Anzeige

Elektroauto mit Strom-Flatrate

BildDer Energiekonzern Eon plant zusammen mit dem schwedischen Automobilhersteller Uniti eine Revolution auf der Straße. Ab 2019 will das Auto-Start-up sein Elektroauto "Uniti One" für etwa 15.000 Euro in der Grundausstattung in den Handel bringen – den Strom soll es dann von Eon kostenlos dazu geben. Zumindest für fünf Jahre und für eine Fahrleistung von bis zu 60.000 Kilometern.

BildStromflitzer der Zukunft? Schweden will in Sachen Verkehrswende vorlegen. (Foto: UNITI Sweden AB)

Die Produktion des Elektrofahrzeugs soll im nächsten Jahr im südschwedischen Landskrona starten, zunächst mit 50.000 Fahrzeugen pro Jahr. Zwischen 150 und 300 Kilometer weit soll der Elektrowagen kommen, und nur eine halbe Stunde für 200 Kilometer zum Aufladen benötigen. Nach Angaben des Unternehmens gibt es schon knapp 1.000 Vorbestellungen. Ab 2019 sollen die ersten Fahrzeuge ausgeliefert werden.

Uniti wirbt mit einer nachhaltigen Produktionskette und einem klimaneutralen Betrieb seines Modells One. Der kostenlose Strom für die ersten fünf Jahre soll ausschließlich aus Photovoltaik-Anlagen stammen. Bislang gibt es das Angebot nur für Schweden. Allerdings sei man schon mit diversen Autoherstellern in Deutschland in Kontakt, sagte Eon-Sprecher Markus Nitschke gegenüber klimaretter.info.

Aus reinen Umweltschutzgründen bietet der Energiekonzern den Solarstrom natürlich nicht für die fünf Jahre kostenlos an: Wer sich für das Paket aus Elektrowagen plus Grünstrom-Flatrate entscheidet, wird automatisch Eon-Kunde. "So bekommen wir neue Kunden hinzu", sagte Nitschke. Außerdem verspricht sich Eon von der Zusammenarbeit weitere Aufträge von Hausbesitzern, die selbst auf ihrem Dach Solarstrom erzeugen und im Keller speichern wollen.

klimaretter.info/bra

Zum Dossier: E-Mobilität – Verkehr unter Strom Bild

[Erklärung]  
blog comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige

Kolumnen

Alle Kolumnen lesen
Alle Herausgeber-Interviews lesen