt so: Nun lernen wir[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

EEG 2014 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Klimakonferenz-Specials

Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Noch mehr Stillbeschäftigung
Bonn April 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Politik

Bild
Vattenfall-Verstrickungen bei Welzow-Süd

Externe Dienstleister mit Geschäftsbeziehungen zu Vattenfall beurteilten den Braunkohletagebau Welzow-Süd II in Brandenburg [mehr...]
Energie

Bild
Fracking verhindert Ölpreisschwankung

US-amerikanische Energiebehörde lobt die gestiegene Erölproduktion im Land als Faktor für Versorgungssicherheit [mehr...]
Protest

Bild
Greenpeace kippt Schlamm vors Rathaus

Berlin soll seinen Einfluss auf Brandenburg geltend machen und einen neuen Braunkohletagebau stoppen [mehr...]
Wirtschaft

Bild
EWE: Gewinn sinkt drastisch

Schlechtes Halbjahresergebnis bei Deutschlands fünftgrößtem Energiekonzern durch warmen Winter und sinkende Strompreise [mehr...]
Mobilität

Bild
Dresden hat den "Bahnhof des Jahres"

Sachsen-Metropole besitzt kundenfreundlichsten Bahnknotenpunkt einer Großstadt. Auch Hünfeld in der Rhön wird prämiert [mehr...]
Forschung

Bild
Grünes Wachstum für Südeuropa

Laut einer Studie benötigt die südeuropäische Solarbranche öffentliche Investitionen durch andere EU-Länder [mehr...]
Umwelt

Bild
Whitehaven Coal rodet weiter für Kohle

Eigentlich wollte der australische Kohlekonzern mit dem Ausbau seines Tagebaus Maules Creek auf ein Urteil des Umweltgerichts warten [mehr...]
Wohnen

Bild
Lichtblick bietet Öko beim Heizstrom

Wer eine Nachtspeicherheizung oder eine Wärmepumpe nutzt, kann auf ein weiteres Ökostrom-Angebot zurückgreifen [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Bild
Alle wollen nur Kohle

Wer die Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg in den nächsten Wochen gewinnt, ist für den Klimaschutz ziemlich schnuppe. Die Braunkohle-Tagebaue in der brandenburgischen und sächsischen Lausitz will keiner wirklich verhindern. Eine Menschenkette von fast 8.000 Menschen interessiert die Wahlkämpfer herzlich wenig.
Ein Kommentar von Susanne Götze
[mehr...]
Standpunkte

Bild
Die Revolution der Erneuerbaren

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben die Energiekonzerne über die Erneuerbaren gespottet und gelächelt. Nun müssen die großen Vier reihenweise ihre Kraftwerke abschalten – weil sie sich nicht mehr lohnen. Gut so, je mehr desto besser.
Ein Standpunkt von Franz Alt
[mehr...]
Rezension

Bild
Handbuch analysiert Klimabewegung

Das Klimacamp im Rheinland ist beendet, das in der Lausitz steht bevor. Die Camps sind Teil der Klimabewegung. Die Menschen hinter den Transparenten und auf Gipfel-Demos eint eine Frage: Wie können wir nur gegen die wirkmächtigen Produktions- und Handlungsmuster ankommen, die so fatal für das Klima sind? Ein umfangreiches Handbuch gibt einen Überblick.
Eine Rezension von Eva Mahnke
[mehr...]
Kolumnen

nick3
Macht mal Niederaußem dicht!

Oder wenigstens Jänschwalde: Klimaschutz könnte ganz einfach sein in Deutschland. Denn der mit Abstand größte Braunkohleverstromer der Welt braucht das klimaschädlichste aller europäischen Kraftwerke überhaupt nicht – wie die Mathematik belegt.
Eine Kolumne von Nick Reimer
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Halbschatten, schwärmende Nachtspeicher und gute Nachrichten

Kalenderwoche 33: Der Kohlekonzern RWE befindet sich im Sinkflug – es geht in die richtige Richtung, findet Gero Lücking, Vorstand für Energiewirtschaft beim Ökostrom-Anbieter Lichtblick und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]