Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Stromnetz: Volksentscheid zulässig

Seit Jahren brodelt es in Hamburg: Rekommunalisierung der Stadtstromnetze oder doch nicht? Das Hamburger Verfassungsgericht hat nun die Klage gegen den geplanten Volksentscheid zur Frage abgelehnt, wie das Hamburger Abendblatt berichtet. Geklagt hatte die CDU-Fraktion der Hamburgischen Bürgerschaft: Mit dem Volksentscheid würde in unzulässiger Art und Weise in den Hamburger Haushalt eingegriffen. Nun wurde die im vergangenen Dezember eingereichte Klage wegen verfehlter Fristeinhaltung gar nicht erst bearbeitet. Damit wird der Volksentscheid zusammen mit der Bundestagswahl im September stattfinden.


Volksentscheid in der Hansestadt: Zeitgleich mit der Bundestagswahl werden die Hamburger über den Rückkauf ihres Stromnetzes abstimmen. (Foto: Schulze von Glaßer)

"Wir freuen uns über das grüne Licht für den Volksentscheid", hieß es beim Initiator, dem Bündnis "Unser Hamburg – Unser Netz". "Die Hamburger Bürgerinnen und Bürger sind nun aufgefordert, über diese zentrale Weichenstellung der Energiepolitik zu entscheiden", erklärten Manfred Braasch vom BUND Hamburg, Theo Christiansen vom Kirchenkreis Hamburg-Ost und Günter Hörmann von der Hamburger Verbraucherzentrale. "Kommunale Netze sind gut für die Energiewende, und die Gewinne aus dem Netzbetrieb verbleiben zudem in Hamburg“, betonten die Bündnispartner.

Bereits im Sommer 2011 fand das einem Volksentscheid vorausgehende Volksbegehren zum Rückkauf der Stromnetze in der Hansestadt statt. Damals gelang es dem Bündnis innerhalb von drei Wochen, nahezu die doppelte Anzahl der nötigen Unterschriften zu sammeln.

klimaretter.info/scz


comments powered by Disqus
Diesen Text mit einem Klick honorieren:    [Erklärung]

Übrigens: Guter Journalismus kostet...

Sie können die Texte auf klimaretter.info kostenlos lesen. Erstellt werden sie jedoch von bezahlten Redakteuren. Unterstützen Sie den Klimaretter-Förderverein Klimawissen e. V. einmalig durch eine Spende oder dauerhaft mit einer Fördermitgliedschaft.

Spendenkonto

Spendenkonto
 

Werbung

Dies könnte Sie auch interessieren:

Donnerstag, 19. September 2013, 08:45 Uhr
"Den Hamburger Energiefrieden schaffen"
FotoNoch 3 Tage bis zur Wahl: Alle reden über die Stromnetze, wenn es um den Volksentscheid am Sonntag zum Energienetz-Rückkauf in Hamburg geht. Dabei steht viel mehr auf dem Spiel: neben der politischen Glaubwürdigkeit des SPD-Senats auch die Fernwärmeversorgung der Hansestadt. Welche historische Bedeutung die Abstimmung hierfür hat und wie der Energiekonzern Vattenfall den Senat bisher an der Nase herumführt, erläutert Matthias Ederhof, Vorstandsmitglied der Bürgergenossenschaft EnergieNetz Hamburg, die den Rückkauf der Netze mitfinanzieren will.
Interview: Daniel Seemann  [mehr...]
Freitag, 20. September 2013, 09:00 Uhr
"Die Netze sind wie ein Festgeldkonto"
FotoNoch 2 Tage bis zur Wahl: Viele kleine Kraftwerke, die an unzähligen Orten die Energieversorgung eines ganzen Landes sichern – sieht so die Energieerzeugung der Zukunft aus? Und welche Rolle spielen Großkraftwerke wie das in Hamburg-Moorburg dabei? Auch darüber, warum er sich für einen hundertprozentigen Rückkauf der Energienetze in Hamburg einsetzt, sprach klimaretter.info mit Heiko von Tschischwitz, Geschäftsführer des Ökostromanbieters Lichtblick.
Interview: Daniel Seemann [mehr...]
Samstag, 21. September 2013, 14:09 Uhr
Auch Hamburg hat die Wahl
FotoNoch 1 Tag bis zur Entscheidung: Am Sonntag stimmen Hamburgs Bürger und Bürgerinnen bei einem Volksentscheid darüber ab, ob die Energienetze wieder von der Stadt zurückgekauft werden oder bei den Energiekonzernen Vattenfall und Eon verbleiben. Gerade in den letzten Tagen gab es noch einige interessante Entwicklungen, die den Ausgang der Abstimmung möglicherweise entscheidend beeinflussen.
Eine Analyse von Daniel Seemann [mehr...]
Freitag, 20. September 2013, 15:09 Uhr
Hamburger finanzieren Stromnetz-Rückkauf
FotoBürgergenossenschaft stellt 50 Millionen Euro für den Rückkauf von Hamburgs Stromnetz zur Verfügung [mehr...]
Sonntag, 22. September 2013, 22:53 Uhr
Hamburger stimmen für Netzrückkauf
FotoDie Hamburger Bürger und Bürgerinnen haben sich mit einer knappen Mehrheit für den Rückkauf der Energienetze in der Hansestadt ausgesprochen. Jetzt muss der SPD-Senat den Vorschlag der Volksinitiative "Unser Hamburg – Unser Netz" umsetzen und sich um den Erwerb der Netze bemühen. Ein langer Weg mit einigen Hindernissen. 
Aus Hamburg Daniel Seemann [mehr...]
Mittwoch, 25. September 2013, 15:36 Uhr
Bürgerschaft berät zum Volksentscheid
FotoDie Hamburger Bürgerschaft hat am Mittwoch über einen Fahrplan zur Rekommunalisierung der Energienetze beraten [mehr...]
Freitag, 03. Mai 2013, 15:53 Uhr
Energienetze in Bürgerhand
FotoVieles deutet darauf hin, dass die Hamburger Bürger im September per Volksentscheid für die Rekommunalisierung der Hamburger Energienetze stimmen werden. Die am Freitag gegründete Genossenschaft "EnergieNetz Hamburg" geht noch einen Schritt weiter: Sie will nicht nur die Einwohner der Elbmetropole am Netzkauf beteiligen. 
Aus Hamburg Daniel Seemann [mehr...]
Mittwoch, 04. Juli 2012, 08:26 Uhr
Hamburg kauft Gasnetz zurück
Zumindest teilweise: 25,1 Prozent des Netzes gehören jetzt wieder der Hansestadt [mehr...]
Donnerstag, 23. Juni 2011, 16:45 Uhr
Hamburg: 116.000 fordern Rekommunalisierung
Das Volksbegehren "Unser Hamburg – Unser Netz" hat in den vergangenen drei Wochen fast doppelt so viele Stimmen gesammelt wie benötigt. Nun muss sich die Hamburger Bürgerschaft mit dem Wunsch, das Stromnetz zu rekommunalisieren, beschäftigen.
Von Johanna Treblin
[mehr...]
Dienstag, 24. September 2013, 08:27 Uhr
Netzrückkauf: "Der Wettbewerb ist unfair"
FotoNach dem Erfolg des Volksentscheids in Hamburg: Im Streit um die Rückeroberung der Netze haben Städte und Gemeinden oft die schlechteren Karten. Denn das Energiewirtschaftsgesetz begünstigt die alten Netzbetreiber mit unfairen Regelungen, sagen Kurt Berlo und Oliver Wagner vom Wuppertal-Institut. Trotzdem gab es in den letzten Jahren eine Welle von Rekommunalisierungen und Stadtwerke-Neugründungen, zeigt ihre neue Studie. 
Interview: Eva Mahnke
[mehr...]
Donnerstag, 02. Juni 2011, 08:02 Uhr
Olaf Scholz reichen 25,1 Prozent
Heute startet das Volksbegehren "Unser Hamburg – Unser Netz" zur vollständigen Rekommunalisierung der Strom- und Gasnetze in Hamburg. In nur drei Wochen müssen 75.000 Unterschriften gesammelt werden. Die regierende SPD will nur eine Teilverstaatlichung mit 25,1 Prozent Anteil.
Von Martin Reeh
[mehr...]
Donnerstag, 19. September 2013, 12:24 Uhr
Vattenfall könnte Netz verkaufen
FotoHamburg hat bei einem Verkauf der Energienetze keinen Einfluss auf eine neue Eigentümerstruktur [mehr...]
Donnerstag, 16. Januar 2014, 13:30 Uhr
Vattenfall und Hamburg sind sich einig
BildKurz vor Toresschluss haben sich die Stadt Hamburg und der Energiekonzern Vattenfall auf einen Kaufpreis für das Strom- und Fernwärmenetz geeinigt. Ein Volksentscheid im September hatte den Senat zum Rückkauf verpflichtet. Auch das Gasnetz wird die Stadt noch von Eon zurückkaufen.
Von Susanne Ehlerding [mehr...]
Mittwoch, 21. August 2013, 16:40 Uhr
"Die Stadt hat gute Chancen"
FotoNoch 32 Tage bis zur Wahl: Ausgerechnet die aufs Kommunale bedachte SPD sperrt sich in Hamburg gegen die Rekommunalisierung der Stromnetze. Monika Schaal, umwelt- und energiepolitische Sprecherin der Hamburger SPD-Bürgerschaftsfraktion, erklärt im Interview, warum.
Interview: Daniel Seemann [mehr...]
Freitag, 06. September 2013, 09:09 Uhr
"Moorburg ist eine schwere Belastung"
FotoJuristische Auseinandersetzungen führten vor fünf Jahren zu der Entscheidung im schwarz-grünen Hamburger Senat, das umstrittene Kraftwerk Moorburg zu genehmigen. Ob es damals eine Alternative gab, wie es mit dem Vattenfall-Koloss weitergeht und was er für die Klimabilanz der Hansestadt bedeutet – diesen Fragen stellte sich die Grünen-Politikerin Anja Hajduk. Als damalige Umweltsenatorin trug sie die Entscheidung mit, das Kraftwerk zu bauen – und würde heute vieles anders machen.
Interview: Daniel Seemann [mehr...]

Werbung

Meinungen: Überraschung der Woche

Irritierender IPCC-Bericht, japanische Ökoenergieskepsis und eine Umfrage

BildKalenderwoche 16: Nach dem neuen Sachstandsbericht des Weltklimarats warnt Matthias Willenbacher, Gründer des Projektentwicklers juwi und Mitherausgeber von klimaretter.info, allzu viel Hoffnung auf Atomkraft und CCS zu setzen. Stattdessen sollte Deutschland entschlossen den Ausbau der Erneuerbaren vorantreiben und die EEG-Reform nachbessern – auch um Ländern wie Japan ein Vorbild zu sein. [mehr...]

Meinungen: Hacks Pinselstrich

Entsorgte Politiker

hack-groesserWenn Politiker aus der zweiten Reihe sich "Sorgen um die Energieversorgung" machen, dann reicht es nicht mehr, sich Sorgen zu machen. Dann gilt Alarmstufe Rot!
Eine Kolumne von Hermann Josef Hack
[mehr...]

mehr...

Bild
Serie

Leben mit der Katastrophe

Erdbeben, Tsunami, Atomunfall: Vor drei Jahren gingen die Nachrichten von der Katastrophe in Fukushima um die Welt. Der dreifache Super-GAU in Japan brachte das Aus für die deutschen AKW. Doch jetzt will Japan seine Reaktoren wieder hochfahren. Und die Nöte der Betroffenen scheinen auch bei uns vergessen. [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Die Energiewende nicht abwürgen!

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel ist mit seinen Plänen zur EEG‑Reform dabei, den Ausbau der erneuerbaren Energien zu kappen. Das würde Kohlestrom noch attraktiver machen und die Debatte über Atomkraftwerke wieder anfachen. Dagegen formiert sich Widerstand, bei dem jede Unterschrift zählt. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

Unabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Aktuell finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem haben sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Warschau ermöglicht. [mehr...]

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Wie Crowdfunding die Energiewende voranbringt
LC Bioenergie 3 600"Vielleicht haben wir zu spät auf erneuerbare Energien gesetzt", gab RWE-Chef Peter Terium kürzlich zu. Während Politik und Großkonzerne die Energiewende viel zu zögerlich angehen, werden immer mehr Bürger selbst aktiv. Für Menschen, denen eine Energiegenossenschaft zu aufwendig ist, gibt es jetzt ganz neue Wege, die eine Teilhabe einfacher als je zuvor machen. [mehr...]

RWE: Den Bürger mimen

Heute geht es um Bürgerenergie. In Deutschland waren Ende 2012 insgesamt 47 Prozent der installierten Ökostromleistung in Deutschland nach der Eigentümerstruktur Bürger-Energieanlagen – installiert von Privatleuten oder Genossenschaften. Das geht zumindest aus einer Studie hervor, die auf der Internetseite die-buergerenergiewende.de zu[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Atomkatastrophe Fukushima - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategie - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Klimakonferenz-Specials

Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Noch mehr Stillbeschäftigung
Bonn April 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Politik

Bild
Grünen-Anhänger rügen ihre Partei

Die Anhänger der Ökopartei fordern mehr Engagement von ihrer Partei im Europawahlkampf [mehr...]
Energie

Bild
Ukraine will Energiewende light

Kiew will sich mit US-Hilfe unabhängiger von russischem Erdgas machen – vor allem durch Bioenergie [mehr...]
Protest

Bild
RWE-Aktionärstreffen blockiert

Die Jahreshauptversammlung des Energiekonzerns in der Essener Grugahalle wird von Protesten begleitet [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Milliarden-Bescherung durch EEG-Umlage

Auf über 250 Millionen zusätzliche Euro kann sich der Finanzminister freuen – aus der Umsatzsteuer auf die steigende Ökostrom-Umlage [mehr...]
Mobilität

Bild
Umstieg aufs Fahrrad kann Leben retten

Weltgesundheitsorganisation: Mit Radverkehr lassen sich neue Jobs schaffen und Tausende Tote vermeiden [mehr...]
Forschung

Bild
Klimafreundlichere Kamele

Kamele stoßen beim Wiederkäuen weniger Methan aus als gedacht, ergibt eine schweizerische Studie [mehr...]
Umwelt

Bild
Kein Grund zur Klage

Die Bürger der nordwestchinesischen Stadt Lanzhou dürfen nicht wegen der Vergiftung ihres Trinkwassers durch ein Ölleck klagen [mehr...]
Konsum

Bild
EU droht dem Plastikmonster – ein bisschen

Das EU-Parlament will den Verbrauch von leichten Plastiktüten zur Schonung der Umwelt bis 2019 um 80 Prozent verringern [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Foto
Tempolimit jetzt!

Schluss mit der Kuschel-Energiewende: Deutschland muss endlich anfangen, den Klimaschutz ernst zu nehmen. Statt immer nur über die Kosten zu reden, muss der sechstgrößte Klimasünder der Welt die Überlebensfrage stellen. Und schlüssig beantworten.
Ein Kommentar von Nick Reimer
[mehr...]
Standpunkte

Bild
Verspargelung? "Mehr Pragmatismus!"

Eine Gesellschaft auf Basis der Ökoenergien bedeutet eine umfassende Elektrifizierung der wesentlichen Lebensbereiche. Ohne neue Leitungen bräuchten wir mehr Kraftwerke und Speicher – also mehr Eingriffe. Statt über den Netzausbau zu lamentieren, sollten wir lieber über Design, Ausgleich und Beteiligungsformen reden. Teil 4 der klimaretter.info-Debatte zur Ästhetik der Energiewende.
Ein Standpunkt von Dieter Janecek, Landesvorsitzender der Grünen in Bayern
[mehr...]
Rezension

Bild
"Bitte bekommt keine Kinder"

Ein Fotojournalist aus dem Wendland ist nach Fukushima gereist. Herausgekommen sind 17.000 Bilder und 44 Reportagen, aus denen er ein eindrucksvolles Buch gemacht hat. Es zeigt, was in den meisten Fällen ausgeblendet wird: das Elend nach der Katastrophe. Teil 7 unserer Serie zum dritten Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima
Eine Rezension von Lea Meister
[mehr...]
Kolumnen

Bild
Raus die Knete, gönnt euch was!

Es gibt einen neuen Megatrend: Konsumverzicht. Nun, da ihn auch der Spiegel aufs Titelblatt gehoben hat, reden endlich alle darüber. Doch eigentlich ist der Trend damit schon wieder vorbei. Demnächst kann man Verzichts-Ratgeber kaufen und für teures Geld Verzichts-Kurse buchen – und der Gegentrend steht auch schon vor der Tür. 
Eine Kolumne von Georg Etscheit
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Irritierender IPCC-Bericht, japanische Ökoenergieskepsis und eine Umfrage

Kalenderwoche 16: Nach dem neuen Sachstandsbericht des Weltklimarats warnt Matthias Willenbacher, Gründer des Projektentwicklers juwi und Mitherausgeber von klimaretter.info, allzu viel Hoffnung auf Atomkraft und CCS zu setzen. Stattdessen sollte Deutschland entschlossen den Ausbau der Erneuerbaren vorantreiben und die EEG-Reform nachbessern – auch um Ländern wie Japan ein Vorbild zu sein. [mehr...]