Schwerpunkte

G20 | Trump | Wahl

Biogas: Der Boom ist vorbei

Die Biogasbranche zeigt sich alarmiert über die neusten Marktentwicklungen. Diese seien "sehr ernüchternd", findet der Präsident des Fachverbandes Biogas, Josef Pellmeyer. Und Reinhard Schultz, Geschäftsführer des Biogasrates, kommentiert: "Der Biogasbranche geht es nicht gut." Die ursprünglich für dieses Jahr prognostizierte Zahl von 300 Neuanlagen musste von dem Verband am Mittwoch auf 268 nach unten korrigiert werden. Das sind 80 Prozent weniger neue Biogas-Anlagen als im Boomjahr 2011. Der Verband sieht eine Teilschuld bei dem novellierten Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Das habe den Biogasunternehmen mehr geschadet als genützt. Die rechtliche Besserstellung großer Biomethan-Anlagen habe zudem keine spürbare Trendwende hin zu mehr Einspeisung von Biomethan ins Erdgasnetz gebracht.


Immerhin 268 neue Biogas-Anlagen entstehen dieses Jahr in Deutschland – hier eine Anlage im vorpommerschen Penkun. Zu wenig, finden Vertreter der Branche. (Foto: Paul Langrock)

"Die Marktteilnehmer leben schon seit Längerem überwiegend von ihrem Auslandsgeschäft und vom Repowering", sagt Schultz. Insgesamt wird die installierte elektrische Leistung von Biogasanlagen in Deutschland in diesem Jahr um 182 Megawatt steigen – vor allem mithilfe von Erweiterungen bereits bestehender Anlagen, dem Repowering.

Dabei sollte Biogas bei der Energiewende eigentlich eine zentrale Rolle spielen. Der Vorteil: Es ist ein speicherbarer erneuerbarer Energieträger und unterscheidet sich damit von Wind und Sonne. Deshalb könnte Biogas die steigenden Anteile fluktuierender Stromerzeugung ausgleichen. "Erst durch die Einspeisung wird Biogas richtig sexy", findet Schultz. Über das Gasnetz könnten der Strom-, Wärme- und der Kraftstoffmarkt ohne Zusatzinvestitionen in die Infrastruktur mit erneuerbarer Energie beliefert werden. Dafür sollten Windparkbetreiber und Biomethan-Erzeuger enger zusammenarbeiten: "Ich denke hier an Power-to-Gas, damit ist eine technologische Integration von Windenergie und Biogas hinzukriegen", sagte Schultz im klimaretter.info-Interview.

klimaretter.info/bb

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen