DAS WAR 2008 - am 4. Mai: Zyklon Nargis wütet in Birma

atuem.jpg

Mit ungeahnter Wucht wütete der Tropensturm "Nargis" an den Küsten in Myanmar (Burma). 138.400 Menschen tötete er, viele davon hätten sicherlich überleben können, wenn nicht ein korruptes und unfähiges Regime der Hilfe für die Notleidenden im Wege gestanden hätte.

Allgemein wird 2008 ein stürmisches Jahr. Allein in Lateinamerika sind nach UN-Angaben 2008 rund 18 Millionen Menschen Opfer von Naturkatastrophen geworden. Etwa tausend Menschen kamen infolge von Überschwemmungen, Stürmen oder Dürre ums Leben, wie das UN-Büro für humanitäre Angelegenheiten (OCHA) in Genf mitteilte. Die Zahl der Hurrikane habe sich in den letzten 30 Jahren verfünffacht.

FOTO: Ein aufziehender Taifun vor der vietnamesischen Küste. REIMER

[Erklärung]  
Anzeige
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen