Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Die Blindstelle der Photovoltaik

Jede achte Solaranlage in Deutschland arbeitet deutlich unterhalb des Optimums, das für einen profitablen Betrieb notwendig wäre - insgesamt zwölf Prozent. Wie eine Untersuchung der Messtechnik- und Beratungsfirma smartblue ergab, erreichen die betroffenen Anlagen teilweise sogar weniger als die Hälfte des Stromertrages, den sie eigentlich erbringen könnten. Mittelgroße Anlagen schneiden dabei besser ab als Klein- und Großanlagen. Insgesamt berücksichtigte die Analyse die Daten von über 600.000 Anlagen aus ganz Deutschland


Optimal austariert? 12 Prozent der deutschen Solaranlagen sind es nicht. (Foto: Reimer) 

Für die Minderleistungen sind unterschiedliche Faktoren verantwortlich. "Sowohl Defekte der Verkabelung als auch der Module tragen zur Minderung bei. Modulfehler werden hierbei häufig gar nicht oder erst viel später entdeckt ", erläutert Tomi Engel, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Solarenergie, das Ergebnis. "Ähnlich verhält es sich bei Verschattungen - schon Stromleitungen können die Leistung einzelner Strings spürbar senken. Bleiben schleichend zunehmende Ertragsminderungen wie wachsende Bäume oder Büsche unerkannt, können Solaranlagen schnell unrentabel werden." In Südbayern lassen sich etwa 1.000 bis 1.100 Kilowattstunden pro installierte Kilowatt-Leistung erreichen, in Norddeutschland sind noch 800 bis 900 Kilowatt möglich.

Der Einsatz von Monitoring-Lösungen für Photovoltaik-Anlagen kann hier Abhilfe schaffen: Die Überwachungsanlagen messen die Daten der Solarkraftwerke und verständigen bei möglichen Defekten die Besitzer. Wichtig ist hierbei allerdings, dass eine entsprechende Auswertung der Daten erfolgt. Sonst müssen sich die Anlagenbesitzer selber ihre Schlüsse aus den Daten ziehen, und das ist oft schlicht nicht möglich. Von Vorteil ist eine möglichst detaillierte Überwachung der Anlage, im Idealfall bis auf das einzelne Modul genau - samt entsprechend tiefgreifender Auswertung der so ermittelten Daten.

"Die perfekte Überwachung erkennt den Grund dafür und kann unterscheiden, ob schlechtes Wetter, Defekte, altersbedingte Degradationen oder Verschattungen die Ursache für die Ertragsminderung sind", erklärt Dr. Philipp Geiger, Gründer und Vorstand der smartblue AG. Das Unternehmen hat eine Überwachungslösung namens Smart Monitor entwickelt, die genau diese Analyse und Informationsaufbereitung automatisch durchführt.

klimaretter.info/red


comments powered by Disqus
Diesen Text mit einem Klick honorieren:    [Erklärung]

Übrigens: Guter Journalismus kostet...

Sie können die Texte auf klimaretter.info kostenlos lesen. Erstellt werden sie jedoch von bezahlten Redakteuren. Unterstützen Sie den Klimaretter-Förderverein Klimawissen e. V. einmalig durch eine Spende oder dauerhaft mit einer Fördermitgliedschaft.

Spendenkonto

Spendenkonto
 

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren:

Sonntag, 30. Juni 2013, 10:56 Uhr
"Energiewende geht deutlich günstiger"
FotoIn seinem Buch "Mein unmoralisches Angebot an die Kanzlerin. Denn die Energiewende darf nicht scheitern" entwirft Matthias Willenbacher seine Vision, wie ein Umstieg auf 100 Prozent erneuerbare Energien bis 2020 möglich ist. Sollte die Kanzlerin sich dafür einsetzen, will der juwi-Chef seine Anteile am Unternehmens verschenken. Teil 2: Über Starkwind, die optimale Größe von Rotorblättern und den Standortvorteil von eigenen Windparks.
Interview: Benjamin von Brackel [mehr...]
Donnerstag, 28. November 2013, 09:25 Uhr
"In der Hand von Großkonzernen"
FotoDer Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Umweltausschuss des Bundestages Josef Göppel kritisiert im klimaretter.info-Interview den Koalitionsvertrag: Er beende die Energiewende der Bürger, werfe Deutschland im Klimaschutz zurück und öffne die Tür für eine Rückkehr der Atomkraft.
Interview: Benjamin von Brackel [mehr...]
Samstag, 08. Januar 2011, 15:14 Uhr
1,5 Millionen Solarheizungen
Trotz der Turbulenzen wurden im vergangen Jahr über 100.000 neue Sonnenwärme-Anlagen installiert. Die Branche erwartet einen Aufschwung für 2011 [mehr...]
Montag, 30. Januar 2012, 16:47 Uhr
200 Megawatt Solarkraft für Indien
Ausschreibung im Bundestaat Rajasthan endet. Indien hinkt aber internationaler Entwicklung hinterher [mehr...]
Mittwoch, 11. April 2012, 09:02 Uhr
2012: Auch die Windkraft boomt
Bundesverband: Im ersten Quartal 2012 lieferten Windräder 15.682 Gigawattstunden [mehr...]
Samstag, 09. August 2014, 14:21 Uhr
3.000 solare Megawatt in China
BildVerkehrte Welt: Während die chinesische Energiebehörde zu mehr Tempo beim Solarausbau mahnt, bricht der Ausbau im "Energiewendeland" Deutschland weiter ein. Ganze 1.015 Megawatt Photovoltaik wurden im ersten Halbjahr in der Bundesrepublik neu ans Netz geschlossen – so viel wie in anderthalb Monaten im Jahr 2012.
Von Nick Reimer [mehr...]
Dienstag, 22. April 2014, 10:44 Uhr
34,5 Milliarden Euro für Erneuerbare
BildErstes Quartal 2014: Weltweite Nachfrage nach Sonne, Wind und Co zieht an [mehr...]
Donnerstag, 29. Dezember 2011, 15:34 Uhr
60 Prozent mehr Sonnenstrom
Solaranlagen haben im ablaufenden Jahr über 18 Milliarden Kilowattstunden Strom ins Netz eingespeist   [mehr...]
Sonntag, 13. Juli 2014, 16:22 Uhr
80 Prozent Eigenversorgung möglich
BildForschungsinstitut meldet solaren Durchbruch dank neuer Speichertechnologie [mehr...]
Freitag, 07. März 2014, 15:00 Uhr
Ab in die Wüste: Solon macht dicht
BildEs ist das Ende einer Berliner Forschungstradition: Der Solarmodulhersteller Solon schließt seine Pforten. Der Betrieb wird nach Dubai in die Vereinigten Arabischen Emirate verlagert. Die 1996 gegründete Firma gebe "dem globalen Druck" in der Photovoltaikbranche nach, sagte Betriebsstättenleiter Lars Podlowski heute in Berlin.
Aus Berlin Susanne Götze [mehr...]
Montag, 29. August 2011, 16:08 Uhr
Ab jetzt: 20 Prozent Ökostrom
Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft: Sonnenkraft überholt erstmals Wasserkraft. Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen: Gesamt-Energieverbrauch verringerte sich im ersten Halbjahr 2011 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 3 Prozent.
Von Charlotte Schumann [mehr...]
Donnerstag, 25. Juli 2013, 16:48 Uhr
Aleo Solar produziert wieder
FotoNach einem totalen Produktionsstopp geht bei dem Solarunternehmen die (Kurz-)Arbeit weiter. Aussichten trotzdem trüb [mehr...]
Montag, 11. Juni 2012, 17:33 Uhr
Aleo Solar schließt Werk in Spanien
Koreanischer Elektronikkonzern LG will hingegen seine Solar-Produktionskapazität verdreifachen [mehr...]
Sonntag, 16. Juni 2013, 08:13 Uhr
Altmaier will jetzt auch den Wind-Deckel
FotoDer Bundesumweltminister und der hessische Wirtschaftsminister wollen die Förderung der erneuerbaren Energien zurückfahren  [mehr...]
Mittwoch, 10. Juli 2013, 17:28 Uhr
Altmaier: "Ich will doch gar nicht bremsen"
FotoBundesumweltminister Peter Altmaier steht gehörig unter Druck: Kritiker werfen ihm vor, er wolle mit seinen Deckelungs-Plänen die Energiewende abwürgen, während in Brüssel Kanzlerin und Wirtschaftsminister beim Klimaschutz auf die Bremse treten. Im klimaretter.info-Interview erklärt er sich.
Interview: Benjamin von Brackel und Toralf Staud
[mehr...]

Werbung

Meinungen: Überraschung der Woche

Kühlschränke, Klimaziele und sprudelnde Steuern

BildKalenderwoche 35: Beim Energiesparen fehlt es noch immer an Anreizen aus der Politik, trotzdem kann heute schon jeder bei sich selbst anfangen, sagt Klaus Franz, Vorstandsmitglied beim Gesamtverband Dämmstoffindustrie und Mitherausgeber von klimaretter.info. Wie ein "Energie-Check" zu Hause zeigen kann, sind es oft die kleinen Dinge, die viel ausmachen. [mehr...]

Meinungen: Standpunkte

Eine Avantgarde der Energiewende

FotoExperten und Industrie haben die Energiewende nicht mehr im Griff. Die Umstellung auf Erneuerbare ist mit der bisherigen Netzstrategie nur zu schwindelnden Kosten zu schaffen. Deshalb gilt es, die Energieversorgung vom Kopf auf die Füße zu stellen. Dort, wo Energie nachgefragt wird, muss sie auch bereitgestellt werden. Eine Aufgabe für eine echte Energieavantgarde.
Ein Standpunkt von Andreas Knie und Dagmar Simon, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
[mehr...]

mehr...

Bild
Serie

EEG 2014 – Was sich für wen ändert

Seit dem 1. August gilt das novellierte Erneuerbare-Energien-Gesetz. Klimaretter.info erklärt Ihnen, was auf Sie zukommt, und hat nachgehakt: Was bedeutet die Novelle für Eigenstrom­verbraucher, für Windpark-Projektierer, für die Bürgerenergie-Genossenschaft oder für den Stromkonzern? [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Auf ins Klimacamp! Nur in welches?

In allen deutschen Braunkohlerevieren finden in diesem Sommer Klimacamps statt. Es geht um Begegnung, Wissens­vermittlung und Aktionen für eine echte Energiewende, aber auch um Alternativen zum Wachstums­zwang. Auch in weiteren Sommercamps lässt sich das richtige Leben im falschen ausprobieren. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

Unabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Aktuell finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem haben sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Warschau ermöglicht. [mehr...]

Werbung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Enspire Award 2014: 5.000 Euro für nachhaltige Projekte
BildDer nachhaltige Umgang mit Ressourcen und ein daraus resultierender Lebensstil werden immer wichtiger. Umweltbewusste Kunden setzen daher auf den bundesweiten Ökostromanbieter Enspire. Die Ökostrom-Marke der Stadtwerke Konstanz verbindet die Lieferung nachhaltiger Energie mit exklusiven Mehrwerten. Kunden von Enspire können finanziell durch eine Beteiligung an den Konstanzer Stadtwerken von der Energiewende profitieren. Dafür erhalten sie auf eine Mindesteinlage von 500 Euro einen festen Zinssatz von 2,5 Prozent pro Jahr. [mehr...]

Stahlbranche: Dünne Replik

Zuletzt hatten wir uns vor der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes – zum wiederholten Male – mit der Anti-EEG-Kampagne der Stahllobby befassen müssen. Die Wirtschaftsvereinigung Stahl fühlte sich danach bemüßigt, auf ihrem eigenen Blog eine „Replik“ zu veröffentlichen. Diese beginnt so: Nun lernen wir[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

EEG 2014 - Was sich für wen ändert
Grünes Geld
 - So legen Sie Ihr Geld gut grün an
Atomkatastrophe Fukushima
 - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategien - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Klimakonferenz-Specials

Berlin Juli 2014 - Der fünfte "Petersberger Dialog"
Bonn Juni 2014 - Die neue Ernsthaftigkeit
Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Noch mehr Stillbeschäftigung
Bonn April 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Energie

Bild
Weltweites Ökostrom-Rekordjahr

Trotz guter Zahlen für 2013 warnt die Internationale Energieagentur vor dem politischen Ausbremsen der Erneuerbaren [mehr...]
Protest

Bild
Olympia nicht stadt- und klimafreundlich

Drei Tage vor dem Senat hat das Berliner NOlympia-Bündnis heute den Fragenkatalog des DOSB mit "NO" beantwortet [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Steag komplett übernommen

Ein Bündnis von sieben Stadtwerken aus Nordrhein-Westfalen kauft die zweite Hälfte der kohlelastigen Steag [mehr...]
Mobilität

Bild
Petition für den Autoreisezug

Eine illustre Kampagne will die Bahn zum Erhalt der Züge bewegen, die Autos über Langstrecken transportieren [mehr...]
Forschung

Bild
Grünes Wachstum für Südeuropa

Laut einer Studie benötigt die südeuropäische Solarbranche öffentliche Investitionen durch andere EU-Länder [mehr...]
Umwelt

Bild
Whitehaven Coal rodet weiter für Kohle

Eigentlich wollte der australische Kohlekonzern mit dem Ausbau seines Tagebaus Maules Creek auf ein Urteil des Umweltgerichts warten [mehr...]
Wohnen

Bild
Feinstaubschleudern austauschen

Ab Januar gelten neue Grenzwerte für die Feinstaub-Emissionen von Holzöfen, Kaminen und Holzheizkesseln [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Foto
Windkraftgegner verlieren eben

Die Sachsenwahl zeigt auch: Wer populistisch gegen die Energiewende zu Felde zieht, wird scheitern. Deshalb wird auch die FDP in Brandenburg in zwei Wochen bei den Wahlen verlieren. Dort sind die erfolgreichsten FDP-Ortsverbände bei den Liberalen ausgetreten, weil sie – anders als die FDP-Kopferten – glühende Verfechter der Energiewende sind.
Ein Kommentar von Nick Reimer
[mehr...]
Standpunkte

Bild
Die Revolution der Erneuerbaren

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben die Energiekonzerne über die Erneuerbaren gespottet und gelächelt. Nun müssen die großen Vier reihenweise ihre Kraftwerke abschalten – weil sie sich nicht mehr lohnen. Gut so, je mehr desto besser.
Ein Standpunkt von Franz Alt
[mehr...]
Rezension

Bild
Handbuch analysiert Klimabewegung

Das Klimacamp im Rheinland ist beendet, das in der Lausitz steht bevor. Die Camps sind Teil der Klimabewegung. Die Menschen hinter den Transparenten und auf Gipfel-Demos eint eine Frage: Wie können wir nur gegen die wirkmächtigen Produktions- und Handlungsmuster ankommen, die so fatal für das Klima sind? Ein umfangreiches Handbuch gibt einen Überblick.
Eine Rezension von Eva Mahnke
[mehr...]
Kolumnen

nick3
Macht mal Niederaußem dicht!

Oder wenigstens Jänschwalde: Klimaschutz könnte ganz einfach sein in Deutschland. Denn der mit Abstand größte Braunkohleverstromer der Welt braucht das klimaschädlichste aller europäischen Kraftwerke überhaupt nicht – wie die Mathematik belegt.
Eine Kolumne von Nick Reimer
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Halbschatten, schwärmende Nachtspeicher und gute Nachrichten

Kalenderwoche 33: Der Kohlekonzern RWE befindet sich im Sinkflug – es geht in die richtige Richtung, findet Gero Lücking, Vorstand für Energiewirtschaft beim Ökostrom-Anbieter Lichtblick und Mitherausgeber von klimaretter.info. [mehr...]