Auszeichnungen Nominiert für den Grimme Online Award in der Kategorie Information .info Award 2010 Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Mach langsam

Die Europäische Bürgerinitiative "30 km/h – macht die Straßen lebenswert", setzt sich für eine innerörtliche Geschwindigkeits-Beschränkung von 30 Stundenkilometern ein. Tempo 30 ist eine kostengünstige Möglichkeit, die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer zu erhöhen, Stau in der Stadt zu minimieren sowie Lärm und Umweltbelastungen zu senken.


Runter vom Gas: Die ganze Stadt soll zur Tempo-30-Zone werden – mit Ausnahmen. (Bild: Wikimedia Commons)

Getragen wird die Initiative von Organisationen aus 16 Ländern, wie zum Beispiel der Europäischen Gesellschaft für Entschleunigung EUGENT, dem Klima-Bündnis, dem Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz, der European Cyclists´ Federation und Robin Wood.

Eine Europäische Bürgerinitiative (EBI) ist ein Volksbegehren auf EU-Ebene. Damit können EU-Bürger direkten Einfluss auf die Gesetzgebung der EU nehmen, wenn sie innerhalb eines Jahres mindestens eine Million Unterstützungserklärungen aus sieben oder mehr Mitgliedsländern der EU sammeln. Gelingt das, ist die EU-Kommission verpflichtet, das Thema aufzugreifen, eine Lösung vorzuschlagen und gegebenenfalls gesetzgeberisch tätig zu werden. Unterschrieben werden kann bis zum 13. November 2013.


comments powered by Disqus
Diesen Text mit einem Klick honorieren:    [Erklärung]

Übrigens: Guter Journalismus kostet...

Sie können die Texte auf klimaretter.info kostenlos lesen. Erstellt werden sie jedoch von bezahlten Redakteuren. Unterstützen Sie den Klimaretter-Förderverein Klimawissen e. V. einmalig durch eine Spende oder dauerhaft mit einer Fördermitgliedschaft.

Spendenkonto

Spendenkonto
 

Werbung

Dies könnte Sie auch interessieren:

Sonntag, 01. April 2012, 17:52 Uhr
Mehr Mitbestimmung in der EU
Eine Million Unterschriften: Seit heute gelten die Regeln der "Europäischen Bürgerinitiative". Polen will Ende des Klimaschutzes [mehr...]
Mittwoch, 30. Mai 2012, 15:28 Uhr
Volksbegehren gegen Nachtflüge gestartet
Berliner und Brandenburger wollen bessere Umweltauflagen am neuen Großflughafen BBI [mehr...]
Dienstag, 28. Mai 2013, 08:30 Uhr
"Ab 11. Juni ist jede Unterschrift wertlos"
FotoNur noch zwei Wochen bleiben dem Berliner Energietisch, um für das Volksbegehren zur Rekommunalisierung des Berliner Stromnetzes Unterstützer zu gewinnen. Die Aktivisten wollen, dass Vattenfall die Konzession verliert und stattdessen die öffentliche Hand die Verantwortung übernimmt. Doch fast 80.000 Unterschriften fehlen noch. Energietisch-Sprecher Stefan Taschner erläutert, warum er trotzdem an einen Erfolg glaubt. Und wo er die größten Gefahren sieht.
Interview: Nick Reimer [mehr...]
Donnerstag, 19. September 2013, 08:45 Uhr
"Den Hamburger Energiefrieden schaffen"
FotoNoch 3 Tage bis zur Wahl: Alle reden über die Stromnetze, wenn es um den Volksentscheid am Sonntag zum Energienetz-Rückkauf in Hamburg geht. Dabei steht viel mehr auf dem Spiel: neben der politischen Glaubwürdigkeit des SPD-Senats auch die Fernwärmeversorgung der Hansestadt. Welche historische Bedeutung die Abstimmung hierfür hat und wie der Energiekonzern Vattenfall den Senat bisher an der Nase herumführt, erläutert Matthias Ederhof, Vorstandsmitglied der Bürgergenossenschaft EnergieNetz Hamburg, die den Rückkauf der Netze mitfinanzieren will.
Interview: Daniel Seemann  [mehr...]
Mittwoch, 21. August 2013, 16:40 Uhr
"Die Stadt hat gute Chancen"
FotoNoch 32 Tage bis zur Wahl: Ausgerechnet die aufs Kommunale bedachte SPD sperrt sich in Hamburg gegen die Rekommunalisierung der Stromnetze. Monika Schaal, umwelt- und energiepolitische Sprecherin der Hamburger SPD-Bürgerschaftsfraktion, erklärt im Interview, warum.
Interview: Daniel Seemann [mehr...]
Donnerstag, 20. Februar 2014, 13:16 Uhr
"Es kann auch mal ein SUV sein"
BildAlle reden von Nachhaltigkeit, aber wenn es konkret wird, handeln die meisten doch dagegen. Warum für jeden ein ökologisches Leben gut ist, wie auch ein Spritschlucker Platz in einem nachhaltigen System findet und warum die Debatte über den Strompreis falsch ist, erklärt die Chefin des Rates für Nachhaltige Entwicklung Marlehn Thieme.
Interview: Joachim Wille [mehr...]
Donnerstag, 26. April 2012, 11:32 Uhr
26 Jahre Tschernobyl: EU-Bürgerbegehren gestartet
Bürgerinitiative "Meine Stimme gegen Atomkraft" sammelt Unterschriften in allen 27 EU-Ländern [mehr...]
Montag, 30. Dezember 2013, 23:10 Uhr
Allein gegen alle!
FotoWas wäre eigentlich, wenn ich mich im neuen Jahr nicht mehr ärgern müsste? Wenn alle in den Bayerischen Wald zum Urlauben fahren statt auf die Malediven. Und wenn sich die Staaten darauf einigen, alle Kohlekraftwerke und Ölbohrinseln dichtzumachen, weltweit.
Eine Kolumne von Georg Etscheit [mehr...]
Donnerstag, 23. Januar 2014, 15:15 Uhr
Auch wenig Feinstaub führt zu Herzinfarkt
Vollbild-VorschauEine erhöhte Feinstaubbelastung kann zu einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen [mehr...]
Montag, 13. Januar 2014, 17:00 Uhr
Auf die Straße gegen die Agrarindustrie
Vollbild-VorschauZum vierten Mal wird am kommenden Samstag in Berlin gegen die Agrarindustrie protestiert. "Wir haben es satt", sagen über 100 Organisationen und kritisieren die industrielle Massenproduktion – in der Hauptstadt startet in dieser Woche auch die weltgrößte Agrarmesse, die "Grüne Woche".
Aus Berlin Lea Meister [mehr...]
Montag, 18. November 2013, 11:16 Uhr
Auf in die Laubbeseitigungsschlacht
FotoGegen den Terror durch lautstarke Geräte zum Laubwegblasen haben Münchner Bürger ein Denkmal eingeweiht. Doch um die herbstliche Stille ist es wohl geschehen.
Eine Kolumne von Georg Etscheit [mehr...]
Mittwoch, 27. Februar 2013, 14:27 Uhr
Autofahren ist zu billig
Autofahren erzeugt hohe Unfall- und Umweltkosten, die zum großen Teil nicht durch Steuern und Versicherungen abgedeckt sind. Ein Pkw müsste in Deutschland rund 20.000 Euro teurer sein, um diese Kosten hereinzubekommen. Pro gefahrenem Kilometer müssten etwa 15 Cent zusätzlich gezahlt werden. Das geht aus einer Studie der Technischen Universität Dresden hervor.
Aus Frankfurt/Main Joachim Wille [mehr...]
Donnerstag, 26. September 2013, 06:36 Uhr
Berlin streitet über Stadtwerke
FotoDer Kampf um das Volksbegehren geht in die heiße Phase: Heute tagen Rot-Schwarz und Berlins Energiebürger [mehr...]
Samstag, 24. März 2012, 18:20 Uhr
Berlin: Opposition unterstützt Energietisch
Die Grünen haben als letzte der drei Oppositionsparteien die Unterstützung des Volksbegehrens zur Rekommunalisierung beschlossen [mehr...]
Sonntag, 10. Juni 2012, 08:09 Uhr
Berlin: SPD unterstützt Energietisch
Das Volksbegehren zur Rekommunalisierung der Stromversorgung hat unterdessen die erste Hürde fast geschafft [mehr...]

Werbung

Bild
Serie

Leben mit der Katastrophe

Erdbeben, Tsunami, Atomunfall: Vor drei Jahren gingen die Nachrichten von der Katastrophe in Fukushima um die Welt. Der dreifache Super-GAU in Japan brachte das Aus für die deutschen AKW. Doch jetzt will Japan seine Reaktoren wieder hochfahren. Und die Nöte der Betroffenen scheinen auch bei uns vergessen. [mehr...]

Aufmacherbild
Aktion des Monats

Die Energiewende nicht abwürgen!

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel ist mit seinen Plänen zur EEG‑Reform dabei, den Ausbau der erneuerbaren Energien zu kappen. Das würde Kohlestrom noch attraktiver machen und die Debatte über Atomkraftwerke wieder anfachen. Dagegen formiert sich Widerstand, bei dem jede Unterschrift zählt. [mehr...]

In eigener Sache
Unterstützen Sie guten Journalismus

Unabhängiger Journalismus braucht Förderer. Der Klimawissen e.V. unterstützt die Arbeit des Online-Magazins klimaretter.info. Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie für die Berichterstattung!

Aktuell finanzieren unsere Leser_innen rund eine viertel Redakteursstelle. Außerdem haben sie zuletzt die Berichterstattung zur Klimakonferenz in Warschau ermöglicht. [mehr...]

Werbung

Werbung


Verlagssonderveröffentlichung
Wie Crowdfunding die Energiewende voranbringt
LC Bioenergie 3 600"Vielleicht haben wir zu spät auf erneuerbare Energien gesetzt", gab RWE-Chef Peter Terium kürzlich zu. Während Politik und Großkonzerne die Energiewende viel zu zögerlich angehen, werden immer mehr Bürger selbst aktiv. Für Menschen, denen eine Energiegenossenschaft zu aufwendig ist, gibt es jetzt ganz neue Wege, die eine Teilhabe einfacher als je zuvor machen. [mehr...]

RWE: Den Bürger mimen

Heute geht es um Bürgerenergie. In Deutschland waren Ende 2012 insgesamt 47 Prozent der installierten Ökostromleistung in Deutschland nach der Eigentümerstruktur Bürger-Energieanlagen – installiert von Privatleuten oder Genossenschaften. Das geht zumindest aus einer Studie hervor, die auf der Internetseite die-buergerenergiewende.de zu[…] [mehr...]

Klimaretter-Dossiers

Atomkatastrophe Fukushima - Drei Jahre danach
Ästhetik der Energiewende - Alles verspargelt?
Sotschi 2014 - Winterspiele in den Subtropen
Koalitionsvertrag 2013 - Schlimmer als befürchtet
Volksentscheid in Hamburg - Rückkauf der Netze
Bundestagswahl 2013 - Energiewende auf der Kippe
Zukunft des EEG - Die Debatte zum "EEG 2.0"
EEG-Umlagebefreiung - Ausnahmen als Regel
Die Gesetze der Energiewende
 - Eine Analyse
Atomkraft nach Fukushima - Weltweites Innehalten 
25 Jahre Tschernobyl - Nichts gelernt aus dem GAU?
Atomunfall in Japan - Das Unglück von Fukushima
E 10 und das Politikversagen - Wie es nun weitergeht
Das Zwei-Grad-Ziel - Ist die Erwärmung zu stoppen?
Anpassungsstrategie - Das Meer steigt
Fussball-WM 2010 - Afrika im Klimawandel
Gekippte Kohlekraftwerke - Ausgekohlt
Nordrhein-Westfalen-Wahl 2010 - Die Klima-Wahl
Bundestagswahl 2009 - Klima ist Nebensache
Die Meseberg-Beschlüsse - Merkels Klimabilanz
McPlanet-Kongress - Beginn einer neuen Bewegung

Klimakonferenz-Specials

Was Warschau wert ist - Meinungen und Analysen
Warschau November 2013 - COP 19 in Polen
Warschau-Countdown - Die Welt vor Warschau
Bonn Juni 2013 - Kein Sinn für Dringlichkeit
Was Doha wert ist - Meinungen und Analysen
Doha Dezember 2012 - COP 18 in Katar
Doha-Countdown - Die Welt vor Doha
Durban Dezember 2011 - COP 17 in Südafrika
Durban-Countdown - Die Welt vor Durban
Berlin Juli 2011 - Petersberger Dialog ohne Ergebnis
Bonn Juni 2011 - Kein Frühling auf der Frühjahrstagung
Bangkok April 2011 - Verwaltung statt Klimarettung
Cancún Dezember 2010 - COP 16 in Mexiko
Cancún-Countdown - Die Welt vor Cancún
Tianjin Oktober 2010 - Letzte Konferenz vor Cancún
Bonn August 2010 - Die Sommerkonferenz
Bonn Juni 2010 - Noch mehr Stillbeschäftigung
Bonn April 2010 - Stillbeschäftigung in Bonn
Alternativgipfel April 2010 - Cochabamba
Kopenhagen Dezember 2009 - COP 15
Kopenhagen-Countdown - Vor dem Supergipfel 

Barcelona November 2009 - Noch viele Fragezeichen
Bangkok Oktober 2009 - Feinschliff am Text
Bonn Juni 2009 - Hoffnung auf ein Abkommen
Poznań Dezember 2008 - COP 14 in Polen
Bali Dezember 2007 - COP 13 in Indonesien


Werbung


Ressorts

Politik

Bild
Gabriel will chinesische Türen öffnen

Der Bundeswirtschaftsminister eröffnet ein deutsch-chinesisches "Wirtschaftsforum zur Energieeffizienz" [mehr...]
Energie

Bild
34,5 Milliarden Euro für Erneuerbare

Erstes Quartal 2014: Weltweite Nachfrage nach Sonne, Wind und Co zieht an [mehr...]
Protest

Bild
Borschemich soll wieder wachsen

Ein Widerstandsfest will Gemüse in dem todgeweihten Dorf im Rheinischen Braunkohlerevier anbauen [mehr...]
Wirtschaft

Bild
Milliardengewinne durch Braunkohle

Dass der europäische Emissionshandel am Boden liegt, hat die Braunkohleverstromung 2013 sehr rentabel gemacht [mehr...]
Mobilität

Bild
Österreich will Mobilitätswende in Europa

Europäische Verkehrs-, Umwelt- und Gesundheitsminister treffen sich unter dem Dach der UN in Paris [mehr...]
Forschung

Bild
Klimafreundlichere Kamele

Kamele stoßen beim Wiederkäuen weniger Methan aus als gedacht, ergibt eine schweizerische Studie [mehr...]
Umwelt

Bild
Neue Auflagen für Kohlekraftwerk Eemshaven

Das höchste Verwaltungsgericht der Niederlande entzieht dem RWE-Kraftwerk teilweise die naturschutzrechtliche Genehmigung [mehr...]
Ernährung

Bild
Agrarindustrie noch klimaschädlicher

Ein internationales Forscherteam weist nach, dass die Intensivierung der Landnutzung zu einer Erwärmung der Erdoberfläche führt [mehr...]

Werbung


Meinungen

Kommentar

Foto
Tempolimit jetzt!

Schluss mit der Kuschel-Energiewende: Deutschland muss endlich anfangen, den Klimaschutz ernst zu nehmen. Statt immer nur über die Kosten zu reden, muss der sechstgrößte Klimasünder der Welt die Überlebensfrage stellen. Und schlüssig beantworten.
Ein Kommentar von Nick Reimer
[mehr...]
Standpunkte

Bild
Energiewende: Abbruch statt Durchbruch

Die Energiewende ist auf die schiefe Bahn geraten – doch die Regierung verpasst den erneuerbaren Energien nur einen noch festeren Deckel. Die Lage ist ernst: Mit Geld und Kontakten hat die alte Lobby ihren Einfluss zurückgewonnen. Nicht nur Politiker und Medien spielen mit, auch viele Umweltverbände haben sich zu lange einlullen lassen.
Ein Standpunkt von Marco Bülow, SPD-Bundestagsabgeordneter
[mehr...]
Rezension

Bild
"Bitte bekommt keine Kinder"

Ein Fotojournalist aus dem Wendland ist nach Fukushima gereist. Herausgekommen sind 17.000 Bilder und 44 Reportagen, aus denen er ein eindrucksvolles Buch gemacht hat. Es zeigt, was in den meisten Fällen ausgeblendet wird: das Elend nach der Katastrophe. Teil 7 unserer Serie zum dritten Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima
Eine Rezension von Lea Meister
[mehr...]
Kolumnen

Bild
Raus die Knete, gönnt euch was!

Es gibt einen neuen Megatrend: Konsumverzicht. Nun, da ihn auch der Spiegel aufs Titelblatt gehoben hat, reden endlich alle darüber. Doch eigentlich ist der Trend damit schon wieder vorbei. Demnächst kann man Verzichts-Ratgeber kaufen und für teures Geld Verzichts-Kurse buchen – und der Gegentrend steht auch schon vor der Tür. 
Eine Kolumne von Georg Etscheit
[mehr...]
Überraschung der Woche

Bild
Irritierender IPCC-Bericht, japanische Ökoenergieskepsis und eine Umfrage

Kalenderwoche 16: Nach dem neuen Sachstandsbericht des Weltklimarats warnt Matthias Willenbacher, Gründer des Projektentwicklers juwi und Mitherausgeber von klimaretter.info, allzu viel Hoffnung auf Atomkraft und CCS zu setzen. Stattdessen sollte Deutschland entschlossen den Ausbau der Erneuerbaren vorantreiben und die EEG-Reform nachbessern – auch um Ländern wie Japan ein Vorbild zu sein. [mehr...]